Blog Navigation
Kategorien
Erotischer Link Tipp



Orion Surftipps
Unsere Beiträge

Kleine Zeitreise: Die Behaarung in der Intimzone

Erstellt in Rund um Sex(y) von Maike am 29.März 2012

Intimzone - rasiert oder nicht rasiert?Wenn ich meine Mädels nicht hätte, wäre ich auf das ein oder andere Thema hier im Erotikblog wahrscheinlich nie gekommen: Inspirationsquelle Kira (23) traf neulich bei einem Glas Wein nämlich ein sehr interessanter Geistesblitz… Nachdem sie hier im Blog von kreativen Sexspielzeugen aus Papyrustüten gelesen hatte, fragte sie sich folgendes: “Wenn die Frauen damals schon so “trendy” waren, ihre eigenen Sextoys zu basteln, haben sie dann auch schon fesche Frisuren im Intimbereich gehabt?”. Interessante Idee und für mich natürlich ein Anreiz der Sache auf den Grund zu gehen.

Die weibliche Intuition bekommt hiermit mal wieder 100 Punkte, denn die “alten Ägypter, Griechen und Römer” haben sich schon um ihre Schamhaare “geschert”. ;-)
Im 18. Jahrhundert soll es sogar Mode gewesen sein, Schamhaar-Perücken zu tragen. Allerdings ging es damals nicht darum, eine Intimfrisur alá Brazilian-Sytyle zu vertuschen, sondern eher darum, mehr zu zeigen als die Natur eigentlich hergeben wollte. Ein ordentlicher Busch, wie wir es heute nennen würden, galt als Zeichen guter Gesundheit.
Trifft man auf Intimbehaarung in Afrika oder der Teilen der Südsee, ist der Grund nicht, dass man dort dem Intimtrend von heute trotzt, nein, dort gilt die natürliche Vollbehaarung als ein Zeichen von Fruchtbarkeit. Die Japaner mögen es im Übrigen auch haarig und meinen, ein gut bewachsener Intimpelz strahlt Weiblichkeit aus.

Während hierzulande der Playboy vor ca. 11 Jahren das erste Mal eine blanke Dame abbildete, dreht das Thema Intimrasur langsam seine Runden. Ob es nun ein Trend ist, besonders hygienisch, ein Schutz vor Filzläusen oder persönliches Gefallen, kann wie so vieles diskutiert werden. Ebenso die Frage, ob Teilrasur oder das komplette Entfernen der Haare – oder ob sich das alles als untrendy erweist und der Naturlook bald wieder angesagt ist? Allerdings fällt mir persönlich die Vorstellung etwas schwer – Freiwuchs in der Bikinizone!?
Laut einer Umfrage der Uni Leipzig aus dem vergangenen Jahr, rasieren sich rund 88% der Frauen und 67% der Männer regelmäßig den Intimbereich.

Wie sieht es bei Euch aus – lasst Ihr es in Eurer Intimzone sprießen oder schafft Ihr regelmäßig Abhilfe mit Wax, Epilierer, Enthaarungscreme oder Rasierer?

Frau: Mein Intimbereich ist...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Mann: Mein Intimbereich ist...

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen / Bewertung: 4,00 von 5)
Loading...Loading...
9 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Steinzeit-Frauen fanden behaarte Männer sexy

Erstellt in Rund um Sex(y) von Anne am 22.September 2009

Intimtrimmer für eine sexy SchamfrisurDa wir Menschen unsere Wurzeln ja bekanntlich alle in der Steinzeit haben, ist es immer wieder interessant, sich mal anzuschauen wie unsere Urahnen so getickt haben – vor allem in Sachen Sexualität: Heute rasieren sich viele Männer nicht nur den Bart, sondern auch die Brust oder den Intimbereich teilweise oder ganz. Ein glatter, haarloser Männerkörper scheint jedoch erst seit relativ kurzer Zeit allgemeingültiges Schönheitsideal zu sein – unsere Vorfahren haben das nämlich ganz anders gesehen.

So hat eine Studie der Flinders University in Adelaide jetzt ergeben, dass die Steinzeit-
Frauen keineswegs auf aalglatte Typen standen, sondern eine starke Körperbehaarung beim Mann sogar sexy fanden. Ein haarloser Körper wäre demnach eher ein Ausschlusskriterium für die Fortpflanzung gewesen.

Grund dafür: Wenn ein Mann sich und seine Familie ernähren konnte und trotzdem noch die Energie hatte, Haare sprießen zu lassen, galt er in den Augen der Frauen als gesund, kräftig und ergo als guter Versorger für die zukünftigen Kinder. Behaartere Männer hatten demnach nicht nur bessere Chancen sich fortzupflanzen, sie hatten meist auch mehr Frauen, als ihre haarlosen Kollegen. Wir sehen also: Die Entfernung von Körperbehaarung ist allein eine Modeerscheinung, die sich theoretisch auch irgendwann wieder umkehren könnte. Und da es ja zum Glück Liebhaberinnen für beide Varianten gibt, muss sich auch kein Mann mit einer stärkeren Körperbehaarung schämen – evolutionstechnisch gesehen gehört er zu den Gewinnern. ;-)

Hier findet Ihr auch süße haarige Mädchen.

Quelle: welt.de

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen / Bewertung: 3,50 von 5)
Loading...Loading...
4 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Intim-Enthaarung-Tipps für den Mann von Gillette

Erstellt in Rund um Sex(y) von Anne am 13.Juli 2009

Nachdem wir Frauen in den letzten Jahrzehnten erfolgreich gelernt haben, dass wir sehr sexy aussehen, wenn wir… alle Körperpartien komplett oder teilweise enthaaren, ist es, denke ich, nur fair, wenn die Industrie sich jetzt den Herren der Schöpfung annimmt.

Da viele Männer jedoch mit einer Intimrasur absolutes Neuland betreten und es dazu noch viel weniger Info- und Anschauungsmaterial gibt als für die Damenwelt, hat die Firma Gillette nun mit einem lustigen Werbespot reagiert: Ganz nach dem Motto “Shave the bush to make the tree look taller” (frei übersetzt: “Entferne den Busch, um den Baum größer aussehen zu lassen”), gibt der kurze Clip praktische Tipps für die perfekte Intimrasur. Unter anderem soll “Mann” z.B. mit kurzen, sanften Zügen vorgehen, um Reizungen zu verhindern.

Dass das allein bei der stärkeren männlichen Behaarung jedoch oft nicht reicht, haben viele von Euch sicher schon zuhause erlebt: All zu oft kommt es zu eingewachsenen Haaren und Pickelchen. Weitere Tipps für die perfekte Intimenthaarung – auch für den Mann – haben wir Euch deshalb schon hier zusammengestellt. Zum Einstieg und zum Schmunzeln hier aber erstmal das Video von Gillette, viel Spaß!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Stimmen / Bewertung: 3,50 von 5)
Loading...Loading...
1 Kommentar - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Kate Winslet wachst ihre Schamhaare

Erstellt in Promi-Talk von Anne am 10.Juli 2009

…woher ich das weiß? Nun, leider nicht aus erster Hand, sondern “nur” durch ein Statement der Produktionsfirma ihres letzten Kinoerfolgs “Der Vorleser”: Um einen authentischen Film zu erschaffen, der in jedem Detail den 1950er Jahre entspricht, sollte sich Kate für die Erotikszenen ihre natürliche Schambehaarung wachsen lassen.

Das Problem: Die kühle Schönheit lässt sich seit Jahren den Intimbereich professionell mit Wachs entfernen (Brazilian Waxing), sodass auch nach mehreren Wochen kein ansehnlicher “Busch” zustande kam. Laut der Produktionsfirma war deshalb sogar eine Art Intim-Perücke in Gespräch – ob diese jedoch zum Einsatz kam, ist nicht bekannt. Wer es selbst herausfinden will, der kann sich aber den Film auf DVD anschauen und fleißig mitraten. Eure Ergebnisse könnt Ihr uns dann natürlich hier mitteilen. ;-)

Hier der Trailer zum Film: “Der Vorleser”.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stimmen / Bewertung: 3,00 von 5)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Produktneuheit: Intim-Haarfärbemittel für den Sommer

Erstellt in Erotische Produkte von Linda am 29.Juni 2009

Haarfaerbemittel - Bikini ColourDiese Woche möchte ich Euch mal wieder eine tolle Produktreihe vorstellen, die wir ganz neu im Sortiment haben: Viele Paare haben schon lange den Reiz eines kreativ gestylten Schambereichs entdeckt. Mit den “Smart Bikini Colours” könnt ihr Euch jetzt zusätzlich zur Rasur ganz einfach selbst die Haare in der Bikinizone färben.

Da der Intimbereich weit empfindlicher ist als die Kopfhaut, sollte man ihn niemals mit gewöhnlichem Haarfärbemittel behandeln – es kann dadurch zu Reizungen bis hin zu gefährlichen Entzündungen der Schleimhäute kommen. Die Bikini Colours ermöglichen durch ihre speziell abgestimmte Zusammensetzung deshalb erstmals tolle und verträgliche Färbeerlebnisse für zuhause.

Ob als Überraschung für den Partner oder als gemeinschaftliches Erlebnis: Mit den Schamhaar-Färbemitteln in den Trendfarben schwarz, schokobraun und pink könnt ihr Euch mal so richtig kreativ ausleben und ein zusätzliches Prickeln in euer Liebesleben bringen.

Viel Spaß beim Experimentieren! :-D

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Stimmen / Bewertung: 3,00 von 5)
Loading...Loading...
4 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Haariger Wildwuchs ist out!

Erstellt in Rund um Sex(y) von Christine am 5.September 2007

pelz.jpgEs gibt immer weniger Liebhaber von wild unter Bikinis hervorsprießenden Gebüschen und Urwäldern unter den Achseln. Doch nicht nur deshalb entfernt die Mehrzahl der deutschen Frauen diesen Pelz ganz oder teilweise. Nur entferntes oder zumindest getrimmtes Haar wird in diesen Zonen als hygienisch und sexy empfunden.
Deutlich weniger Frauen entfernen sich dagegen die Haare an den Beinen, noch weniger die auf den Armen.
Während bei Frauen weitgehend Einigkeit herrscht, wo Haare wachsen dürfen und wo besser nicht, scheiden sich bei Männern die Geister. Hier reichen die persönlichen Präferenzen vom kompletten Kahlschlag ab dem Kinn abwärts über gestutztes oder entferntes Haar im Intim- und Achselbereich bis hin zu völligem Wildwuchs als Zeichen von erregender Männlichkeit.
Doch wie wird man(n) bzw. frau das lästige Zeug am besten los, wenn es da wächst, wo man es nicht haben möchte? Am schnellsten geht es mit dem Nass- oder Trockenrasierer. Leider wächst es damit auch am schnellsten wieder nach. Allerdings ist wenigstens das Gerücht, dass die Haare durch’s Rasieren stärker nachwachsen, purer Humbug. Geeignet ist der Rasierer für alle Körperstellen.
Wer es länger haltbar und weniger verletzungsträchtig möchte, kann eine Enthaarungscreme verwenden. Hier werden die Haare mit der Wurzel entfernt und brauchen entsprechend länger, um nachzuwachsen. Außerdem sind sie nach einigen Malen meist feiner. Enthaarungscremes können sowohl großflächig an den Beinen wie auch unter den Achseln und im Intimbereich angewendet werden. Achtet aber im Intimbereich darauf, dass die Creme nicht mit Schleimhäuten in Berührung kommen! Sonst habt Ihr in den nächsten Tagen wenig Spaß an Eurer blanken Haut!
Wer mehr wegstecken kann, kann gerade an Beinen, Brust und Rücken auf Epilierer sowie Heiß- oder Kaltwachs zurückgreifen. Ganz Harte können auch auf Kaltwachs unter den Achseln zurückgreifen.
Für alle, die im Intimbereich eher auf neckische Frisuren stehen als auf Kahlschlag, gibt es spezielle Intimhaartrimmer, mit denen man mit etwas Übung die verschiedensten Frisuren zaubern kann.

Wie steht Ihr denn zu Haaren und ihrer Daseinsberechtigung?

Wo dürfen Deiner Meinung nach Haare wachsen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Stimmen / Bewertung: 2,33 von 5)
Loading...Loading...
1 Kommentar - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Intim-Behaarung – ein neuer Trend?

Erstellt in Rund um Sex(y) von Britta am 5.August 2007

06200840000.jpgNeulich habe ich im TV einen Beitrag über Körperbehaarung bei Frauen gesehen. Scheinbar soll es wieder “in” sein, sich die Achseln, die Beine und die Bikinizone nicht mehr zu enthaaren. Klar sollte jede Frau selbst entscheiden, wie sie mit ihrer Körperbehaarung umgeht und es soll ja auch Männer geben, die darauf stehen. Aber ich finde, es gibt Trends, die muss man nicht mitmachen. Nichts kann das Liebesspiel mehr stören, als die Stoppeln des Partners (gilt übrigens auch für Männer – Bartstoppel zu küssen verletzt die zarten Frauenlippen ;-) ). Um dem Trend entgegen zu wirken, haben wir hier was für Euch. Wie wäre es mit einer Enthaarungscreme oder einem Rasierer? Welche Methode Ihr wählt, ist egal. Hauptsache, es wird schön glatt ;-)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Stimmen / Bewertung: 3,21 von 5)
Loading...Loading...
4 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar
Orion Blogsuche
Suchen
Top 10 - Beste Beiträge
Neue Kommentare
  • Uwe: Hallo, Maike;;; Also; Liebe Maike, da so...
  • Nicole: Die Gedanken sind frei! :-D GLG Nicole...
  • thomas K.K.: Eine tolle Idee einen Kathalog mit reife...
  • thomas K.K.: Frauen sollten genauso viel Gehalt wie d...
  • thomas K.K.: Also ich finde etwas Eifersucht in einer...
  • thomas K.K.: Liebe Frauen,wenn Ihr seht das ein Mann ...
  • thomas K.K.: Schutz mit Kondomen immens wichtig,spezi...
  • thomas K.K.: Tja,ein Mann kann sehr nett auf eine Sin...
  • thomas K.K.: Eine bedenkliche Entwicklung,wenn man we...
  • thomas K.K.: Das Problem bei den Aidsmedikamenten,sie...
RSS Feeds
Blog Info