Blog Navigation
Kategorien
Erotischer Link Tipp



Orion Surftipps
Unsere Beiträge

Flensburger ORION Shop hat sich gut eingelebt

Erstellt in Hinter den Kulissen von Maike am 23.März 2012

Die neuen, hell und freundlich gestalteten Verkaufsräume des ORION Shops im Schäferweg 12 kommen ein halbes Jahr nach der Neueröffnung nach wie vor sehr gut bei den Kunden an. Die Verkäuferinnen und die shoppingfreudigen Besucher schätzen die doppelt so große Verkaufsfläche und das neue Ambiente. Mit dem Umzug haben sich nicht nur die Parkplätze erweitert, auch das Einkaufserlebnis ist ein ganz anderes.

Seit dem 23. September 2011 nun stehen die netten Damen hinter dem neuen Tresen und erleben ihre Arbeit auch auf eine neue Art. Es sei nicht mehr so gedrängt und dunkel, berichtete mir meine Kollegin, die vorher auch schon 4 Jahre in den “alten” Verkaufsräumen tätig war. Das typische Rot des ORION Logos spiegelt sich im Teppich des Erotikshops wider, wechselnde Dekorationen im Geschäftsraum und den Schaufenstern sorgen immer wieder für frischen Wind und die offenen und gut gefüllten Regale machen das Einkaufen übersichtlich und einfach. Nun habe ich zwar ein ganz anderes Verhältnis zu erotischen Fachgeschäften, würde aber wetten, dass auch andere Personen (Leute, die ein Erotikgeschäft das erste Mal in ihrem Leben besuchen) sich dort von Anfang an wohlfühlen würden. Das Klischee von einem “Sexshop” wird hier nicht erfüllt, keine Videokabinen und Schmuddelecken. Alles in allem, eine sehr angenehme Atmosphäre! Aber was schreibe ich, seht hier:

Wer noch nicht da war, sollte sich das Ganze am besten mal persönlich anschauen. Auch Fetisch Fans haben dort nun ihre eigene kleine Fetischwelt, davon aber mehr im ORION Fetischblog

Wer keine Möglichkeit hat, den Flensburger ORION Shop oder ein anders ORION Erotikfachgeschäft zu besuchen, der hat natürlich rund um die Uhr die Möglichkeit unseren Online-Shop zu besuchen: ORION Erotikshop.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen / Bewertung: 3,25 von 5)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Katalog-Fotoshooting im Märchenschloss

Erstellt in Hinter den Kulissen von Sami am 16.März 2012

Die Vorbereitungen für den Herbst/Winter-Erotikkatalog von ORION sind schon seit längerem in vollem Gange und jetzt haben wir einige der ersten Bilder für Euch. Diesmal in einer malerischen Schloss-Kulisse, denn das Thema lautete “Märchen”. 

Vom 06.03. – 10.03. war unser Shooting-Team in Tschechien unterwegs, genauer gesagt im Chateau Luka in Jihlavou. Riesige Kronleuchter, rote Teppiche, große Gemälde in goldenen Rahmen, mit Stuck übersäte Decken, Pomp und Prunk in jedem Raum – einfach märchenhaft.
Und dieser Märchenfunke sprang auch auf die Wäschemodels über – unter anderem Veronika Bittó als “Das Mädchen mit den roten Schuhen”, Zuzana Havlícová als “Rotkäppchen”, Diane Dee Dee als “Rapunzel” und Lenka – Chicco Nicco in einer Pose von “Sterntaler”.
Alle Beteiligten hatten trotz des Stresses ein paar sehr schöne Tage und viel Spaß. Vielleicht kann man das auf dem einen oder anderen Bild erkennen… ;-)
Hier ein paar Eindrück vom Katalog-Fotoshooting:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen / Bewertung: 4,17 von 5)
Loading...Loading...
3 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

50 Jahre Carl Stephenson Verlag

Erstellt in Hinter den Kulissen von Sami am 8.März 2012

50 Jahre Carl Stephenson ErotikverlagHeute am 8. März 2012 kann der Flensburger Carl Stephenson Verlag auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken, die reich an literarischen Ereignissen ist. Aus diesem Grund hat der Erotik-Verlag eine kostenlose virtuelle Broschüre erstellt, die Interessierten auf dem verlagseigenen Portal (http://www.stephenson.de/) die Geschehnisse der vergangenen 50 Jahre mit einem Augenzwinkern schildert. Neben Zahlen, Daten und Fakten werden einige kuriose Details offenbart. So erschien Ende der Sechzigerjahre der Bildband “Helga & Bernd zeigen 100 Liebespositionen”, dessen anschauliche Bilder heute belustigen, denn das Paar wurde im Ganzkörper-Gymnastikanzug fotografiert. Anfang der Siebziger liebten die Deutschen nicht nur ihren Partner, sondern auch ein ganz besonderes Auto. Kurzerhand veröffentlichte der Verlag ein Magazin für Käfer-Fans, in dem ein Liebespaar seine Gelenkigkeit im VW unter Beweis stellte und das noch heute im Internet als Kultmagazin gehandelt wird. Mitte der Siebziger machten die Flensburger dann eine Ausnahme im erotischen Verlagsprogramm und kauften die deutschen Rechte an einer sensationellen Biografie, die dem Box-Idol Muhammad Ali ein Denkmal setzte. Ende der Achtziger ahnte noch niemand die Brisanz des Rechtekaufs eines englischen Bildband-Titels, denn erst Jahrzehnte später stellte sich heraus, dass die äußerst freizügigen Fotos einer jungen Dame in einem monatelangen Scheidungskrieg eine pikante Rolle spielen sollten: In dem Band “Die Freuden der Liebe” posierte Heather Mills, die inzwischen von Paul McCartney (“The Beatles”) geschieden ist.

Tradition und Erotik sind die Säulen des Verlags. Heute umfasst das Portfolio rund 400 Titel: darunter Sachbücher, erotische Kurzgeschichten, Romane und Ratgeber für eine breite Leserschaft, die auch als E-Books, Hörbücher und DVDs erhältlich sind. Im klassischen Buchhandel hat die erotische Literatur längst Einzug gehalten und der Carl Stephenson Verlag arbeitet mit den wichtigsten Großhändlern und Online-Portalen zusammen. Verlagsleiter Hans-Jürgen Bähr: “Als relativ kleines Verlagsteam haben wir uns durch Ehrgeiz und Engagement mit hochwertiger erotischer Literatur im Handel einen Namen gemacht.”

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...Loading...
1 Kommentar - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

ORION Sponsoring: Saison 2012/13 als Premium Partner der SG Flensburg-Handwitt

Erstellt in Hinter den Kulissen von Maike am 5.März 2012

Logo: Sportgemeinschaft Flensburg-HandewittDie “Hölle Nord” umfasst für mich nicht nur die Spieler und Trainer der SG Flensburg-Handewitt, sondern natürlich auch die Fans, die leidenschaftliches “Feuer im Hintern” haben, wenn es darum geht, das Runde ins Eckige zu bekommen.

Und auch die brennende Liebe zwischen dem nördlichsten Handballverein Deutschlands und ORION bleibt in der kommenden Saison erhalten. Bereits im 8. Jahr sponsert ORION die SG Flensburg-Handewitt – diese Saison sogar als “Premium Partner”. Traditionen müssen eben gepflegt und erweitert werden.
ORION übernimmt somit auch die Ausstattung der Wischerinnen, die Damen mit dem Feudel, die bei den Bundesligaheimspielen gekonnt für die Sicherheit der Spieler sorgen.
Durch die Erweiterung des Sponsoringpakets wird ORION auf den TV-Banden und der Homepage der SG, sowie dem Hallenmagazin des Vereins zu sehen sein.

Geschäftsführer Dierk Schmäschke sagte dazu: “Wir freuen uns sehr, dass ORION sein Engagement bei der SG fortsetzt und sogar erweitert. Die Unterstützung von hiesigen Unternehmen verstärkt immer die hohe Identifikation, die eine wichtige Basis der SG darstellen. Sowohl ORION als auch die SG tragen Leidenschaft in ihrem Leitbild und sind wichtige Bestandteile unser Region.”

“Unser Engagement für die SG ist eine Herzensentscheidung. Als Flensburger Unternehmen fühlen wir uns der Stadt und der Region verbunden. Als verlässlicher Partner freuen wir uns auch in Zukunft auf sichere und vor allen Dingen leidenschaftliche Spiele der SG”, so Werner Sinner, Geschäftsleiter von ORION.

Na, dann kann es ja losgehen mit Pässen, Traumtoren, Siegen und Teamwork – für die kommende Saison 2012/2013 wünschen wir der gesamten SG Flensburg-Handewitt und allen Fans eine gute Zeit!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Dschungel-Prinzessin Micaela Schäfer im Wiener ORION Shop

Erstellt in Hinter den Kulissen von Siria am 2.Februar 2012

Leider hat Nacktmodel Micaela Schäfer das Dschungelcamp 2012 nicht als “Königin” verlassen (an dieser Stelle, Glückwunsch an Brigitte Nielsen), aber als “Prinzessin des wenigen Stoffes…”! Denn auch dort macht Micaela das, was sie schon all die Jahre macht, sie bleibt in aller Munde und beglückt uns mit der Zurschaustellung ihres wirklich sexy Körpers. :-D
Und wer sie jetzt live sehen möchte, dem kann vielleicht geholfen werden. Morgen, Freitag, den 3. Februar 2012, ab 13 Uhr, könnt Ihr den Dschungelcamp-Star Micaela Schäfer im Wiener ORION Shop im Shoppingcenter Lugner City treffen.
Und wenn sie schon in Wien ist, dann lässt sie es sich auch nicht nehmen, ihrer zweit liebsten Tätigkeiten nachzukommen. Als DJane legt sexy La Mica heute Abend in der Wiener Neustädter Diskothek “Estate” oben ohne auf und wird den Gästen so bestimmt ordentlich einheizen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen / Bewertung: 3,67 von 5)
Loading...Loading...
1 Kommentar - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Benefiz für die Heilsarmee Flensburg – ORION spendet

Erstellt in Hinter den Kulissen von Max am 25.Januar 2012

Im Dezember wandte sich Gloria Vain an ORION und berichtete von der geplanten Benefiz-Veranstaltung zugunsten der Heilsarmee Flensburg. Künstler aus Schleswig-Holstein werden am 24. März 2012 im Treffpunkt Mürwik eine abwechslungsreiche Show bieten.
ORION unterstützt diese Idee mit 250 €, die u.a. als kleine Aufwandsentschädigung für die Bühnenartisten eingesetzt wird. Darunter sind der 40 Mann starke Chor der Freiwilligen Feuerwehr Sillerup, Sänger Franky Dion aus Eckernförde, eine Seniorentanzgruppe aus Norderstedt, die Rock ‘n Roll-Tänzer des Flensburger Tanzclub e.V., eine Harfinistin (keltische Harfe), das Travestieduo “Das NEUE Duo Pardon” und “Miss Gloria Vain and HIS Marine Boys”.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen / Bewertung: 2,50 von 5)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Kinofilm “Der Schatten” wurde in Flensburg gedreht…

Erstellt in Hinter den Kulissen von Siria am 19.Januar 2012

Flensburg ist nicht nur Drehort sondern auch der Ort des Geschehens… Das Buch zum Film wurde im Kreis Schleswig-Flensburg (im Dorf Tarp) geschrieben. Fast schon mystisch ist die Handlung, die von einer Gefangenschaft als Schatten zwischen zwei Welten erzählt. Die Gefangene ist Inken (Nadine Heidenreich), die bei einem tragischen Unfall ihr Leben verlor und nun verzweifelt versucht, diesem Fluch wieder zu entkommen. Denn ohne sich selbst mitteilen zu können, kann sie Gedanken und Leiden der lebenden Menschen fühlen. Nur wenn Inken vier Jugendlichen, u.a. Kim (Björn Ahrens), Kai (Mathis Landwehr) und Gunnar (Kieron Freigang) aus deren gewalttätigen und ziellosen Welt heraus und auf den Pfad der Tugend zurück führt, wird dies ihr Schattendasein beenden. Eine schier unlösbare Aufgabe. Doch zumindest Gunnar, dessen Darsteller Kieron Freigang schon im Thriller “Strip Mind” zu sehen war, ist bemüht wieder auf den rechten Weg zu kommen.

Peter Heinz, Regisseur und häufiger Urlaubsgast  im hohen Norden, hat zwei Jahre in diese Low-Budget-Produktion “Der Schatten” investiert. Förderungen gab es keine, aber Hilfsbereitschaft um so mehr. Viele Flensburger Unternehmen und die Stadt selbst unterstützten die Dreharbeiten. Zum Beispiel durch Filmrequisiten, die u.a. auch von ORION beigesteuert wurden. Vielleicht ist Flensburg auch deswegen ein so beliebter Drehort.

Unter den Darstellern sind viele bekannte Gesichter, wie Ralf Richter (Das Boot), Gunnars Chef und väterlicher Freund, Eva Habermann als Ilka (Schauspielerin und Fotomodel – u.a. eine erotische Fotostrecke in FHM und Maxim), Nadine Heidenreich (Synchronstimme von Franka Potente im Film “Eichmann”) als Inken Hansen, Mathias Harreybye-Brandt als Lasse Jansen, Ulrike Kargus als Yasmin Yalüman, Markus Böker (Rosenheim-Cops) als Hein Müller, Andreas Köss (Die Männer vom K3) als Wolfram Petersen, Mackie Heilmann (Weibsbilder) hier als die Kassiererin und viele andere…

Kinopremiere ist voraussichtlich Juni/Juli 2012, vielleicht in Flensburg. Wir dürfen mehr als gespannt sein.

Oben links im Bild seht Ihr Björn Ahrens in der Rolle des Kim, der durch Flensburgs Straßen fährt und uns Zuschauern nicht vergessen lässt…. EROTIK kommt aus Flensburg. ;-)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

ORION spendet für Äthiopienhilfe

Erstellt in Hinter den Kulissen von Siria am 18.Januar 2012

Für uns ein alltäglicher Handgriff, den Wasserhahn auf zu drehen…
Die Wasserversorgung ist ein wichtiger Bestandteil einer Zivilisation. Das Frischwasser, das die Gefahr vor Krankheiten mindert, die Bewässerung der Landwirtschaft, Abwassersystem oder Entwässerung – für uns HIER ganz normal, doch in vielen Dörfern in Äthiopien sieht das ganz anders aus. Äthiopien zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Dürreperioden in Abständen von vier bis fünf Jahren bedingen Hilfe für die Bevölkerung.
Die Stiftung Menschen für Menschen, vor 30 Jahren von Karl-Heinz Böhm ins Leben gerufen und heute von seiner engagierten Frau Almaz geführt möchte den Menschen in Äthiopien den Zugang zu sauberem Wasser ermöglichen und errichtet in den Projektgebieten Brunnen, Quellfassungen, Wasserreservoirs, Bewässerungsteiche sowie landwirtschaftliche Bewässerungssysteme, die zwei bis drei Ernten pro Jahr ermöglichen. ORION hat auch letztes Jahr wieder gespendet. Wir freuen uns, sagen zu können, dass mit den Spenden ORIONs mittlerweile zum Beispiel der Bau von insgesamt sechs Pumpbrunnen realisierbar ist. Dies verschafft vielen Menschen langfristig den Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Jeder kann helfen! Es reichen schon 10 Euro aus, um einen Menschen langfristig mit Wasser zu versorgen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen / Bewertung: 3,50 von 5)
Loading...Loading...
2 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

ORION sponsert Selbstbehauptungskurse für Frauen

Erstellt in Hinter den Kulissen von Maike am 16.Januar 2012

Seit Ende 1996 werden von der Polizeiinspektion Flensburg Selbstbehauptungskurse für Frauen unter dem Motto „Frauen und Polizei – Gemeinsam gegen Gewalt“ angeboten. Die Initiative zu diesem Projekt ging seinerzeit von der Präventionsstelle des Landeskriminalamtes in Kiel aus. Ein Kurs besteht aus 10 Doppelstunden, die sich auf zehn auf einander folgende Wochen verteilen. Von diesen Kursen finden jeweils zwei im Frühjahr und im Herbst jeden Jahres statt. Durchgeführt werden die Kurse von erfahrenen Trainerteams, die aus einer Polizeibeamtin und einem Polizeibeamten bestehen.
Bei den Kursinhalten geht es nicht primär um die Vermittlung von Verteidigungstechniken. Vielmehr sollen über den richtigen Gebrauch von Stimme und Körper das Verhalten insgesamt darauf ausgerichtet werden, nicht Opfer einer Gewalttat zu werden. Es ist dabei auch ein Ziel der Kurse, Ängste vor Gewalt zu mindern.
Zielgruppe sind Frauen ab 16 Jahren aus jeder sozialen Gruppe. Es hat sich herausgestellt, dass es sich dabei nicht nur um Frauen handelt, die sich präventiv besser auf bedrohliche Situationen vorbereiten wollen. Über die Verbindung zu Hilfsorganisationen, aber auch durch die Kontakte zu Polizeidienststellen, kommen auch Frauen zu den Kursen, die bereits Gewalterfahrungen machen mussten. Dieser Gruppe kann die Teilnahme wieder mehr Selbstsicherheit vermitteln und ihnen dadurch wieder Mut zur Teilnahme am öffentlichen Leben geben.
Die Kurse waren von Anfang an als kostenloses Angebot konzipiert, um Personen erreichen zu können, für die auch geringe Beiträge eine zu hohe Schwelle für eine Anmeldung darstellen.
Die Polizei stellt für die Kurse die Räumlichkeiten und die Ausstattung zur Verfügung. Für die anfallenden Personalkosten der Trainer ist die Polizei auf Sponsoren angewiesen, da die Kurse von den Trainern in ihrer Freizeit durchgeführt werden müssen. Seit 2008 ist ORION Hauptsponsor dieses Projektes und spendet hierfür jährlich 2.000 € an den Kriminalpräventiven Verein in Flensburg e.V. Im Jahr 2012 wurde die Sponsoringsumme sogar auf 3.000 € erhöht.
Dieser gemeinnützige, durch Spenden getragene Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Projekte zu fördern, die Kriminalität verhindern bzw. das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung verbessern sollen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen / Bewertung: 3,80 von 5)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Silvesterbräuche in Österreich, der Schweiz, Spanien, Dänemark, Schweden und Norwegen

Erstellt in Hinter den Kulissen von Maike am 30.Dezember 2011

Silvester-Partyidee aus Spanien - sexy rote DessousFür das Raclette habt Ihr schon alles besorgt? Oder steht Ihr am Neujahrsabend eher auf Kartoffelsalat und Würstchen? Der Sekt steht kalt, die Raketen sind klar und für die spaßigen Party-Accessories ist gesorgt?
Na dann haben wir ja noch genügend Zeit um uns  in der Welt ein wenig umzuschauen und etwas über die Bräuche anderer Länder zu lernen. Mich interessieren da speziell die Traditionen der Länder, in denen meine Kollegen feiern – denn ORION hat ja auch Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Spanien, Dänemark, Schweden und Norwegen. Auf deren Bräuche werfe ich heute mal einen genaueren Blick:

Österreich: Dort werden, wie bei uns, gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst und Glücksbringer verschenkt. Auch das Bleigießen, ein Feuerwerk zu Mitternacht und das Anstoßen mit einem prickelnden Glas Sekt sind dort üblich. Auch die Wünsche an die Mitmenschen erinnern an die deutschen. Man wünscht “Prosit Neujahr” und “einen guten Rutsch ins neue Jahr”.
Was abweicht, ist ein Donauwalzer mit seinem Liebsten um Mitternacht zu tanzen. Außerdem kann man in Wien auf rosa Schweinchenkostüme mit passendem Hut dazu treffen. In den dörflichen Regionen ziehen sogenannte “Neujahrssänger” von Haus zu Haus, was wohl ein wenig mit dem norddeutsche Rummelpottlaufen zu vergleichen ist. Außerdem werden böse Geister verjagt, indem Perchten (Dämonen), durch die Dörfer ziehen. Wohnungen und Stallungen werden zum selben Zweck ausgeräuchert. Kulinarisch bewegt man sich in Österreich rund um den Fisch, besser gesagt, den süßen Glücksfisch. Bei dem sogar die Reihenfolge des Verzehrs eine Rolle spielt. Die Flosse muss hier zuerst vertilgt werden, damit das Glück nicht weg schwimmen kann. Zu guter Letzt sollte man beachten, dass man in der Neujahrsnacht keine Wäsche zum trocknen aufhängt. Das soll nämlich im kommenden Jahr Leid und Tod bringen.
Von den österreichischen Traditionen würde ich am liebsten das mit den rosa Schweinchenkostümen übernehmen und mich als keckes Ferkelchen verkleiden… ;)

Schweiz: Die Schweizer machen dem neuen Jahr “Feuer unterm Hintern” – zusätzlich zu Raketen und Knallern gibt es traditionell ein großes Silvesterfeuer. Außerdem gibt es noch diverse Umzüge wo Pauken, Trompeten, Peitschenknallen und besondere Figuren böse Geister verjagen sollen. Das verschenken von Glücksbringern, das Anstoßen mit Sekt und Bleigießen gehört ebenfalls zu den schweizer Bräuchen.

Spanien: Die Spanier essen um Mitternacht 12 Weintrauben. Zu Jedem Glockenschlag eine Traube und nach jeder Traube hat man einen Wunsch frei. Schafft man den Verzehr innerhalb der 12 Schläge, hat man die nächsten 12 Monate Glück, wenn nicht, Pech! Auch hier wird mit Sekt angestoßen. Ein Goldring in dem eigenen Sektglas dient als zusätzlicher Glücksbringer. Mein Favorit bei den spanischen Silvesterbräuchen ist aber das Tragen von roter Unterwäsche an diesem Tag. Die roten Dessous sollen das Liebesglück positiv beeinflussen. Das ist doch eine Mode-Tradition, der man gerne glaubt und die man vielleicht weltweit einführen sollte! :-D

Dänemark: Die Dänen sitzen zuerst einmal artig vor dem Fernseher, wenn die Königin des kleinen Landes abends ihre Neujahrsansprache hält. Hier schmückt man sich gern mit kleinen Faschingshüten und lässt es beim Feuerwerk ordentlich krachen. Auch gute Vorsätze werden gefasst. Zu Essen gibt es Dorsch, Grünkohl und ganz oben auf der Liste stehen Fondue und Raclette. “Kransekage” (Makronengebäck) wird um Mitternacht gegessen, wobei gerne und viel mit Sekt angestoßen wird. Davor und danach trinken die Dänen gerne Bier und Wein. In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen wird das neue Jahr mit der Uhr des Rathauses eingeläutet.

Schweden: Auch hier gehören gute Vorsätze zum Jahreswechsel wie der Champagner zum Anstoßen. Um Mitternacht gibt es mit Ach und Krach ein großes Feuerwerk und es werden Luftschlangen durch die Gegend gepustet, während die Trompetenfanfaren um die Wette blasen.

Norwegen: Ähnlich sachte geht es in Norwegen vor sich, wo man vor allem auf Familientraditionen steht und mit Freunden und Verwandten feiert. Auf den Tisch kommt traditionelles norwegisches Essen oder seit ein paar Jahren vermehrt Pute. Mit einem prunkvollen Feuerwerk wird das neue Jahr in Empfang genommen.

Wir vom ORION Blog-Team möchten die Gelegenheit nutzen, Euch für Eure Treue zu danken und wünschen Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Hoffentlich mit genau so erotischen und spannenden Themen wie die Jahre zuvor! :-D

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar
vor zurück
Seite 6 von 18Anfang...2345678910...Ende
Orion Blogsuche
Suchen
Top 10 - Beste Beiträge
Neue Kommentare
  • Uwe: Euer Blog:Mädels ist auch für den mann w...
  • Anonymous: Meine Freundin mag es auch, wenn ich sex...
  • Uwe: Na ja, musik ist geschmackssache....
  • Sami: Sex Tape von Iggy Azalea? Angeblich soll...
  • thomas K.K.: Ja wir Männer wollen Verführt werden,sei...
  • thomas K.K.: Sex im Dunkeln werden eher Frauen und Mä...
  • basti: Und wie ist das in der sauna mit Ring wa...
  • thomas K.: Die Welt ist kein Pornofilm,schön jedoch...
  • thomas K.: Sachsen Paule hatte eben diesen Wunsch v...
  • Siggi: Paso oder cuba liebre der hammer das Per...
RSS Feeds
Blog Info