Blog Navigation
Kategorien
Erotischer Link Tipp



Orion Surftipps
Unsere Beiträge

Agalmatophilie – Pygmalion und die Liebe zu Statuen

Erstellt in Fetisch-Welt von Christine am 20.September 2010

StatuenliebeDas Wort Agalmatophilie kommt vom griechischen Wort agalma für “Statue” und “philia” für “Anziehung durch”. Es lässt sich etwa mit “Statuenliebe” übersetzen. Der Agalmatophile fühlt sich also von (nackten) Statuen, aber auch anderen Darstellungen nackter menschlicher Körper erregt. Selbst Sexpuppen können Gegenstand dieses Fetischs sein.

Manchmal findet man die Agalmatophilie auch unter der Bezeichnung Statuophilie oder Pygmalionismus. Erstere leitet sich aus dem lateinischen “statuere” für “aufstellen” her. Letzterer Begriff entstammt der griechischen Mythologie. Danach verliebte sich der Bildhauer Pygmalion in eine seiner Statuen, die er aus Elfenbein schuf und zum Leben erweckte. Er nannte sie Galatea.
Mitunter wird der Pygmalionismus allerdings nicht synonym für die Agalmatophilie verwendet sondern nur dann, wenn die betreffende Person sich in ihre eigene künstlerische Schöpfung verliebt, egal, ob es sich um eine Statue, ein Bild oder ein anderes Kunstwerk handelt.

Die Agalmatophilie gehört damit zu den Objektfetischen. Bei einem Objektfetisch tritt an die Stelle des menschlichen Partners ein lebloser Gegenstand als Objekt des sexuellen Interesses. Während man bei menschlichen Abbildern die Attraktivität vielleicht noch nachvollziehen kann, sind einige andere Objektfixierungen weniger klar erotisch. So wird sich außer unserem Lok-Liebhaber (im wahrsten Sinne des Wortes) wohl niemand für eine Lokomotive erwärmen können. Und dass Männer in ihren heißen Schlitten gern Sex haben, ist auch noch verständlich. Aber was, wenn sie Sex mit dem motorisierten Gefährt haben? Oder vielleicht lieber mit dem Fahrrad? Ihr seht, auch die scheinbar unerotischsten Sachen können zum Gegenstand des Objektfetischs werden. Wenn Ihr noch mehr Beispiele kennt, freu ich mich natürlich über viele Kommentare. ;)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading ... Loading ...
1 Kommentar - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar


Antworten auf 'Agalmatophilie – Pygmalion und die Liebe zu Statuen'

Kommentare abonnieren mit RSS oder TrackBack zu 'Agalmatophilie – Pygmalion und die Liebe zu Statuen'.

  1. Thorsten schreibt,

    am 24.September 2010 um 09:42

    Hab schon von Gibsbein- und Brillenfetischisten gehört – nachvollziehen kann ich das aber nicht…

Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Ähnliche Beiträge zum Thema: "Agalmatophilie – Pygmalion und die Liebe zu Statuen"

Weitere Beiträge zum Schlagwort:

Orion Blogsuche
Suchen
Top 10 - Beste Beiträge
Neue Kommentare
  • Sophia: wir würden uns gegenüber stehen. Ich müs...
  • cammann2: geile sachen hier, abmelken durch prosta...
  • Guenter: Ich frage mich warum soviele Damen, doch...
  • erika: also Bruno, Du bist sozusagen im Lauf de...
  • xXXXx: Sandra Ich würde dich gern kennenlernen ...
  • Zu Sophia: Ich würde dich gerne streicheln, wenn du...
  • NS Genießer: Ich Finde es einfach geil man kann es nu...
  • Sophia: ich träume davon wahnsinnig pinkeln zu m...
  • Bernd: Als ich habe schon manchmal denn Wunsch ...
  • mischael: hallo ich habs am 14.08.14 ausprobiert.s...
Themen
RSS Feeds:
Blog Info