Erotische Maskenparty

Olivia ist nackt, sie liegt auf einem breiten Holztisch und hat die Beine gespreizt. Um sie herum stehen sieben Männer. Ebenfalls nackt und bereit. Einer der Männer tritt aus dem Kreis an den Tisch, packt Olivia an den Beinen und zieht sie an sich heran. Einer nach dem anderen hat wilden Sex mit Olivia bis jeder im Raum befriedigt, verschwitzt und erschöpft ist.

Eine Phantasie wie aus einem Porno. Turnt sie Euch an? Oder schreckt sie Euch ab? Olivia ist ja ganz schön mutig allein mit einer Horde Männer, die sie überhaupt nicht kennt.

Was empfindet Ihr, wenn die Szene so aussieht: Eine Frau liegt auf einem breiten Holztisch, die Beine gespreizt.
Sie trägt eine Maske, die ihr gesamtes Gesicht bedeckt, mit Schlitzen nur für Nase und Mund. Sie ist völlig anonym. Auch die Männer tragen Masken.

Diese Vorstellung erzeugt mehr kribbeln, ist weniger unangenehm. Warum? Eine Maske bietet Schutz. Für die Zeit, in der man sie trägt, ist man anonym, unkenntlich, steigt aus seinem ‚normalen‘ Leben aus. Wir können so sein, wie wir sind, ohne uns zu verstellen. Da wir nicht zu erkennen sind, können wir auch nicht verurteilt werden.

Masks On von Fifty Shades of Grey

Masken haben eine LANGE TRADITION

(*) Die Tradition der Maske reicht weit in die Vergangenheit zurück. Masken werden schon seit tausenden von Jahren verwendet, um Rituale zu begehen und Feste zu feiern, dabei verwandeln sie den Träger in ein anderes Wesen. Masken können uns zu Göttern, Dämonen oder Tieren machen.

Aber auch bei Demütigung und Strafe kamen Masken zur Anwendung. Der „Gesichtsverlust“, geprägt im alten Asien, war eine Schande und zeigt der Gesellschaft das wahre Gesicht des Verurteilten. Damals mussten die Bestraften für mehrere Tage sogenannte Schandmasken tragen. Je nach Verbrechen hatten diese Masken bestimmte Merkmale wie:

  • Große Ohren für Lauscher
  • Schweineohren für unsittliches Verhalten
  • Lange Zungen für Lästerer

Heute tragen wir Masken z.B. an Halloween, auf Maskenpartys oder beim Sex.

Monster-Sex

Monster Porn – wovon träumst Du?

HORROR oder LUST

Lust und Angst liegen nah beieinander. Oft verschwimmen hier die Grenzen. Eine Maske, getragen beim Liebesspiel, kann also nicht nur Anonymität verschaffen, sondern auch ein Rollenspiel intensivieren. Der Einbrecher kann maskiert in die Wohnung eindringen, eine kunstvoll verzierte Maske bringt die Reizwäsche noch stärker zur Geltung und Masken bzw. Augenbinden im BDSM Bereich machen den Spielpartner noch stärker zum (Lust-)Objekt.

Gerade im BDSM Bereich findet die Maske viel Anwendung. Immer noch zur Demütigung wie im Mittelalter oder zur Atemkontrolle. Latexliebhaber tragen den Anzug nicht nur am Körper, sondern Latex auch über dem Kopf.

Eine teuflische Monstermaske bringt gerade die Libido der Frau zum Kochen. Je gruseliger die Maske, umso stärker spricht sie unseren Urtrieb nach Stärke, Macht und Männlichkeit an. Die Gefahr gibt der Phantasie noch den zusätzlichen Kick. Das Monster nimmt sich einfach, was es will.

Keine Langeweile im Bett

6 Tipps gegen Langeweile im Bett

Neuer SEXKICK im Bett

Seit einigen Monaten herrscht bei Euch Flaute im Bett? Folgender Vorschlag: Euer Mann kommt nach Hause, Ihr führt ihn zum Bett. Zieht ihn aus und gebt ihm die Anweisung sich hinzulegen. Dann verbindet Ihr seine Augen mit einer Augenbinde. Sagt ihm, dass er dieses Spiel jederzeit abbrechen kann, wenn mit ihm etwas passiert, was nicht in Ordnung ist.

Ihr habt schon verschiedene Tools bereitgelegt wie eine Feder, eine Peitsche, eine Gabel, eine Metallkette. Achtet darauf, dass Euer Spielpartner die Gegenstände nicht schon vorab zu Gesicht bekommt. Holt sie erst, wenn seine Augen verbunden sind. Wichtig ist, dass es sich um viele verschiedene Materialien handelt. Beginnt nun, seinen Körper mit den unterschiedlichen Dingen zu berühren.
Lasst die Feder über seine Brust gleiten, mit der Gabel streicht Ihr langsam über die Innenseite seiner Oberschenkel, mit der Peitsche könnt Ihr sowohl streichen als auch leicht schlagen. Die Augenmaske wird dazu beitragen, dass er jede Berührung noch viel intensiver wahrnimmt. Fehlt der visuelle Reiz und somit die „Vorwarnung“, was als nächstes passiert, muss sich das Nervensystem viel stärker öffnen.

Außerdem entfällt der Stressfaktor „Wie sehe ich gerade aus?“. Das Gesicht ist verhüllt, Ihr seid zwar nicht alleine, aber trotzdem für Euch.

Beim Sex mit Maske heißt es also: Konzentration auf die Empfindung. Fast alltägliche Berührungen werden komplett neu und intensiv wahrgenommen. Eine Maske, in welcher Form auch immer, ist also ein MUST HAVE in jedem Schlafzimmer.

Bild: © igorigorevich / fotolia.com, Quelle: (*) planet-wissen.de


'Erotische Maskenparty' hat 6 Kommentare

  1. 31. Oktober 2017 @ 07:14 Michael 59

    Es ist sicherlich eine sehr erotische Variante wenn man nicht sehen kann was gerade passiert. Wenn mal ein erotischer Maskenball veranstaltet wird würden bestimmt viele Leute daran teilnehmen.

  2. 31. Oktober 2017 @ 08:15 Anonymous

    Ein erotische Maskenball würde sicher großen Anklang finden wenn einer hier in nrw stattfinden würde.

  3. 20. November 2017 @ 13:45 Analsie

    Die oben beschriebene Situation erregt mich und würde mir gefallen. Aber das müsste anonym sein, In der realen Welt würde ich so etwas nicht tun.

  4. 21. November 2017 @ 09:28 Karina

    Da würde ich sogar bei mir zu hause mit machen. Ich wüsste nur nicht mir wem. Träumen tu ich schon lange davon.

  5. 2. März 2018 @ 14:15 X-livecams

    Gerade im BDSM Bereich findet die Maske viel Anwendung. Immer noch zur Demütigung wie im Mittelalter oder zur Atemkontrolle.

  6. 18. April 2018 @ 09:08 anonym

    Sicherlich wird die Dame durch die Maske anonym, da nicht erkennbar. Aber sie ist auch geheimnisvoll. In größeren Abständen verfällt meine Dame darauf, mir durch eine Maske verhüllt zum verabredeten Sex zu erscheinen. Das ist sehr prickelnd und steigert meine Erregung, auch wenn es letztens doch die bekannte Frau ist.


Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Tagged:


Autoren Produkttester AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Jugendschutzprogramm

Partnerseiten: ORION Shop Fetischblog ORION Sextoys ORION Dessous

Orion International: Österreich Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien