Was ist russischer Sex?

Was ist russischer Sex?

Trotz sibirischer Kälte werden in Russland durchaus heiße Sexpraktiken gelebt und geliebt. Unter russischem Sex wird sowohl Schenkelsex als auch eine intime Erotikmassage der Geschlechtsteile und des Anus verstanden, die mit reichlich Öl, Gleitgel oder – etwas spartanischer – mit Seife garniert wird. Letzteres ist allerdings nicht zu empfehlen, da Seife die Hautpartien der Geschlechtsteile austrocknet und deren natürlichen Säureschutzmantel angreift.

Die russische Sexualpraktik ist ursprünglich auf das traditionelle Keuschheits- und Verhütungsbedürfnis der Sowjetbürger zurückzuführen, als es noch keine Verhütungsmittel gab und der Verlust der Jungfräulichkeit gleichbedeutend mit gesellschaftlicher Ächtung für Frauen war.

Schenkelverkehr: Mit diesen 3 Sexstellungen zähmst Du einen russischen Bären

1. Frontal: Lege Dich auf den Rücken und richte Deine Beine nach oben. Die Knie können dabei gerne angewinkelt werden. Presse anschließend Deine Oberschenkel aneinander, sodass Dein Partner kniend zwischen diesen eindringen kann. Diese Sexpraktik ähnelt der traditionellen Missionarsstellung.

2. Von hinten: Diese Art des Schenkelsex kommt der klassischen Hündchenstellung nahe. Richte Deinen Bauch nach unten und den Po in Richtung Deines Partners – verenge erneut den Abstand deiner beiden Oberschenkel im Anschluss. Statt in die Vagina oder den After einzudringen, kann Dein Partner nun sein Glied zwischen Deine Schenkel reiben.

3. Seitlich: Lasse Dich auf der Körperseite nieder und winkle eines Deiner Knie an, sodass ein idealer enger Spalt zwischen Schenkel und Wade entsteht. Diese Öffnung kann Dein Partner daraufhin mit dem Penis penetrieren. Der seitliche Schenkelsex ist prädestiniert für zusätzliches Verwöhnen mit der Hand durch den Mann – etwa, indem er ihre Vagina oder Brüste massiert.

Heiße Ölmassagen – Die andere Bedeutung von russischem Sex

Jetzt wird es feucht und richtig glitschig. Heiße Erotikmassagen können ebenfalls gemeint sein, wenn wir von russischem Sex sprechen. Bei der russischen Ölmassage wird besonders viel Öl oder Gleitgel verwendet. Dadurch steigt die Orgasmuswahrscheinlichkeit, was für Frauen und Männer gleichermaßen gelten soll. Zur russischen Spezialität gehört einerseits die Penis- und Vaginamassage und andererseits die Analmassage.

Russische Penismassage

Setze das Gleitmittel gezielt für den Penis und die Hände ein – mehr ist in diesem Fall wirklich mehr! Jetzt kannst Du mit der Massage beginnen. Ähnlich wie bei der Vaginamassage ist vielfältige Stimulation ebenfalls bei Männern der Schlüssel für diese Art des erotischen Erlebnisses. Umschließe den Penis abwechselnd mit Daumen und Zeigefinger sowie mit der gesamten Handinnenfläche. Weiterhin variierst Du die Spaltenge mehrmals. Der Hodensack gehört zu den erogenen Zonen des Mannes und darf bei einer russischen Massage nicht vernachlässigt werden.

Bei einer echten russischen Massage übst Du kurz vor der Ejakulation festen Druck auf Penisschaft und Peniswurzel aus. Damit wird die Erregung unterbrochen und der Orgasmus verhindert. Wiederhole den Vorgang mehrmals, so dass das Verlangen nach einem Orgasmus bei Deinem Partner stetig steigt. Erlöst Du ihn endlich, wird der Orgasmus umso intensiver.

Vaginamassage

Verwöhne sie mit einer Kombination aus langsamem und schnellem Reiben. Übe zudem unterschiedlich großen Druck mit den Händen aus und wechsle zwischen der Stimulation von der Handfläche zu einzelnen Fingern und zurück. Nutze das Öl dabei voll aus und gleite an den großen und kleinen Schamlippen vorbei. Doch Vorsicht: Der Kitzler ist zwar kein Tabu aber bei zu einseitiger Klitorismassage kann dies unangenehm für Deine Partnerin werden.

Pro Aanal Sextoys

Russische Analmassage

Diese Art des russischen Sex eignet sich zum Herantasten an den Analverkehr. Fahre nach ausgiebigem Einölen um den Anus Deines Partners bis Du schließlich mit einem Finger in diesen eindringst. Lockere den After behutsam, um zwei Finger einführen zu können. Durch das Dehnen könnt Ihr Euch auf den Analverkehr vorbereiten. Variiere auch hier mit den Geschwindigkeiten und Stimulationsrhythmen – vielleicht bescherst Du Deinem Partner sogar einen analen Orgasmus. 😉

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Ihr möchtet weitere Fremdsprachen lernen?

Dann empfehlen wir Euch auch unsere Beiträge zur griechischen Sexualpraktik, französischem Sex oder spanischem Mammalverkehr.

Bilder: © Petrov Denis / fotolia.com


'Was ist russischer Sex?' hat 1 Kommentar

  1. 5. April 2018 @ 15:56 ein Ehemann

    Jeweils nach den Geburten unserer Kinder hat meine liebe und sehr kluge Frau mit mir Schenkelverkehr mit Kondomüberzug praktiziert. Mir war vorher nicht bewusst, wie fest die Damen die Beine zusammendrücken können. Ihre von den Geburten strapazierte Möxx wurde geschont, ich hingegen liebevoll vom Spexxxdruxx entlastet.
    _______________________________________________
    ##Von der Redaktion bearbeitet##


Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Tagged:


Autoren Produkttester AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Jugendschutzprogramm

Partnerseiten: ORION Shop Fetischblog ORION Sextoys ORION Dessous

Orion International: Österreich Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien