Die Yoni-Massage – Eine Massage, die es in sich hat!

Yoni Massage

Wie gut kennt Ihr Euch mit Eurer eigenen Sexualität und Eurem Intimbereich aus? Männer haben damit meist nicht so sehr ein Problem. Frauen hingegen schon eher. Auch einfach daher, weil das weibliche Geschlecht weitaus komplexer ist als das männliche. Es geht nicht nur darum, wo sich was genau befindet, was einen sexuell stimulieren kann. Es geht vielmehr darum, wo man gerne berührt wird und wie sich das genau anfühlt. Falls Ihr auch zu dieser Gruppe dazugehören solltet, ist das kein Problem. Denn einige Sexualtechniken können Abhilfe schaffen und Euch die sexuelle Erleuchtung bringen.

Die Vagina - Seht sie-Euch an!

Liebe Deine Vagina!

Spirituelle Erfahrung – Tantra

Das hört sich voll mystisch an. Aber die Technik, die ich Euch hier genauer vorstellen möchte, kommt aus einer spirituellen Kultur. Die Yoni-Massage ist eine Tantra-Technik. Yoni heißt dabei übersetzt Vagina und meint damit den gesamten vaginalen Bereich inklusive äußerer und innerer Geschlechtsorgane. Gerüchten zufolge soll die amerikanische Tantragelehrte und Pornokünstlerin Annie Sprinkle diese erotische Technik zusammen mit dem Sexualforscher Joseph Kramer erfunden haben. Unter Tantrapraktikern gilt diese Technik auch als Schoßerwachen, da sie die eigene Sexualität erforscht, entdeckt und teilweise heilt.

Was genau ist eine Yoni-Massage?

Wie Ihr erahnen könnt, geht es bei dieser tantrischen Technik um viel mehr als nur um Sex. Es geht auch darum, seinen Körper besser kennenzulernen und richtig zu spüren. Die Yoni-Massage findet immer in einem geschützten Raum bzw. Rahmen statt. Die Frau muss sich wohlfühlen, um sich fallenlassen zu können. Je nachdem zu welchem Anbieter man geht (auch professionelle Masseusen haben einen unterschiedlichen Ablauf) gibt es ein Vorgespräch, in dem die Frage geklärt wird, weshalb man eine Yoni-Massage erhalten möchte oder die Masseuse fängt direkt an. Die Massage gilt als Ganzkörper-Intimmassage, die ohne Probleme zwei bis drei Stunden andauert. Es wird dabei wirklich der gesamte Körper (inklusive Brüste und Vagina) massiert. Dazu nutzen die Masseusen, die in der Regel selbst nackt sind, warmes Öl, um eine angenehme Wirkung zu erzielen.

Paar beim sexy Vorspiel

Muschi-Massage – Wenn aus purer Entspannung Lust wird

Orgasmus oder intensive Emotionen

Nach ausführlichen Berührungen am gesamten Körper geht es dann in Richtung Venushügel. Der gesamte äußere Bereich wird intensiv mit in die Massage einbezogen, bis man sich in den inneren Bereich vortastet. Dort wird die Klitoris und die G-Zone mit unterschiedlichen Reibe-Techniken massiert. Intensiviert wird das Gefühl durch bestimmtes Ein- oder Ausatmen oder durch die Kontraktion der Muskulatur im Beckenboden. Es kann bei der Massage durchaus zu einem intensiven Orgasmus kommen, auch bei Frauen, die sonst Probleme damit haben. Allerdings kann es auch sein, dass man anfängt zu lachen oder zu weinen. Durch die Massage können ziemlich intensive Emotionen freigesetzt und Blockaden gelöst werden. Daher wird der Yoni-Massage auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Wenn die Massage beendet ist, kann man sich nach einer Beruhigungspause abduschen.

Sexuelle Erfahrung auch für den Mann

Jedenfalls ist sicher, dass eine Yoni-Massage für Euch ganz neue sexuelle Erfahrungen bedeuten wird. Wer dafür offen ist, der sollte es ruhig mal ausprobieren. Und falls die Männer schmollen, weshalb es diese Massage nur für Frauen gibt. Bleibt ruhig: Auch Männer können sich einer spirituell-sexuellen Erfahrung öffnen. Sie sind bei der Lingam-Massage richtig, die nicht nur die Geschlechtsteile, sondern auch die Prostata an sich mit einbezieht. Also, liebe Frauen und Männer: Es gibt etwas zu erleben!


'Die Yoni-Massage – Eine Massage, die es in sich hat!' hat keine Kommentare

Sei der Erste, der diesen Artikel kommentiert.

Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Autoren Produkttester AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Jugendschutzprogramm

Partnerseiten: ORION Shop Fetischblog ORION Geschichten HC-Movie ORION Sextoys ORION Dessous

Orion International: Österreich Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien