Die 5 besten Stellungen für Analsex

Sexy Hinterteil

Für den Sex in der Mokkahöhle, im braunen Salon, in der verbotenen Zone oder wie auch immer Ihr es nennen wollt, gibt es letztendlich genauso viele Stellungen wie für den Vaginalsex. Zudem ist Analsex unisexuell. Das bedeutet, dass das Geschlecht egal ist, schließlich hat jeder Mensch einen Anus. Wir brauchen nicht einmal einen echten Penis, denn ein Sextoy kann hier ebenso lustvolle Dienste erfüllen. Somit können bei heterosexuellen Paaren auch durchaus einmal die Rollen getauscht werden. Bei Sextoys solltet Ihr allerdings darauf achten, dass diese IMMER einen Stopp-Mechanismus wie einen Sockel oder eine Verdickung am Ende haben. Nichts ist schlimmer als ein in das Rektum hineingesogenes Toy, das von allein nicht wieder herauskommt!

Gleitmittel in Hülle und Fülle sind ebenfalls sehr wichtig, da der Anus nur eine sehr geringe eigene Feuchtigkeit hervorbringt. Ein trockenes Rein-Rausspiel kann zu Verletzungen der empfindlichen Darmschleimhaut führen. Das vorsichtige Dehnen des Schließmuskels bereitet den empfangenden Partner gut auf das weitere Vergnügen vor.

Das erste Mal Analsex - Symbolfoto

Analsex – nehmen wir das letzte große Tabu in Angriff!

Die richtige Einstimmung

Stellen wir uns nun doch ein heterosexuelles Paar vor. Beide haben Lust und möchten aus freien Stücken diese neue erotische Erfahrung machen. Sie haben sich informiert und gut vorbereitet. Sie haben Zeit, die Telefone sind ausgeschaltet, der Raum etwas abgedunkelt, im Hintergrund plätschert Lieblingsmusik. Genügend Gleitmittel und Massageöl stehen auch schon bereit. Nun soll es endlich losgehen.

  • Sie legt sich auf den Bauch. Vielleicht trägt sie Dessous.
  • In dem Fall streift er ihr den Slip von den Hüften, zieht ihn ganz langsam an ihren Beinen herab und legt ihn beiseite.
  • Nachdem er ihr auch den BH ausgezogen hat, sind beide nackt.
  • Er nimmt das Massageöl, verteilt es auf ihrem Rücken und Po und ölt sie damit ein.
  • Mit großen Bewegungen streicht er über ihre Haut, legt sich mit dem ganzen Körper auf sie und rutscht von oben nach unten. Sein steinharter Penis gleitet zwischen ihre Beine.
  • Sie fühlt, wie sie feucht wird, fühlt seinen Penis zwischen ihren Schamlippen. Sie gibt ihm ein Zeichen, ist bereit für den nächsten Schritt.
  • Er kniet sich zwischen ihre geöffneten Beine. Mit viel Gleitmittel rutscht seine Hand zwischen ihre Pobacken. Sie stöhnt auf, als ein Finger in ihren Anus gleitet.
  • Mit kreisenden Bewegungen lockert er ihren Schließmuskel.
  • Schließlich gleitet ein weiterer Finger in sie.
  • Ihn erregt das Gefühl der Enge und sie das Gefühl, ein Tabu zu brechen.
  • Er nimmt noch etwas Gleitmittel und reibt seinen Penis ebenfalls ein.

Sie fühlen sich sehr nah dabei. Und sie sind beide mehr als bereit. Je glitschiger, desto besser! Wie kann es jetzt weitergehen?

Analsex - Symbolfoto

1. Der Elefant

Sie bleibt auf dem Bauch liegen, er schiebt ihr ein Kissen unter die Hüfte. Dadurch hebt sich ihr Becken und ihr Po reckt sich ihm entgegen. Er legt sich auf sie und dringt vorsichtig in sie ein. Sie kann hier ihren Beckenboden und damit auch ihren Schließmuskel völlig entspannen. Da die Pobacken etwas Penislänge abfedern, dringt er nicht ganz so tief in sie ein wie in anderen Stellungen. Frauen, die durch das Zusammenpressen ihrer Oberschenkel einen Orgasmus erreichen können, schieben die gespreizten Beine einfach zusammen und können sich so zusätzlich Lust verschaffen.

2. Die Missionarsstellung

Sie dreht sich um und empfängt ihn in der Missionarsstellung mit weit gespreizten Beinen. Auch hier kann sie sich herrlich entspannen. Für ein leichteres Eindringen empfiehlt es sich, ein Kissen unter den Po zu legen, damit sich das Becken etwas hebt. Hier können sich die beiden tief in die Augen sehen und die innere Verbindung dadurch noch intensivieren.

Wer mag lieber Analsex - Frauen oder Männer?

Wer fährt mehr auf Analsex ab – SIE oder ER?

3. Die Hündchenstellung

Sie erhebt sich und kniet sich im Doggy Style auf allen Vieren vor ihn hin. Dabei bleibt er bequem auf den Knien und hat ihren Po direkt auf Penishöhe. Wenn er ihre Pobacken auseinanderzieht, hat er freien Blick auf ihre oft rosa- oder bräunlich gefärbte Anusrosette. Beim Eindringen sollte er vorsichtig sein, denn bei dieser Stellung kann es sehr tief gehen. Sie hat die Möglichkeit, ihm mit dem Becken entweder entgegenzukommen oder sich wegzuziehen. Stützt sie sich auf ihren Ellenbogen ab, reckt sich ihr Po noch etwas höher. Allerdings ist es in dieser Stellung für sie nicht ganz so einfach, ihren Beckenboden zu entspannen.

4. Die Reiterstellung

Er legt sich auf den Rücken und sie setzt sich in der Reiterstellung auf ihn. Das hat den Vorteil, dass sie die volle Kontrolle behält und selber bestimmt, wie tief der Penis in ihren Anus eindringt. Das Eindringen kann allerdings gerade am Anfang etwas schwierig sein, da sie durch die Anspannung in ihren Po- und Beinmuskeln auch hier ihren Beckenboden nicht so gut entspannen kann. Um das Einführen zu erleichtern, kann sie wie beim Stuhlgang leicht pressen. Bei dieser Stellung übernimmt sie den aktiven Part. Das ist nun aber gerade etwas, das viele Frauen bei dieser sexuellen Spielart gar nicht wollen. Denn zu dem Gefühl des Tabu-Bruchs kommt gerade der Wunsch, sich hinzugeben und zu unterwerfen.

5. Im Stehen

Sie verlassen das Bett und suchen sich einen Platz wie den Küchentisch oder eine Sofarückenlehne, über die sie sich beugen kann. Es ist ähnlich wie beim Doggy Style. Mit dem Unterschied, dass sie beide dabei stehen und sie sich nicht zurückziehen kann, wenn er zu tief in sie eindringt. Hier kommt gerade das Gefühl des Ausgeliefertseins zum Tragen. Und das stellt für manchen oder manche den besonderen Kick dar. Wem das doch zu viel wird, sollte auf jeden Fall abbrechen und die Stellung wechseln.

Sexy Arsch mit Minikleid - Symbolfoto

Was Ihr immer über Analsex wissen wolltet

Das Beste zum Schluss

Erfahrene Paare können experimentieren und ausprobieren, was ihnen noch so alles gefällt und welche Toys sie eventuell dazu nehmen möchten. Ein besonderes Erlebnis ist es sicherlich auch, wenn eine Frau gleichzeitig sowohl vaginal als auch anal penetriert wird. Dazu brauchen wir nicht unbedingt einen zweiten Liebhaber. Für den Anfang tut es sicherlich auch erst einmal ein kleineres Toy. Steigerungsmöglichkeiten gibt es ja fast immer.

Bildquelle: © stryjek / fotolia.com


'Die 5 besten Stellungen für Analsex' hat 12 Kommentare

  1. 6. Juni 2017 @ 13:41 Gitta

    Kann es sein, dass beschnittene Männer besonders auf Analsex stehen.?

  2. Sexpertin Anja Drews

    6. Juni 2017 @ 13:57 Anja Drews

    Liebe Gitta,

    ich würde mal sagen, dass das völlig egal ist. Ob ein Mann beschnitten ist oder nicht, hat keinen Einfluss darauf, ob er nun mehr oder weniger auf Analsex steht. Die einen mögen ihn besonders und die anderen weniger oder gar nicht.

    Liebe Grüße
    Anja

  3. 7. Juni 2017 @ 07:05 Tom

    Liebe Anja,

    ich habe alleine vom Lesen einen wie du so schön schreibst „steinharten Schwanz“ bekommen. Ich liebe Analsex. Ich würde aber nie Druck auf die Partnerin ausüben, wenn sie es nicht möchte. Es ist ja schließlich ihr Po.

  4. 10. Juni 2017 @ 14:43 ein reifer Herr

    Hallo, Anja, ich kann Tom nur unterstützen. Dieser Beitrag ist äußerst informativ und dabei sehr sexy verfasst. Man erlebt praktisch mit, was und wie Du diese aufregende Variante des Lustgewinns beschreibst. Die Variante mit dem Kissen praktizieren wir gern, ich genieße den Blich auf den Po meiner Dame und kann so auch gut die Vagina erreichen.
    Der Blog ist prima, ich sehe regelmäßig nach, was so zu diskutieren ist.

  5. Sexpertin Anja Drews

    12. Juni 2017 @ 13:40 Anja Drews

    Lieber Tom, lieber reifer Herr,

    vielen Dank für Eure wohlwollenden Kommentare! Ich freue mich sehr, wenn ich Euch eine interessante Lektüre mit Anregungen zum Ausprobieren bieten kann. Und toll, dass Ihr selber so gute Erfahrungen mit diesem Thema macht!

    @Tom: Schön, dass Du an dieser Stelle die Freiwilligkeit noch einmal hervorhebst. Frauen fühlen sich doch häufiger unter Druck gesetzt. Das ist vom Partner vielleicht gar nicht beabsichtigt. Aber sie glauben, ihm etwas bieten zu müssen und setzen sich mit dieser Vorstellung selber unter Druck.

    Liebe Grüße
    Anja

  6. 14. Juni 2017 @ 13:23 anal interessierter Herr

    Liebe Anja, in Deinem Beitrag schreibst Du „Zudem ist Analsex unisexuell. ….. Wir brauchen nicht einmal einen echten Penis,“
    Das hasst Du wunderbar formuliert, denn ich habe als Mann die Vorzüge der analen Lust entdeckt. Dennoch ist aus meiner Sicht auch für den Mann die Penisform jeder anderen Dildo-Ausführung vorzuziehen, denn nur einem Penis-Dildo mit gut ausgeführter Eichel kann ich das Einführen genau so erleben wie meine Dame, der ich natürlich meinen Penis einführen darf. Wir genießen es beide, wenn die Eichel die Rosette gedehnt und passiert, bis die mögliche Länge eingedrungen ist. Die dem Fixxen nachempfundenen zyklischen Bewegungen des Dildos wühlen mich ebenso auf wie ich es bei meiner Dame im analen Kontakt erreiche.
    Jede Person sollte sich zumindest mit der analen Lust beschäftigen, bei uns wurde ein stetes Verlangen daraus.
    Noch eine Bemerkung zu dem Bild. Es ist sehr prickelnd gelungen, aber mich begeistert der fraulich-üppigere Po meiner Dame mit oder ohne Slip/String ebenfalls sehr.

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  7. 22. Juni 2017 @ 16:08 Chris M.

    Liebe Anja,

    Ich bin schon viele Jahre mit meiner Frau zusammen und ich muss sagen, es ist 1000 mal besser für mich als Mann in Ihr anal kommen zu können als ihn bei Vaginalverkehr vorher wegen Verhütung rausziehen zu müssen. Kondome sind für mich und meine Frau einfach Spasskiller, die kommen nicht in Frage. Zuletzt hatte ich ein sehr tollen Orgasmus in Löffelchenstellung – die fehlt hier meiner Meinung nach.

    Bei der Vorbereitung ist nicht unbedingt Gleitmittel notwendig, wenn die Frau genügend Säfte produziert. Damit es auch für die Frau schön ist, muss die Lust auf den Mann (und seinen Penis) entsprechend hoch sein und alles gut vorbereitet sein. Ich denke es ist für den Mann wichtig beim ersten mal sehr viel Zeit einzuplanen und geduldig zu sein. Wenn es der Frau dann Spass macht, ist das wie ein 6-er im Lotto! 😉 Am Besten läuft es bei uns so, dass ich zuerst einen Finger und dann 2 Finger behutsam in ihren Anus bewege, so dass der Anus für die Eichel ausreichend gedehnt ist. Ohne ausreichender Dehnung geht sowieso nichts ohne Schmerzen 😉

    LG, Chris

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

    Wir möchten Euch bitten hier keine vollständigen Namen zu veröffentlichen.

    Euer ORION Blog-Team

  8. Sexpertin Anja Drews

    27. Juni 2017 @ 05:45 Anja Drews

    Lieber Chris,

    wunderbar, dass Ihr beide so viel Gefallen am Analsex findet! Ja, die Löffelchen-Stellung ist sicherlich auch eine ganz besonders zärtliche Stellung. Und letztendlich kann man ja jede Position dafür einnehmen.

    Du schreibst vom rechtzeitigen Herausziehen des Penis, um Schwangerschaften vorzubeugen. Das ist allerdings ohnehin keine sichere Methode! Denn schon vor dem Orgasmus kommen die ersten Lusttropfen aus der Eichel. Und diese können schon Spermien enthalten. Und auch beim Analsex solltet Ihr lieber etwas vorsichtig sein. Denn diese kleinen Spermien sind erstaunliche Langstreckenschwimmer und können durchaus auch den Weg über den Damm in die Vagina finden. Vorsicht daher, wenn das Ejakulat aus dem Anus herausläuft!

    Ihr beide scheint Profis zu sein. Aber für alle anderen Leser möchte ich das Gleitmittel noch einmal ansprechen. Der Anus produziert im Gegensatz zur Vagina keine zusätzliche Flüssigkeit. Dadurch kann es zu unangenehmen Reibungen kommen. Und die Schleimhäute sind sehr empfindlich. Gerade am Anfang dieser erotischen Erfahrungen solltet Ihr daher lieber verschwenderisch mit Gleitmitteln umgehen! Denn schon eine einzige schlechte Erfahrung kann einer Frau (oder auch einem Mann) dauerhaft die Lust am Analsex nehmen.

    Liebe Grüße
    Anja

  9. 8. Juli 2017 @ 13:37 Peter

    Hallo,
    Da ich einen kleinen Penis besitze durfte ich in der Vergangenheit des öfteren in den Genuß erleben die Damenwelt Anal zu beglücken. Es sprach sich sogar ein wenig herum, sodass ich Schöne erotische Poabenteuer hatte. Es ist jedenfalls ein intensives Erlebnis.
    Gruß Peter

  10. 10. Juli 2017 @ 12:54 Analsie

    Sehr erotisch beschrieben. Da bekommt „Frau“ gleich Lust, sich mit einem lebensecht geformten Dildo mit Saugnapf zu vergnügen und alle Stellungen zu testen.

  11. Sexpertin Anja Drews

    11. Juli 2017 @ 08:54 Anja Drews

    Lieber Peter,

    mir gefällt es, dass Du das so siehst! Das würde ich mir von anderen Menschen auch wünschen. Weniger klagen über das, was wir nicht haben. Stattdessen die Vorteile dessen genießen, was wir haben. Und mit einem kleineren Penis bist Du ja tatsächlich bestens für den Analsex ausgestattet! Ich wünsche Dir dabei weiterhin viel Vergnügen!

    Liebe Grüße
    Anja

  12. 17. August 2017 @ 22:00 Analsie

    Liebe Anja,
    Heut hab ich mal meinem Mann diesen Beitrag lesen lassen. Er hat richtig Lust bekommen und mich wundervoll anal genommen 😀. Ich hatte ja vorsorglich Kondome mit dabei und Gleitgel sowieso. Seine Scheu und Bedenken waren schnell vergessen, er hatte deutlich Spaß daran. Ich sowieso, es hätte noch doller sein können.


Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autoren Produkttester AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Jugendschutzprogramm

Partnerseiten: ORION Shop Fetischblog ORION Geschichten HC-Movie ORION Sextoys ORION Dessous

Orion International: Österreich Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien