Der Windelfetischismus

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Stimmen / Bewertung: 3,65 von 5)
Loading...

Windelfetischismus bezeichnet eine sexuelle Neigung, bei dem die Betreffenden durch das Benutzen oder Tragen einer Windel sexuell erregt werden. Somit ist es eine Form von Anaclitismus, der als Sammelbegriff für sexuelle Erregung Erwachsener steht, die durch Gegenstände oder Aktivitäten, mit denen man üblicher Weise in der Kindheit konfrontiert wird – dazu zählen z.B. auch „Der Muttermilch-Fetisch“, „Vorliebe für Einläufe“ oder Erziehungsspiele.

Der Windel-Fetischismus

Der Windelfetischismus ist für Außenstehende nicht unbedingt gleich zu erkennen. Das heißt, dass Windelliebhaber unbemerkt diesen Fetisch ausleben können! Was genau ist Windelfetischismus und wer lebt seine Windelerotik aus? Anscheinend eine ganze Menge Personen und diese in den unterschiedlichsten Formen, mit den unterschiedlichsten Assoziationen…
Menschen, deren sexueller Fetisch sich allein auf das Tragen von Windeln oder Gummihosen bezieht und deren Vorliebe keine rollenspielerische oder sadomasochistische Komponente beinhaltet, werden als „Diaper Lover“ (Windelliebhaber) bezeichnet. Natürlich denkt man auch automatisch an Urophilie oder Ageplay. Diese mit Windelsex in Verbindung zu bringen, ist nicht abwegig, aber manche Fetische können halt nicht unabhängig von anderen ausgelebt werden.

Der Windelfetisch – verschiedene Assoziationen & Aspekte

Bei der „Autonepiophilie“ oder „Babyspiel“ handelt es sich um eine Form des „Ageplay“, bei der der sexuelle Infantilismus ausgelebt wird. Hierbei erregt es den Partner (auch „Adult Baby“ genannt) in der Babyrolle, der „Unterlegene“ zu sein. Hier ist es nicht die Windel die den Reiz ausmacht, hier ist es der Fakt, als Erwachsener wie ein Baby behandelt zu werden.

Viele Windelliebhaber assoziieren Eigenschaften wie das Gefühl des Polsters im Schritt. Und auch hier steht einem vieles offen. Es gibt den Vlies, Gummi, Latex – eben das was Windelträger benötigt. Weiter Formen des Windelfetisch sind z.B.: wo es den Windelträger erregt, dass er die Windel anlegt, einnässt und/oder einkotet oder über einen längeren Zeitraum tragen darf.

Die Windel dient auch als Mittel zum Gefühl der Geborgenheit, der Ungezwungenheit, der Unabhängigkeit. Die reinen Windelliebhaber (Diaper Lover) fühlen sich in den Windeln wohl und möchten sie häufig lange oder dauerhaft tragen. Hier ist die Nähe zum Rollenspiel des Kindlichen schon gegeben, aber auf Windeln beschränkt und ein sexueller Höhepunkt ist für den Windelliebhaber nicht zwingend erforderlich.

Das Material der Windel spielt für „Adult Babys“ und „Diaper Lover“ eine wichtige Rolle. Wenn man als Windelliebhaber die Stoffwindeln bevorzugt, sollte man die Gummihose nicht vergessen oder man benutzt die Einwegwindeln oder Inkontinenz-Slips. Ganz wie man möchte. Nur sollte man immer daran denken, dass aus Grund der Sicherheit bei Langzeitträgern die Kombination von Einweg-Windeln + Windel-Schutzhose nicht zu verachten ist. 😉

Windeln finden auch in der SM-Szene in den Rollenspielen ihren Platz. Hierbei werden die Windeln überwiegend zur Demütigung des Windelträgers oder der -trägerin genutzt. Die Windel sollte, denkt man, nur einmal und von einem getragen werden… Dies findet im SM-Bereich aber auch andere Ansichten und Ausführungen! Oder man verpasst sich den großen Kick, in dem man sich damit in der Öffentlichkeit bewegt.

Mehr Windelträger als vermutet

Fakt ist, es gibt ein paar mehr Menschen als vermutet, die gerne Windeln tragen. So wie es aussieht mehr Männer als Frauen… Ist das so? Und was mich noch brenndend interessieren würde – unter welchem Aspekt seid Ihr Windelträger(innen) geworden?


'Der Windelfetischismus' hat 270 Kommentare

  1. 6. November 2011 @ 00:40 Windelliebhaber

    Ich weiß gar nicht wie zu den Windeln kam obwohl ich erst seit ungefähr einem halben Jahr welche habe. Zuerst hatte ich mir die transparente Windel bestellt. Mit der hatte ich jedoch wenig Freude da ich ziemlich stabil gebaut bin und die Druckknöpfe zu schnell alleine auf gingen. Dann bin ich in dn Orion Shop gefahren. Dort wurde mir der Rosa Windelslip empfohlen den ich auch gleich vor Ort anprobierte. Der passte Super!
    Zuerst habe ich nur den Windelslip getragen, ein total tolles Gefühl! Dann kam der Wunsch auch mal einzunässen. Dazu habe ich mIr die Tena Protctiv Underwear gekauft, die ich jetzt unter dem Windelslip trage. Zum einen ein Super Gefühl, zum anderen doppelte Sicherheit.

  2. 5. Mai 2012 @ 23:16 halelu

    Liebes Orion Team,

    Vielen Dank das Ihr Euch dem Thema „Adult Baby“ angenommen habt. Ich kann meinem Vorgänger nur zustimmen das es schwierig ist herauszufinden seit wann ich den Drang verspüre diesen Fetisch auszuleben. Die strenge Erziehung als Kleinkind (so schnell wie möglich aus den Windeln zu kommen) könnte hier ein wesentliche Rolle gespielt haben.
    Heute geniesse ich meinen Fetisch um so mehr. Dicke und saugstarke Einmalwindeln sind doch eine wunderbare Abwechslung um den gestressten Alltag zu vergessen.
    In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch besonders bei den Frauen im online Chat bedanken, die Verständnis für diesen Fetisch haben. Windeln zu tragen ist etwas ganz schönes und völlig ungefährlich aber nicht in jedem Falle gut für die Umwelt.

  3. 9. Juli 2012 @ 19:24 Cordyna

    Ich finde es schön, wenn jemand seinen Fetisch ausleben kann und sich gut damit fühlt. Es ist aber für eine Beziehung mit einem Nicht-Windelfetischisten unter Umständen eine große Belastung, weil beim Sex nicht der andere Mensch im Vordergrund steht, sondern die Windel. Somit fühlt man sich als Partner oft austauschbar. Es ist keine wirkliche Vereinigung zweier sich liebender Menschen. Die ist meist gar nicht möglich. Und ohne Windel geht sexuell meist gar nichts mehr.
    Optimal ist sicher eine Beziehung zweier Menschen, die dieselbe Leidenschaft teilen.Meine Beziehung ist auch an dem Windelfetischismus meines Partners gescheitert.

  4. 10. Februar 2013 @ 00:05 Windelliebhaber

    Liebes Orion-Team,

    ich trage meinen rosa Windelslip immer noch sehr gerne, das Gefühl vom Plastik auf der Hat ist so sehr angenehm.

    Oftmals trage ich auch gern eine Windel darunter. Nur ist das kaufen von Windeln nicht so einfach. Im Internet bestellen ist riskant, da sich wohl die Familie wundert, wenn auf einmal Werbung von Tena oder so zugeschickt wird. Und in z. B. Supermärkten, in denen man relativ anonym Windeln kaufen kann, gibt es dann „nur“ z. B. die Tena Protectvive Underwear aber keine „richtigen“ Windeln wie z. B. Tena Pans.

    Würde nicht evtl. die Möglichkeit bestehen, dass Sie auch entsprechende Windeln anbieten?

    Viele Grüße
    Windelliebhaber

  5. 11. Februar 2013 @ 10:59 Max

    Lieber Windelliebhaber,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Wir haben deine Anfrage an unseren Einkauf weitergeleitet und sollten Windeln in das Sortiment aufgenommen werden, informieren wir Euch auch über den Blog.

    Viele Grüße, Max vom ORION Blogger-Team

  6. 17. Februar 2013 @ 12:59 Hosebisler

    Liebe Windel-Lover
    Man kann es auch zu weit treiben! Ich habe mir seit Kleinkind immer gewünscht, Windeln und Gummihosen zu tragen.Und zwar für immer. Ich habe unzählige Windeln und Gummihosen verbraucht, bin aber immer ein freiwilliger Bett- und Hosennässer geblieben. Das ging so etwa bis zum 40 Alltersjahr als ich beschlossen habe, nun immer Windeln und Gummihosen zu tragen, auch tagsüber. Mit der Zeit habe ich das als selbstverständlich angenommen, aber immer im Bewusstsein, dass ich jederzeit aufhören könnte, wenn ich wollte. Wie gross war doch meine Freude, als ich immer öfters nachts unbewusst eingenässt habe. Jetzt bin ich endlich ein richtiger Bettnässer! Auch tagsüber, z.B. das Hände waschen hatte unweigerlich ein Einnässen zur Folge. Ich war richtig glücklich ständig auf Windeln und Gummihosen angewiesen zu sein. Doch es sollte anders kommen. Ich wollte eine längere Reise machen, wo Windeltragen absolut unmöglich war, da man gemeinsam in einfachsten Zelten hausen musste. Um sicher zu sein habe ich einen Monat vor Reisebeginn die Windeln tagsüber weggelassen. Abgesehen von 2 Notsituationen ging alles Bestens! Nachts dachte ich kannst Du nun auch auf die Wineln verzichten. Nach einer Woche und 7 klatschnassen Betten, überkam mich zum ersten Male ein ungutes Gefühl! So sehr ich mich auch anstrengte, abends nichts mehr trank es funktionierte nur ab und zu. Mein Schliessmuskel war unzuverlässig geworden! Ich musste die Reise unter fadenscheinigen Begründung vorerst absagen. Der Kampf ums Trockenwerden ging jetzt erst richtig los! Weiter Info folgt.

  7. 17. Februar 2013 @ 14:40 Hosebisler

    Ich hätte nie gedacht dass dies so schwer ist, wieder trocken zu werden. Aber eben wenn man jahrelang die Schliessmuskeln nicht mehr braucht, so beginnen sie zu erlahmen … Was zuerst erfreulich … wird später zur Qual. Wie viele Male habe ich nun schon peinliche Momente erlebt, wenn ich ungewollt in die Hose gemacht habe! Bemerkungen von umstehenden Personen sind beissend. Jaja ich weiss es gibt Windeln für Erwachsene … ja aber ich will davon loskommen! Ich habe dann soetwas wie Trainerhosen gekauft, aber im Ernstfall haben die auch nichts gebracht. Nach wochenlangem Training war ich so verzweifelt dass ich zum Urologen gegeangen bin. Natürlich habe ich ihm nicht gesagt, dass ich jahrzehntelang alles ungehindert in die Windeln laufen liess. Er meinte ich ätte da eine Missbildung der Schliessmuskulatur und ich müsste Beckenbodentraining machen. Ja das mache ich ja schon, aber wenn man älter wird so wird sowieso alles etwas schlaffer…! Penisklemme hat auch nur Nachteile gebracht. Nichts mehr zu trinken schadet den Nieren!! Nun habe ich einen Weckapparat im Bett, der Alarm beim ertsen Tropfen gibt. Leider habe ich einen tiefen Schlaf und bis ich dann wach bin ist das Bett nass!
    Wer hat mir einen oder mehrere Ratschläge dieses Problem dauerhaft zu lösen. Ich hätte nie gedacht, dass ich in meinem Leben eines Tages Windeln und Gummihosen ins Pfefferland wünschen werde.

  8. 17. Februar 2013 @ 22:58 mhm ...

    Oh, das liest sich nicht schön.
    Erzähl deinem Urologen doch den wahren Hintergrund, auch wenn es dir unangenehm ist. Vielleicht kann er dir dann aufgrund dieser Grundlage eher helfen, durch eine Behandlung, die sich dann wirklich auf die Diagnostik deiner Problematik konzentriert und weiterhelfen könnte.

  9. 11. Mai 2013 @ 04:51 grabenkarl

    Lasse Dich nicht beirren!
    gibt immer welche, die meinen die wahrheit gepachtet zu haben.
    Windeltragen kann ein schönes Gefühl hervorrufen und sein! Ist halt so!
    Mir gefällt es eben ab und an. Und dann eben sehr!

  10. 13. August 2013 @ 11:21 Susanne80686

    Hallo liebe Windelliebhaber,

    ich würde mich gerne mit jemanden über dieses Thema genauer unterhalten… Welche Erfahrungen gemacht wurden, wie und wann man die Vorliebe entdeckt und wie man sie genau ausleben kann.. Mail gerne an: xxx@xxx.xx

    ———————————————-
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo Susanne80686,
    vielen Dank für deinen Kommentar, aber wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, hier keine Kontaktdaten auszutauschen

  11. 31. Oktober 2013 @ 19:57 gord13

    Hallo.

    Also ich habe gemerkt das ich es total toll finde, windeln zu tragen.

    Mag dieses gefühl einfach und das geräusch.

    Mag jemand mit mir drüber schreiben?

    Mag eine Frau das auch?

    Danke lg

  12. 19. Dezember 2013 @ 23:42 jog

    Hallo
    Ich trage auch gerne Wndeln muss aber mit meine kleinen Geheimnis alleine klarkommen habe in meinem Umfeld kenen der das verstehen würde.
    Ich finde das Gefühl einfach super muss aber dazu immer Frotteeunterwäsche dazu tragen .

  13. 19. Februar 2014 @ 13:11 Sandra86

    Ich trage seit 2 Jahren Windeln und seit nem halben jahr ca auch in der Öffentlichkeit. Seit 2 wochen benutze ich au eine gummihose. Es ist einfach ein geiles Gefühl unterwegs es laufen zu lassen und keiner merkt was.

  14. 19. Februar 2014 @ 13:14 Scarlette

    Wie kann ich es meiner besten Freundin sagen, dass ich windeln trage? Habt ihr eine idee?

  15. 21. März 2014 @ 00:07 Diaperandi

    Liebe Mitfühlende!!! Schaut Niemals nach Gleichgesinnten in anderen kostenlosen Chats da würd ma`nur gemobbt & verspottet & falsch dargestellt diee Erfahrung musste ich durmachen weil ich noch kein kostenlosen Chat für Windelfetisch kenne = auch ich liebe es Windeln & Gummihöschen zu tragen & lutsche sehr gern oft am Daumen & suche daher liebe Frau ab 18-54 = feste Windelfreundin/Mama die sich liebevoll & tabulos in Zukunft um mich kümmern mag oder wer mir geeignete kostenlose Adult/Diaper Chats sagen kann bin öfter hier , LG. Euer Diaperandi

    ———————————————-
    Hallo Diaperandi,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, keine Kontaktdaten hier zu veröffentlichen.

    Das ORION Fetischblog-Team

  16. 7. April 2014 @ 16:49 Diaperandi 38 Jahre aus Oldenburg

    Auch ich trage sehr gern & brav immer meine Windeln & fühle mich einfach super darin habe jetzt noch ein weiteres Gummihöschen das ist von aussen mit Baumwolle & süssem Bärchenmotiv & von innen ganz aus raschelnden Gummi & es raschelt beim laufen so schön& macht einen extra dicken Windelpopo bei mir das macht mich sehr glücklich & da ich in einer behinderten-Werkstatt arbeite fällt das garnicht weiter auf & falls doch macht mir das Garnichts aus ich fühle mich in Windeln SUPER toll ,& für meine privaten Inserate habe ich jetzt oft die Zeitung Babiegam wo ich auf der vorletzten Seite mit anonce & doppel-Windelfoto zu sehen bin & wer sich darüber bei mir meldet freu ich mich suche ja so wiso meine Windelfrau & Gleichgesinnte , Lg.!!

  17. 29. Juli 2014 @ 21:59 Jeanpierre CH

    Das Gefühl wie Sandra86 v. 19.2.2014 schreibt, geniesse ich
    ebenfalls schon seit längerer Zeit. Finde es auch irre
    im Ausgang, nach einigen Gläschen Wein, in die Hose laufen
    zu lassen wenn die Windeln überlaufen. So wird das Nachtleben zum herrlichen Event.

  18. 11. September 2014 @ 08:33 Michael

    Hallo Sandra86,

    auch ich trage Windeln und Gummihose, ja es ist ein schönes Gefühl es laufen zu lassen, auch in der Öffentlichkeit.
    Auch ist es toll evtl. erkannt zu werden.

    LG Micha

  19. 23. Oktober 2014 @ 10:22 supfan

    ich trage seit vielen Jahern windelslios und gummihosen tag und nacht. seit etwa 5 jahren hat auch meine partnerin die liebe zu windel und gh entdeckt. windeln und gh sind nicht nur angenehm und kuschelig, sondern auch praktisch. z. b. im kino auf langen autoifahrten, auf dem weihnachtsmarkt usw. wir finden die windeln einfach toll. ein leben ohne windeln und gh ist ein irrtum.

    lg
    petra und ulrich

  20. 7. Dezember 2014 @ 19:48 dd83

    Hallo ich trage auch gerne Windeln und finde Frauen in solchen sehr erregend. Ich liebe das gefühl wenn es so feucht warm und behaglich zwischen den Beinen wird. Ich mag es aber wie gesagt auch gern Frauen in Windeln zu sehen. Wenn die dann unter sich lassen (nur Urin) könnt ich verrückt werden. Leider ist dieser fetisch völlig verrufen obwohl niemanden geschadet wird. Leute werdet mal offener … die S/M scene brsucht sich js auch nicht verstecken (zum Glück). Aber ich möchte auch nicht für meine Fantasie bestraft und verachtet werden. JA ICH STEH AUF WINDELN UND NATURSEKT !!!
    Manchmal habe ich allerdings das gefühl es gibt zu 99% nur männliche windelliebhaber.
    Gruß

  21. 7. Dezember 2014 @ 19:54 dd83diaperlover

    Es sollte für diesen fetisch einen Chat geben um sich mal austauschen zu können,und um Bekanntschaften zu machen.

  22. 11. Dezember 2014 @ 09:39 Plastikmanní

    Auch ich liebe das Gefühl von Windeln im Schritt. Nur, dass meine Windeln aus Plastikfolien (LD-PE) bestehen. Am liebsten viele Folienschichten übereinander.
    Und am liebsten, von Kopf bis Fuß, vielschichtig in ebenfalls LD-PE-Plastik eingekleidet, in Verbindung mit PVC-Kleidungsstücken, kombiniert. Plastik auf der Haut…, das geile Gefühl…, so wunderbar Save…, die angenehme Wärme…, das Rascheln und Knistern bei Bewegungen…, die Geborgenheit…, das feuchte Klima…, nasses und eingesautes Plastik…, die aufkommende Geilheit in Plastik…, der Geruch…, …es gibt nichts schöneres für mich!
    Meine Plastikwindeln benutze ich auch vollumfänglich als Windeln.

    gez. Plastikmanni

  23. 1. Februar 2015 @ 19:04 unus

    Moin

    Windelerotik und Latex – oft fest miteinander verbunden.
    Wird von aber selbst im Bdsm Bereich oft mit gerunzelten Augenbrauen gesehen – nimmt also wie einige weitere Faibles ein „Nischen-dasein“ ein?

    Was vermittelt das tragen von Windel pur oder in verbindung mit Latex?

    Aus den hier gezeigten Kommentaren kann man schon viel ersehen – viele Liebhaber/innen – viele Empfindungen und Emotionen. 🙂

    Auf jeden Fall ist es ein Faible, den man Anderen schlecht erklären kann – zu viele – zu verschiedene Gefühle sind damit verbunden?

    Es ist eine Vorliebe, die viel Raum für Dinge lässt, die es zulässt, sich so zu zeigen, wie man empfindet – nur erfordert dies alles unheimlich viel Vertrauen – Respekt und Toleranz.

    Oft wird Windelerotik mit Latex auch in Verbindung mit Laktation versucht – eine weitere Variante. Leider ist es unheimlich schwer und kompliziert, hier entsprechende Partner/innen zu finden – wer kann/will sich schon zu beginn so intim öffenen – später wird es noch schwieriger, weil man den/die neuen Partner/in nicht wieder verlieren möchte.

    Diese Vorlieben können aber durch das Ausleben ein sehr tiefes und unheimlich intimes Gefühl zum/r Partner/in erzeugen, wiel man sich nicht verstecken muss – man darf sich so zeigen, wie man tatsächlich ist – man ist quasi Frei.

    Kein Schämen – kein Verstecken vor dem/der Partner/in – kein Selbstbelügen – kein Tabu mehr – nur das Leben, was man fühlt – warum ist dies oft so schwer und kompliziert?

    Menschen haben aus dem reinem Fortpflanzungtrieb eine Philosophie gemacht und haben trotzdem damit ein großes Problem – nur wenige können sich aus dem öffentlichen Klischee- und Schubladendenken befreien – müssen wegen gesellschaftlicher – wirtschaftlicher Stellung alles verheimlichen – wer hat hier eigentlich ein Recht zu urteilen?

    Keiner wird hier gezwungen – es tut keinem anderen weh – hier geht es nur nach dem Motto: Alles kann – nichts Muss? 🙂

    Gruß unus

  24. 4. April 2015 @ 21:43 olav

    Ich bin auch schon seit einem Jahr in den Genuss von Windeln gekommen es ist so…schoen darin mit einlage es fliessen zu lassen.Ich finde es für mich und für andere normal.Ich werde damit auch nicht aufhören.wie denkt ihr darüber man lebt ja nur einmal.

  25. 10. Mai 2015 @ 16:30 Wölfchen

    Ja, auch ich mag das schöne Gefühl einer dicken und saugstarken Windel zwischen meinen Beinen. Eine Gummihose gehört natürlich auch darüber. Es gibt genug Anbieter im Internet und damit auch Kunden. Ich trag diese „Unterwäsche“ 24/7 und habe noch nie in der Öffentlichkeit ein Problem damit gehabt. Bei einer Partnerschaft gibt es eigentlich auch keine Probleme, denn der andere Partner brauch doch „nur“ auf Massage mit Baby Öl, Lotion, Eiswürfel … zu stehen. Am WE gibt es halt ein Babyfläschen mit Sekt und wer darauf steht, halt auch mit Natursekt Es gibt soviel schöne Spiele und Sachen, die man gemeinsam machen kann und jeder kommt auf seine Lustkosten. Ist halt meine Meinung, Viele liebe Grüße an alle, die es wie ich wirklich ausleben können. Wie schrieb einer hier, man lebt nur einmal.

  26. 11. Mai 2015 @ 13:54 Lukas

    Wie viele andere auch bin ich gerne in Windeln und in Gummihosen. Da ist einerseits das Gefühl der Sicherheit, wenn man gewindelt ist. Ich empfinde es allerdings auch als demütigend, Windeln und Gummihosen zu tragen. Das Gefühl habe ich nicht nur, wenn andere mich sehen, sondern auch, wenn ich mich im Spiegel anschaue.

  27. 12. Mai 2015 @ 08:20 Lukas

    Vielleicht sollte ich noch sagen, wie ich zu den Windeln gekommen bin: Ein Freund kam eines Tage mit der Idee, dass ich Windeln und Gummihosen tragen solle. Anfangs fand ich das nicht gut, habe dann aber eingewilligt. Es war dann ein tolles Gefühl, als ich die Windeln und die Gummihose anzog. Mein Freund meinte, dass ich in den Windeln gut aussehe. Allerdings meinte er es etwas spöttisch. Als ich ihn darauf ansprach, meinte er, es sei durchaus normal, wenn es mir etwas peinlich sei. Schliesslich sei auch der Zweck der Windeln, mich klein zu halten. Das war vor einiger Zeit. Jetzt habe ich mich daran gewöhnt, brav in Windeln zu sein.

  28. 15. Mai 2015 @ 12:24 Carlo45

    es ist nicht so, dass mein Fetisch vor allen anderen erotischen Gelüsten und Themen steht. Diese Liebhaberei ist etwas Wunderbares, aber es läuft so nebenher – hat aber durchaus einen hohen Stellenwert; etwa so wie meine Neigung zu reifen Frauen (Frauen über 45 in etwa). wie ich dazu kam? Da half mir meine Körperbehinderung: ich kann meinen Schwanz zum Pi nicht aus der Hose holen.was sich unter anderem daraus entwickelnde, werde ich bei Gelegenheit gerne erzählen hier oder lieber in einem E-Mail Dialog. Ich nenne die „W“ (fachmännisch) INKontinents-Vorlagen. Ich habe sie nöti (schwankende Intensität), aber ich liebe es auch, stoßweise mein goldenes Wasser in die Vorlagen zu spritzen. Wenn dann das Wasser zu schön den Schwanz umspült – dann bin ich ganz glücklich und natürlich auch erregt. Das ist einfach so was von schön! Auch die Befreiung vom Druck ist großartig. Ich freue mich auf ein Feedback.

    ———————————————-
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo Carlo45,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, keine Kontaktdaten hier zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  29. 16. Mai 2015 @ 21:05 Erzieher

    Ja es gibt sicher eine Menge Menschen, die Windeln etc mögen ohne sie eigentlich zu brauchen. Vermutlich sind es auch mehr Männer als Frauen. Aber die oft verbreitete Erkenntnis das es so gut wie keine Frau mag kann ich nicht bestätigen. Es gibt durchaus zahlreiche Frauen, die gerne Windeln tragen und auch Frauen, die zum AB erzogen werden wollen. Beides aber aus meinen Erfahrungen aus etwas anderen Gründen als Männer….. So habe ich im laufe der Zeit mehrere Frauen mit „Windelliebe“ kennen gelernt und auch bis zum AB erzogen. Es ist einer der intensivsten Fetische die ich im laufe meines Lebens kennen gelernt habe.

  30. 20. Mai 2015 @ 14:41 Lukas

    Ich habe den Eindruck, dass viele erst dann Windeln und Gummihosen tragen, wenn sie dazu erzogen worden sind. Ich jedenfalls hatte wohl schon an so etwas gedacht, aber erst als mein Freund mir befahl, die Dinger zu tragen, habe ich sie angezogen. Ich muss aber sagen, dass ich mich anfangs geschämt habe.

  31. 23. Mai 2015 @ 18:58 Giorgio

    Ich kam zu Windeln mit 14 durch meiner Nach hilf Lehrerin ich war bei ihr zu Hause und sie war meistens nur in Leggings und BH an den Tag ist es dann passiert ich war von ihren Anblick sehr erregt wurden OP wohl sie älter war als ich ungefähr so 55 aber ich fand die Frau heiß bis sie es merkte das meine Hose nass war und ich ne Latte hatte.
    Sie meinte dann nur oh das ist aber süß uns das wäre ja nicht schlimm sie meinte das wäre ganz normal und ging mit mir ins Bad ,und sagte ich soll mich Ausziehen sie waschte mich dann unten herum und holte dann eine Windel vor und wickelte mich dann .
    Seit dem trage ich nun Windeln und liebe es und bin nun 34 Jahre alt

  32. 26. Mai 2015 @ 02:24 karli

    Danke für die vielen kommentare die haben mir weitergeholfen

  33. 1. Juni 2015 @ 10:09 Dieter B.

    Hi,
    ich kaufe regelmäßig auf Geschäftsreise eine Gummihose bei Orion. Kann den Spass dann kurze Zeit ausleben bis zum nächsten Mal. Was mich stört, ist die geringe Auswahl, eigentlich ist nur eine einzige richtige Gummihose, die für 14,95 vorhanden. Das wars schon, da müsste es aber ein paar mehr Modelle und Phantasien geben. .Wegwerfwindel (Kleinpackungen) etc. pp. fehlen auch. Selbst in den spez. gekennzeichneten Orion „Fetischshops“. Kann man da nicht viel mehr anbieten? Nachfrage gibt es ja eigentlich genug, nur trauen sich nicht so viele. Ein Adult-Baby Bereich wo man alles und ein bisschen mehr bekommt wäre da schon sehr schön.

  34. 3. Juni 2015 @ 11:25 Garry

    Moin Moin
    Es ist ein fantastisches gefühl wenn die Windel langsam voll läuft, wobei ich selbst die Windeln mit Folie vorziehe
    da es ein erregendes gefühl beim anfassen ist.
    manchmal trage ich sie auch nachts wobei man dann nicht wirklich tief schläft weil eine Hand immer an der Windel ist,
    ich habe diesen Fetisch schon etliche Jahre, habe es früher immer heimlich genossen, bis ich eines tages vergessen habe
    die windel zu entsorgen :-))
    meine Frau hat sie gefunden, sie war erst etwas geschockt, heute macht sie hin und wieder mit mir zusammen die Windelspiele
    aber meistens trage ich sie für mich allein :-((
    etwas gutes hat es ich brauche die windeln nicht mehr versteken und wenn ich eine um habe brauche ich keine angst haben
    erwischt zu werden, obwohl es einen gewissen kick hat :-))
    ich hätte es natürlich lieber wenn meine Frau diesen Fetisch hätte, ich sie erwischen würde in Windeln
    aber ich bin schon froh das sie ab und an auch eine Windel trägt und auch benutzt
    leider gibt es ja nur sehr sehr wenige Frauen mit diesem Fetisch und kontakt zu diesen Frauen zu bekommen ist fast unmöglich
    habe schon im internet nach kontakten gesucht aber nichts gefunden
    vieleicht kennt ja jemand von euch einen guten chat wo man sich mal mit gleichgesinten Frauen unterhalten kann
    grüsse

  35. 5. Juni 2015 @ 17:19 Klaus

    Auch ich ziehe gerne Windeln an mit Gummihose darüber,was mich richtig anmacht ist mir vorher ein Katheter zu legen.
    Danach gibt es eine Windelhose zum reinschlüpfen,dann darüber eine mit Folie.Die Folie wird eingeschlitzt das es durchlaufen kann
    und dann noch ein bis zwei Gummihosen darüber.So nun läuft es kontinuierlich in die Windeln da der Katheter offen liegt,daß
    ganze hält je nach Trinkmenge so gute 2 Stunden.Es ist ein herrliches Gefühl unkontrolliert einzumachen.

  36. 19. Juli 2015 @ 14:13 gu

    Ich … und ziehe heimlich windeln an,davon werde ich auch immer erregt!

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  37. 24. Juli 2015 @ 22:15 Boy84

    Ich komme aus den Raum nähe Köln, und suche Menschen die auch gerne Windeln tragen. Suche schon beim Großen G verzweifelt finde aber nix. Wenn jemand eine kostenlose, seriöse Seite kennt wo man sich zwanglos oder zwanghaft wie mans halt mag unterhalten kann, oder bei interesse auch Treffen ausmachen kann bitte Posten!

    ———————————————-
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo @ all,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, keine Kontaktdaten hier zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  38. 25. Juli 2015 @ 14:01 Steffi

    Es ist nicht so das nur Männer Windeln gerne tragen, ich selber trage auch welche allerdings keine Gummihose. Früher habe ich mich für meinen Fetisch geschämt und es vor meinem Partner verheimlicht, mittlerweile weiss er davon. Er hat mich sogar dazu ermutigt sie draussen zu tragen, er meint es macht ihn an (er selber trägt keine). Wenn ich es draussen laufen lasse und er bekommt es mit (weil ich auf eine ganz bestimmt Art schaue) merke ich ganz genau wie es ihn anmacht. Ich liebe das Gefühl der warmen feuchtigkeit. Mittlerweile gehe ich ohne meine Windeln nirgends mehr hin…

  39. 29. Juli 2015 @ 17:43 Gummihösi

    Seit den Jugendjahren liebe ich das Tragen von Gummihosen und engen Jeans. Woher der Reiz / die Lust kommt, habe ich keine Ahnung. Das Tragen von Gummihosen gibt mir unerklärlich viel Freude und Energie. Zum Glück akzeptiert meine Partnerin, wenn ich die Gummihose unter meiner Jeans, oder auch im Bett trage. Gelegentlich darf ich im Bett auch ihr eine Gummihose anziehen, was für mich natürlich das Grösste ist.

  40. 9. August 2015 @ 13:26 Lukas

    Ich glaube. dass viele dazu gekommen sind, Windeln und Gummihose zu trage, weil sie durch Krankheit oder einen Partner dazu genötigt bzw. gezwungen worden sind. Bei mir war letzteres der Fall. Anfangs war es mir sehr peinlich, in Windeln und Gummihose zu sein. Mein Freund aber meinte, das sei der Zweck der Uebung; ich solle mich ruhig schämen, schliesslich sei es demütigend in den Dingern rumlaufen zu müssen. Auch sagt er, dass ich jetzt, wo ich gewindelt bin, gehorsamer und williger bin.

  41. 10. August 2015 @ 08:07 Hans

    Es ist gut zu sehen, dass es hier so viele Leute gibt, die auch gerne in Windeln und Gummihose sind. Wenn ich gewindelt bin, fühle ich mich sicher, aber auch irgendwie erniedrigt. Es das bei Euch auch so? Und noch eine Frage: Tragt Ihr auch bei grosser Hitze Windeln und Gummihose? Ich ja.

  42. 12. August 2015 @ 16:26 Peter

    Da ich Tag und Nacht Windeln und Gummihosen tragen muss, eine Frage: Wie kommt Ihr damit zurecht, wenn es so heiss ist wie jetzt? Selbstverständlich wäre schon viel gewonnen, wenn ich keine Gummihosen tragen müsste. Ist aber leider nicht so.

  43. 19. August 2015 @ 02:52 achim

    Ich habe mit13 angefangen ins Bett zu machen. Das kam so, ich im Heim, mein Bettnachbar ist Bettnässer.
    Mich hat es eregt morgens das nasse Bett und denglänzenden roten Gummi zu sehen. Heimlich habe ich mal den Gummi angelangt, das war wie ein elektrischer Schlag. Da gab es kein Halten mehr. Ich muß so ein Gummi haben. Also habe ich mutig mal ins Bett gemacht. Prommt bekam ich einen schönen Gummi.
    2Tage später habe ich aus Neugier wieder ins Bett gemacht. Das kurze Gespött der Anderen war mir egal. Ich empfand es als schön und daraufhin habe ich öfters ins Bett Gemacht. Auf eine Frage nach Gummihosen bekam ich zur Antwort, so große gibt es nicht.Also weiter Bettuch waschen.
    Erst 3Jahre später,(ich war im Lehrlingsheim) endeckte ich daß es doch Gummihosen gibt. Da habe ich dann fast jede Nacht ins Bett gemacht. Ein Zimmerkammerat hat mir mit sichtlichen Spaß abends immer die Gummihose angezogen. Nach der Lehrzeit gingen wir aus finanziellen Gründen zusammen zur Miete auf1 Zimmer. Gleich in der ersten Nacht machte er ins Bett.Vorher nie.Das waren dann schöne Jahre.

  44. 23. August 2015 @ 14:22 Gary

    Windeln tragen und sie auch benutzen (nur Flüssiges) ist schon ein geiles gefühl wenn sich die Windel mit warmer Flüssigkeit füllt
    seit meiner jugendzeit steh ich darauf
    ich liebe es wenn die windeln schön dick sind, trage sie dann stundenlang bis sie anfangen auszulaufen (bis 4 liter)
    sie sind dann so schön schwer und wenn man sich hinsetzt drückt die warme Flüssigkeit schön hin und her oder auch am Bündchen raus.
    Zu zweit macht es natürlich viel mehr spass, aber meistens kommt es dann schnell zum Sex weil sich im Kopf alles vor erregung dreht und man kaum einen vernünftigen Gedanken fassen kann.
    vieleicht sollte ich es mit meiner Partnerin mal im Freien oder in der öffentlichkeit (heimlich gewickelt) spatzieren gehen
    und es richtig schön laufen lassen bevor wir wieder nach Hause gehen und wir über einander herfallen.
    gewickelte Grüße Gary (DL)

  45. 25. August 2015 @ 00:17 Günter

    Es gibt auch andere, die an Windelslip angewiesen sind… so einer bin ich..
    ich bin jetzt 60 und habe festgestellt, das meine Prostata sich vergrössert hat.
    das merkt man, wenn immer die Jeans Flecken vom Urin hat.
    Ich muss jetzt immer Tena tragen..
    Lustig fand ich es nicht und meine Partnerin hat mir vorgeworfen, ich hätte einen Fetisch.
    das ist aber nicht so… ich währe lieber gesund…..
    Alle Kommentare, die hier veröffentlicht weden, sind bei den Schreibern frei erfunden.. Sie möchten es gerne..
    Aber wenn Sie wirklich inkontinent sind, dann werdet ihr sie nie mehr hören..
    Das Problem Interkontinenz ist wirklich nicht schön… nirgends kann man hingehn..
    geht man mal aus, und es passiert es … dann riecht man es… das kann ruhig Pipi sein… es riecht.
    Ich habe schon alles versucht… Mein Arzt meinte, ich müsste damit leben oder Tabletten schlucken..
    Chemie kommt in meinen Körper nicht rein…
    Momentan komme ich mit der Tena M aus.. Auch Nachts.. bis jetzt war das Bett noch nie nass.

  46. 9. September 2015 @ 18:52 Lukas

    Vor einiger Zeit hatte ich hier geschrieben, dass mein Freund mich dazu gebracht hatm Windeln und Gummihosen zu tragen. Er meinte, so würde ich immer daran erinnert, dass ich gehorchen muss. Dabei ist es geblieben: Seither bin ich immer gewindelt. Als es jetzt so heiss war, hatte ich darum gebeten, wenigstens die Gummihose nicht tragen zu müssen. Daraus wurd aber nichts. Ich musste die ganze Zeit „drin“ bleiben.
    Ist hier noch jemand, der gezwungen wird, immer gewindelt zu sein?

  47. 13. September 2015 @ 01:45 Max

    Tja, Wie bin ich dazu gekommen. meine ersten gedanken daran hatte ich schon im Kindergarten. und es ging mir nie wirklich aus dem kopf. letztendlich habe ich mich nach langem überlegen getraut windeln zu kaufen. damals, ich war 16, noch babywindeln. Mittlerweile hab ich aber zu größeren für Erwachsene gewechselt^^ heut bin ich 18 Und trage oft, aber nicht umbedingt regelmäßig Windeln. Mit was sexuellem hat das bei mir kaum was zutun, ich mach es eher wegen diesem polstergefühl was halt einfach echt schön ist :3

  48. 26. September 2015 @ 11:22 Tanja

    Hi
    ich habe hier einige Kommentare gelesen und hoffe das ihr mir helfen könnt.
    Mein Freund hat mir vor einigen Tagen erzählt das er gerne Windeln trägt.
    Ich muss zugeben ich war natürlich geschockt und weiß auch jetzt nicht so recht wie ich darüber denken soll.
    Ich habe mich darüber im Internet schlau gemacht aber verstehen tue ich das ganze trotzdem nicht so recht.
    Er sagte mir das er sie trägt weil sich das schön anfühlt und so weich.
    Ich habe aber überwiegend gelesen das es sexuell erregend ist.
    Muss das sein oder gibt es auch Menschen die es wirklich nur so tragen wie mein Freund das heißt einfach nur weil sie sich darin relativ wohl fühlen?
    Meine Gefühle zu ihm haben sich nicht verändert, aber sehen muss ich deswegen trotzdem nicht.
    Bin ich deswegen eine schlechte Freundin?
    Es wäre schön wenn ihr mir ein bisschen darüber schreiben könnt.
    Ich musste mich noch nie mit sowas auseinander setzen deswegen ist das alles auch nicht so einfach für mich
    Ich möchte aber nicht darüber urteilen nur ein wenig mehr darüber in Erfahrung bringen.
    Mein Freund bleibt der gleiche für mich, aber ich habe trotzdem ein wenig angst das es vielleicht irgendwann zwischen uns steht
    Wäre dankbar wenn ihr mir ein bisschen darüber erzählen könntet

    LG

  49. 28. September 2015 @ 16:09 Kommentar

    An Tanja,

    im Grunde handelt es sich um eine Art Fetisch. Wie weit dies jedoch ausgelebt wird, ist von Person zu Person verschieden. Für die Einen ist es wie schöne begehrliche Unterwäsche zum Zweck des Heißmachens. Für die Anderen ist es ein Hilfsmittel sich psychologisch abzureagieren und in einen Zustand geistiger Ruhe (wie beim Rollenspielen, aber ohne Sex) abzugleiten und den Alltag hinter sich zu lassen.

    In stärker ausgeprägten Fällen, kann dies auch mit Fetischen wie Urophilie und Exkrementophilie verbunden sein oder auch nicht. Denn vielleicht möchte er nur einen Höhepunkt in dieser feuchtigkeitsaufnehmenden Bekleidung erleben, um trocken zu sein und keinen Scheiß beim Akt zu verspühren. Dies wäre eine Arte des unschuldigen Sauberbleibens bei „versauten“ Spielen. [Diese 3 Sätze sind reine Vermutungen.]

    Es kann sich um ein gewünschtes erotisches Rollenspiel mit entsprechenden Utensilien handeln, das nach erlebten Höhepunkt endet oder es ist sein spezifisches Bedürfnis von dem er selbst Angst hat es dir mitzuteilen, denn er weiß nicht, wie du darauf reagierst.

    4 mögliche Lösungen:
    -Gut wäre, wenn du ihn selbst in Ruhe fragst, was er sich darunter genau vorstellt und in wie weit er dies in euer gemeinsames Leben/Beziehung einbauen möchte.
    -Frag ihn, welchen Part du in dieser Sache zu übernehmen hättest, um seine Vorliebe einzubeziehen.
    -Sag ihm, dass du offen bist und zuhören möchtest und dass er auch mal langsam machen soll, wenn es für dich zu viel wird.
    -Bitte ihn doch, dass er Beispiele aus Internet zeigen soll, was er gerne ausprobieren möchte, damit du dich langsam herantasten könntest.

    Ruhe, Ehrlichkeit und Offenheit sind zu empfehlen.

    LG

  50. Anja Drews

    29. September 2015 @ 15:31 Anja Drews

    Liebe Tanja,

    dass das Ganze auf Dich befremdlich wirkt, verstehe ich sehr gut. Dein Freund hat Dir etwas mitgeteilt, das dem Bild des starken Mannes doch sehr zu widersprechen scheint. Windeln verbindet man mit Babys und nicht mit erwachsenen Männern. Es kann sein, dass es genau um dieses Gefühl geht, das Dein Freund ausleben möchte – nämlich wie ein Baby die Kontrolle abzugeben. Was genau Deinem Freund nun aber an dem Windeltragen gefällt und ob es einen sexuellen Antrieb hat, kannst Du letztendlich nur herausfinden, indem Du mit Ihm sprichst. Vermutlich fällt es auch ihm sehr schwer, sich Dir zu offenbaren. Und so kann mich dem vorhergehenden Kommentar nur anschließen. Ihr solltet gemeinsam herausfinden, ob und wie sich dieser Fetisch in Eure Beziehung und in Eure Sexualität einbauen lässt. Dazu braucht es sicherlich Zeit. Wichtig ist, dass Du Dich nur so weit darauf einlässt, wie es sich für Dich gut anfühlt. Du kannst jederzeit die Bremse ziehen.

    Liebe Grüße
    Anja

  51. 10. Oktober 2015 @ 18:51 Brunsi

    Hallo alle da drausen ich bin auch ein windelfetischist und würde mich freuen gleichgesinte kennen zu lernen
    es gibt nichts schöneres als sich einzunessen und es zu geniessen
    ich trage rund um die uhr windeln mit gummihose und benutze sie auch
    Lg brunsi

    ———————————————–
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo Brunsi,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, hier keine Kontaktdaten zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  52. 12. Oktober 2015 @ 11:57 Brunsi

    hallo sandra 86 ich trage auch rund um die uhr windeln und geniese es wen sie schön nass und warm wird
    kannst ja mall zu windelnet kommen da können wir uns kennen lernen
    lg Brunsi

  53. 13. Oktober 2015 @ 10:27 Jörg

    Schön, dass es hier viele gibt, die gewindelt sind. Ich muss seit etwa einem halben Jahr Tag und Nacht Windeln und Gummihosen tragen, weil mein Freund das so will. Ich wäre allerdings froh, wenn ich wenigstens manchmal „ohne“ sein dürfte. Er meint aber, ich hätte zu gehorchen.

  54. 6. November 2015 @ 23:49 Hans J.

    Bin froh, hier sehr viel über Windelliebhaber lesen zu dürfen. Ich zähle mich auch dazu seit etwa 3 Jahren. Wollte immer wissen, ob ich vielleicht eine Ausnahme bin, aber inzw. weiß ich, daß sehr viele Männer gern windeln „freiwillig“ tragen.
    Nach einem 1. Versuch damals, als es auch das Erste mal naß in die windel ging, hatte ich sehr großes Herzklopfen. Aber ich versuchte, das ungewohnt und neue Gefühl richtig ein zu ordnen. Das ist mir auch gelungen.
    Nach vielen Windelbestellungen im Netz konnte ich auch viele versch. Hersteller testen und meine, 2-3 Marken für mich gefunden zu haben. das gleiche gilt auch für Gummihosen als Slip oder als Knöpfer.
    Ich liebe es, wenn Windel eng am Körper liegt, eine enge Gummihose darüber ist und ich das warme und feuchte Gefühl verspüre. Ebenfalls manipuliere ich auch, daß die Flüssigkeit auch etwas nach unten geleitet wird in Richtung Schritt. Da ich ohnehin reichlich feminin fühle, gibt das noch einen zusätzlichen Reiz für mich.
    Im PC schaue ich ständig auf neue Angebote von Windelhosen aus PVC. Da werde ich oft schwach und kaufe. Gleichzeitig gebe ich auch hin und wieder eine Gummihose an einen anderen Interessenten ab und komme somit auch mit anderen Windelliebhabern in Kontakt.
    Das wollte ich heute über mich berichten. Ich bin gespannt, was für Reaktionen da kommen werden?

  55. 12. November 2015 @ 13:23 Brunsi

    hallo Hans J ich trage auch rund um die uhr windeln und genisse es auch wen sie schön eng anligt und so wie du habe ich auch immer eine gummihose drüber und ein body es ist ein super gefühl für mich wen sie sich langsamm fühlt und schön warm wird wie kann mann in kontagt treten ?

    ———————————————–
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo Brunsi,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, hier keine Kontaktdaten zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  56. 29. November 2015 @ 02:34 Annette

    Hallo,
    auch ich möchte mich vorstellen: ich bin schon 49 und trage Windeln auch aus Liebhaberei, allerdings gibt es eine Besonderheit.
    Es geschieht nur etwas einmal im Jahr, dann für mehrere Tage sehr intensiv. Als Jugendliche habe ich damit angefangen und dann nach und nach ausgebaut. Früher nässte ich nur ein, später kam auch das Einkoten dazu – mit allen Gefühlen: Ekel, Scham, Selbsthass und dennoch der Faszination an der Sache, eben mit „Sich-gut-Fühlen“, die Windel zu genießen, es auch zu mögen, wenn sie sich füllt, sie zu wechseln, sie in der NAcht anzuhaben. Gerade habe ich wieder diese Phase.

    Muss auch zugeben, dass ich unverheiratet bin und was Sexualität angeht, nicht viele Erfahrungen habe, mir diese aber und vor allem eine Partnerschaft wünsche (gebe nicht auf ….).
    War sehr lange in Therapie (behütetes Elternhaus mit Alkoholiker-Vater u.a., komplizierter Paarbeziehung meiner Eltern), wobei dies alles vielleicht nicht die Ursache dafür ist, dass ich gerne Windeln benutze.
    Habe auch bis heute nicht ganz mit dem Daumenlutschen aufgehört, es kommt zwar selten vor, manchmal aber noch (unbewusst).

    Wenn die Windelphase vorbei ist, komme ich gut zurecht und vermisse nichts.
    Es ist ein wenig wie eine Sucht im Sinne von Suche nach Geborgenheit, Wärme, Halt.
    Kann ich mir dies nicht auf andere Weise geben, verwende ich wohl Windeln (?).

    Vielleicht kann jemand von Ihnen / euch meine Geschichte nachvollziehen.
    Herzliche Grüße und einen schönen ersten Advent,

  57. 2. Dezember 2015 @ 21:55 Hans J.

    Hallo Annette! Ein wirklich interessanter Artikel. Als größeres Kind fand ich mal eine Windelhose auf einem Spielplatz, welche ich für damals sehr ungeschickt versuchte an zu ziehen. Meine Eltern erwischten mich dabei und schimpften mir irgendwas damal zu mir.
    Was machst Du da …usw? Na ja, inzwischen bin ich schon einiges an Jahren weiter gerückt und durch Neugier bin ich auf die Windelseiten gestoßen. Nun kam möglicherweise unbewußt der frühere Wunsch durch, wie fühlt man sich in einer Windel mit einer sexy Gummihose drüber? Und da gibt es auch unbestritten wirklich sehr „anregende“ Modelle. Seit ca. 3 Jahre trage ich so oft wie möglich und wie es die Situation zuläßt, eine Windel mit Gummihose drüber.
    Wie habe ich damals Herzklopfen gehabt, als sich die Blase meldete, und ich es das erste mal ungehindert laufen ließ. Das ist für mich inzwischen ein befreiendes Gefühl geworden und die Windel fühlt sich nun schon lange nicht mehr störend an. Überall wo man ist, ist man da sehr frei und wenn es mal etwas mehr in der Windel ist, auch ein feuchtes Gefühl am Körper kann eine zeitlang
    Befriedigung signalisieren.
    Was ich nicht mache, mit Windel ins Bett. Da stellte ich fest, egal welche Marke man verwendet, durch das seitliche Liegen ist die Gefahr des naß werdens der Bettwäsche sehr groß. Da hab ich keine guten Erfahrungen.
    Übrigens habe ich fast alle bekannten Marken mal durchprobiert und stellte auch für mich Unterschiede in günstig und weniger günstig fest. Ergeben hat sich, daß ich lieber Windeln verwende welche ohne der Plastikfolie außen sind. Durch die Gummihose, egal ob Slip oder Knöpfer, fühle ich mich sicher. Wenn sie innen naß ist, gespült und getrocknet ist sie schnell wieder.
    Nur schön straff und eng mag ich die Windelhosen. Darüber meist noch ein enger Stoffslip, der drückt noch alles schön an den Körper und verhindert ein abrutschen.
    Welche Erfahrungen hast Du mit Windeln und Gummihosen? Freue mich auf Antwort.

  58. 2. Dezember 2015 @ 23:23 Jochen

    Hallo Anette,
    ich denke das ich Dich verstehen kann.
    Ich habe ähnliche Vorlieben und trage am liebsten Gummihosen und onaniere darin.
    Als ich 13 war fing es bei mir an, heute bin ich 52 und mag es immer noch allerdings hatte ich das Glück das meine ehemalige auch Spass dabei hatte.
    LG. Jochen

  59. 4. Dezember 2015 @ 18:01 Hans J.

    Hallo Jochen,
    freue mich immer wenn jemand die fast gleichen Interessen und „private Schwächen“ hat. Ich hatte ja auch der Annette geantwortet.
    Du schreibst vom onanieren beim Windeln tragen. Das ist ja fast ähnlich bei mir. Einfach schön, dem Gefühl freien Lauf zu lassen!
    Aber ich schreibe aus einem anderen Grund, die gleiche Freude hatte ich auch beim Tragen einer Damenbinde mit einem engen Damenslip. Auch da dauerte es nicht lange, bis der Druck bei mir so stark wurde zum onanieren. Ich habe sie mitunter 6-7 Tage getragen mit zwischendurch wechseln, so wie es die Frau auch in Abständen machen muß. Dabei habe ich die Binde nach kurzer Zeit überhaupt nicht mehr gespürt, ich habe mich einfach schnell gewöhnt daran. Vorm Anlegen an der entsprechenden Stelle noch etwas feucht gemacht. das steigert das Empfinden.
    Da ich seit ca. 2 Jahren mit Windeln angefangen habe, ist die Binde etwas in den Hintergrund getreten bei mir.

  60. 5. Dezember 2015 @ 18:11 Annette

    Hallo Hans,
    trage keine Gummihosen und eher Pants als Windeln bzw. so 60:40.
    Nach Windelmarken richte ich mich nicht (Drogeriemarkt reicht aus).
    Wohne in der Großstadt, da gibt es viel Auswahl. Hatte mal TENA, aber nur kurz.
    LG

  61. 8. Dezember 2015 @ 22:33 Hans J.

    Danke Annette!
    Schön daß wir hier ungehindert schreiben können.
    Auch ich benutze Pants zwischendurch, es lassen sich diese aber nicht so lange benutzen wie Windeln. Für Frauen ist es ja nicht ganz so wichtig, wie weit diese vorn nach oben hin aufnahmefähig sind. Hatte damals die 1. Packung auch von DM, da reichte die Aufnahme zur Nässe vorn nicht mal bis zum Penis. Aber dann habe ich bei Ebay paar Probeangebote gefunden, und die waren dann vorn auch aureichend und zufrieden stellend. Im Moment habe ich die Param Pants, die kann man schon einige Zeit tragen.
    An Windeln trage ich sehr gern die Seni und auch die Attends. Allerdings nicht unbedingt die ganz dicken. Auch diese überschreiten irgendwann ihr Vermögen, und dann kann es auch die straffe und enge Gummihose nicht mehr richten.
    Durch meine Einnahme eines Blutdruck-Medikamentes ist der Flüssigkeitsfluß ohnehin den halben Tag stärker als normal. da ist natürlich der Wechsel öfter.
    Sehr gut sind auch die Tenawindeln. die fassen viel, nur beim Mann hängt dann vorn so ein schwerer Beutel, was die Windel in ihrer Lage nach unten zieht. Da sind mir schon die lieber ohne Plastikfolie außen. Da verteilt sich die Nässe besser nach unten. Und das soll so gewollt sein bei mir.

  62. 11. Dezember 2015 @ 09:40 Windelino

    Hallo Steffi und Annette,
    das Leben ist schon sonderbar. Auch ich habe schon in Kindertagen gemerkt, dass ich Windeln anziehend finde. Ich habe oft versucht, mich dagegen zu wehren. Doch es ist sinnlos. Und so habe ich über die Jahre die Vorzüge erkannt. Es ist doch super praktisch, gerade jetzt gut gewickelt über die Weihnachtsmärkte zu schlendern und es einfach laufen lassen zu können. Mittlerweile habe ich auch den Wunsch, diese Leidenschaft mit einer Partnerin zu teilen. Doch das scheint wohl aussichtslos.
    Also genießt es – Egal was andere darüber denken. Vielleicht kommen ja doch einmal zwei Menschen zusammen, die sich in diesem Punkt ergänzen.

    Euer Windelino

  63. 12. Dezember 2015 @ 11:19 Hans J.

    Hallo „Windelino“! Schön, wenn man von verschiedenen Menschen auch hört, daß sie freiwillig Windel-und Pantsliebhaber sind. Das ist für mich die bestätigung, daß ich selbst nur einer unter vielen bin.
    Du hast Recht, gerade in Städten oder wo es sonstwo Probleme mit Toilettenmöglichkeit gibt, ist das zudem noch eine nützliche Sache. War gerade gestern zu einer Feier und wie schön war doch am Tisch das Gefühl, es wieder unerkannt in die windel reinlaufen zu lassen….! Ich habe zudem durch Medikamenteneinnahme ohnehin eine sog. Überlaufblase. Das drückt meist so plötzlich und unerwartet, da ist es wohl nur zu gut, wenn man unterwegs ist, eine Windel am Körper zu spüren.
    Nun nochmal was Heiteres: Frauen tragen ja schließlich auch 1 mal im Monat und das für 5/6 0der 7 Tage eine Binde im Schritt.
    Und ich kenne keine, welche sich darüber negativ geäußert hätte! Dort gehört es einfach zum Frauenleben dazu. Warum sollen wir als Männer da nachstehen? Auch wir wollen da unten was (meist angenehmes) spüren! Das ist wohl mehr als gerecht?
    Oder gibt es da andere Meinung?

  64. 16. Dezember 2015 @ 10:39 Michael

    Es ist schön zu lesen, dass es viele gibt, die Windeln mögen. Meinerseits kann ich sagen, dass ich immer in Windeln und Gummihose bin, weil mein Freund das so will. Allerdings möchte ich manchmal „ohne“ sein. Nur besteht mein Freund darauf, dass ich immer gewindelt bin. Ich habe ihm schon mal gesagt, dass es demütigend ist. Er meinte, das sei einer der Gründe, warum ich gewindelt bleiben müsse.

  65. 17. Dezember 2015 @ 13:55 Rosi

    Ich muss sagen, ich liebe es, Windeln zu tragen. Bin vor ca 10 Jahren durch Neugierde darauf gekommen und kann nicht mehr loslassen davon. Bin auch schon 59 Jahre und liebe das nasse Gefühl einer Windel. Bin jetzt auch auf dicke Windel gekommen was auch ein herrliches Gefühl ist wenn es schwer wird und dann hängt.
    Leider lebe ich es Alleine aus, da ich keinen Partner habe, der Windeln auch mag. Aber wie ich so lese, bin ich nicht Alleine mit den Genuss in Windel zu sein. Einfach ein Traumhaftes Gefühl.

  66. 18. Dezember 2015 @ 13:27 Rosi

    Hallo Michael,
    ich muss sagen, auf der einen Seite muss ich dich bedauern, da du nicht ohne Windel sein kannst und darfst, aber auf der anderen Seite ist es doch auch schön, wenn man einen Freund hat, der darauf schaut, dass du in Windel bist. Mal eine Frage, musst du Alles reinmache oder machst du es nur nass? ich liebe nur die Nässe und ich trage es nur, wenn ich Lust dazu habe und mich selber zwinge Windeln zu tragen. Einen Ausflug in Windel mit jemanden der es liebt würde mich schon reizen und neben Ihn in nasser Windel zu sein, das muss toll sein.
    Leider gibt es da keinen Chat, wo man sich austauschen kann und eine Mailadresse darf man ja auch nicht angeben, damit man in Verbindung treten kann.
    Gruß Rosi

  67. 19. Dezember 2015 @ 16:27 Hans J.

    Hallo Rosi, schön daß sich auch eine Frau dazu bekennt. Ich schrieb ja im vorher gehenden Beitrag, daß ich als Mann schon immer sehr feminin gefühlt habe. Und in den letzten Jahren ist es auch richtig toll hervor getreten. Man kann es wirklich außen stehenden nicht beschreiben, was es für den jenigen ein tolles Gefühl ist, da hinein naß zu machen. Na, und ins Hinterteil da habe ich es mal probiert aus Neugierde und einmal ist es mir unbeabsichtigt passiert. Das ist nicht unbedingt so „prickelnd“.
    Nochmal eine neugierige Frage an Rosi, auch an Michael oder Windelino: Was tragt Ihr für Windelmarken am liebsten, was sind Eure Favoriten? Mit Gummihose drüber oder liebe ohne? Als Slip oder Knöpfer besser?
    Ich habe inzw. 6 Stück. Teils Slip, teils Knöpfer. Und alle werden je nach Laune abwechselnd getragen. Dazu sind sie bei mir meist relativ eng gearbeitet. Das liebe ich sehr.
    Also, bis zum nächsten Kommentar. Ich antworte auch gern, was Ihr vielleicht von mir noch wissen wollt.

  68. 20. Dezember 2015 @ 11:09 Eva

    Wunderbare Beiträge!
    Ich trage seit vielen Jahren Gummihosen direkt auf der Haut, so will ich es, eng, transparent.
    Zeige oder lasse es auch erkennen, dass ich solche drunter habe. habe auch von Frauen schon Zustimmung erhalten, die wollten wissen, warum ich die trage, wie das ist, was mein Mann dazu sagt, wie es sonst so ist.
    Also ein echt interessante Sache, warum ist das noch immer ein heikles Thema?
    Als Frau kann man doch wegen der Tage, wegen Ausfluss und so „§rausreden“, wenn die dann merken, wie super die sind, da ist es dann schnell o.k.
    Grüße in Gummihosen von EVA

  69. 20. Dezember 2015 @ 21:15 Hans J.

    Ebenfalls Hallo, Michael! Habe nochmal Deinen Text vom 16.12. genau durchgelesen. Wie ich heraus gefunden habe, bist Du mit einem Freund zusammen. Ich schrieb wohl schon, meine Neigungen lebe ich als „Bi“ aus. Aber ich habe auch einen Partner, mit dem ich mich einigemale treffe. Auch da stellten wir durch Zufall fest, daß auch er Windelliebhaber ist. Und das kam sehr überraschend für mich.
    Meine Schwäche ist übrigens, wenn ich auf die Ebayseiten schaue mit den Windelangeboten, aber besonders die schönen Gummihöschen, da werde ich oft schwach… Das heißt, ich laß mich oft zm Kauf verleiten. Obwohl ich schon genügend habe, ich kann da schwer widerstehen!
    Aber jeder Mensch hat Schwächen, und mit dieser kann ich leben. Geht es Euch genauso? Würde mich zu meiner Bestätigung
    mal interessieren.
    Gruß Hans J.

  70. 27. Dezember 2015 @ 20:26 Anonymous

    Hallo Eva,
    ich kann es gut verstehen das Du Gummihosen trägst.
    Für mich sind sie auch öfter Begleiter wenn es feucht wird, ist eine Gewohnheit.
    Hast Du es schon zu zweit genossen?
    LG Jochen

    Wunderbare Beiträge!
    Ich trage seit vielen Jahren Gummihosen direkt auf der Haut, so will ich es, eng, transparent.
    Zeige oder lasse es auch erkennen, dass ich solche drunter habe. habe auch von Frauen schon Zustimmung erhalten, die wollten wissen, warum ich die trage, wie das ist, was mein Mann dazu sagt, wie es sonst so ist.
    Also ein echt interessante Sache, warum ist das noch immer ein heikles Thema?
    Als Frau kann man doch wegen der Tage, wegen Ausfluss und so „§rausreden“, wenn die dann merken, wie super die sind, da ist es dann schnell o.k.
    Grüße in Gummihosen von EVA

  71. 30. Dezember 2015 @ 20:07 Lederhosenwindelmatz

    Trage ebenfalls seit jahren Windeln und PVC-Schutzhosen mit Lederhosen darüber entweder Kniebundlederhose oder kurze Lederhosen.
    Ich fühle so angezogen sehr wohl in meiner Haut und trage die WIndeln/ PVC-Schutzhosen/ Lederhosen 24/7 und benutze die Windel auch für Groß und klein und lebe diese Leidenschaft für mich alleine aus ohne eine Partnerin /partner zu haben.

  72. 2. Januar 2016 @ 10:23 Hans J.

    Grüß Dich, Eva! Auch von mir noch alles Gute in PVC Slips für 2016!
    Schön, daß sich auch Frauen hier bekennen.
    Ich schrieb ja schon im vorhergehenden Beitrag, daß ich sehr feminin fühle.
    Das frauliche Gefühl, eine Binde zu tragen, vielleicht mit dünnem und transparenten PVC Slip, das wäre schon mal mein Traum.
    Du hast Recht, da haben es Frauen in der Beziehung wesentlich leichter, zu begründen warum man diesen oder jenen Slip trägt.
    Hätte früher nie gedacht, mal so viel Gefallen an Windeln und Gummihosen zu haben. Aber es gefällt mir, und so soll es auch bleiben solange ich mit dem Gefühl und den damit verbundenen Handlungen Spaß habe.
    Bin gespannt auf weitere Beiträge!

  73. 10. Januar 2016 @ 18:59 An0ny

    Ich bin erschüttert wie sich Menschen so herrablassen können. ..freiwillig. ..und darauf auch noch stolz sind. …wenn es im alter nicht mehr geht ok. .. Dafür kann niemand was. ..aber sich evolutionär so zurückzubilden. .. VON DER UMWELT MAL GANZ ABGESEHEN. … KUNSTSTOFFMÜLL OHNE ENDE. .. Toll. …

  74. 13. Januar 2016 @ 18:31 Martin

    @ An0ny:
    Mit Verlaub, aber ich kann bei aller Bescheidenheit sagen, dass ich nicht gerade auf den Kopf gefallen bin und schon gar nicht „evolutionär zurückgebildet“. Fetischismus ist dem Tierreich übrigens fremd und allein dem Menschen vorbehalten, soviel zur Evolution. Ich stehe zu meiner Leidenschaft (denn etwas anderes bleibt mir sowieso nicht übrig) und nicht wenige Menschen aus meinem Umfeld wissen davon. Keiner von ihnen reduziert mich auf meine Windeln und Gummihosen, denn sie sind zwar ein Teil von mir, aber längst nicht alles. Schließlich suche ich mir meine Freunde mit Sorgfalt aus. Sie, lieber An0ny, wissen leider nicht, wovon Sie sprechen. Ihre Argumente sind nicht stichhaltig, sondern dienen einfach dem Zweck, sich über andere Menschen zu erheben. Übrigens ist das Argument mit dem anfallenden Müll auch nicht zutreffend. Der überwiegende Teil des Restmülls, zu dem auch Einwegwindeln gehören, landet heute nicht mehr auf der Deponie, sondern in der Müllverbrennungsanlage. Darüber hinaus gibt es auch waschbare Stoffwindeln für Erwachsene. In der Ökobilanz nehmen sich Einweg- und Stoffwindeln in Wahrheit nicht viel.

  75. 14. Januar 2016 @ 14:00 Henrietta

    Ich bin seit Jahren Gummihosen- (PVC-) Trägerin.
    Warum? Ich habe zu der Zeit, als ich das erste Mal meine Tage bekommen sollte, solche hingelegt bekommen. Ich wollte die nicht, na, habe sie als Schutz angezogen, fand die eklig, kalt, zog sie aus, im Bett dachte ich, das war doch ein gutes Gefühl, zog sie wieder an und seit dem trage ich täglich „PVC“, auch mal Latex. Ich trage die nur der Freude an dem Material auf der nackten Haut. Meine Freunde oder andere störte das noch nie, im Gegenteil, mein LG findet das gut und so.
    Henrietta 32 Jahre

  76. 17. Januar 2016 @ 13:17 Hans J.

    Schön Henrietta, prima Beitrag.
    So ging es mir, als ich es erstmalig mit einer Windel versuchte. Inzw. weiß ich, wieviel PVC-Liebhaber es gibt und das Gefühl auf der Haut genießen. Ich könnte dem auch was abgewinnen, aber die Windel zu spüren ziehe ich mir persönlch vor. Und das praktiziere ich auch täglich. Ich versuche die Vorteile zu erkennen, gerade der Gang zur meist nicht vorhandenen Toilette zu sparen und habe so auch unterwegs mehr Ruhe und Sicherheit. In einem voran gegangenen Beitrag schrieb ich ja schon, daß ich es schon immer liebte, das Gefühl zu haben wenn etwas bei mir im Schritt zu spüren ist. Ich kann nichts dafür, aber ich fühle halt sehr feminin. Und bin auch zufrieden damit.

  77. 19. Januar 2016 @ 10:09 haggi

    Hi,
    ich habe von klein auf schon diese Windel-Liebe. Als Kleinkind legte ich mir immer welche um, solange sie noch passten. Irgendwann hab ich mir dann erwachsenen Windeln im Internet besorgt, es Jahrelang versteckt gehalten und diese heimlich zu Hause angezogen.
    Seit 1 Woche weis meine Freundin nun davon. Sie akzeptiert dies voll und ich lässt mich diesen Fetisch ausleben.
    Ich gehöre wohl zu den wenigen, die Windeln nur tragen wegen des schönen warmen, weichen Gefühls. Ich benütze sie nicht, für welches sie eigentlich entwickelt wurden. Das heißt ich entleere mich darin nicht. Trage sie einfach nur wegen des warmen, weichen und dicken Gefühls. Schlafe fast jede Nacht in Windeln und liebe es noch viel mehr wenn ich mehre Windeln übereinander anziehe (ca 5 – 6 Stück und teils noch mehr) Gibt es noch mehr welche diese Leidenschaft wie ich ausleben?
    P.S. Windeln mit Folie wie z.B. die Abena Form XPlus ist bei mir ein muss. Mit Textilwindeln kann ich nichts anfangen.

  78. 21. Januar 2016 @ 11:34 Gummialexa

    Hallo, an alle, die (noch) nicht wissen, warum wir Gummihosen lieben!
    Auch besonders an Tanja!
    Ich als Frau trage Gummihosen absolut nicht als Schutzhose, sehr selten eine Vorlage oder noch seltener eine Windel drin. Ich liebe seit Jahren das Material (PVC; seltener Latex und nicht so gut in meinem Gefühl dafür) auf der blanken Haut. Ja, es stimuliert mich auch etwas sexuell. Mein Freund und jetzt fester Lebensgefährte hat mich so kennengelernt, damals beim ersten Mal, ohne Kommentar, danach spontan „einfach super, sehr sexy. Ja, bei Männern kommt das an, Ich habe sehr hübsche, modische, Schlüpfer, Slip, Tangas, Strings., farbig, transparent als „ganz normale“ Unterwäsche.
    Mein LG trägt solche Unterhosen eher aus Latex, seltener aus PVC, so was nur zu Feten, zu Hause oder halt mal.
    Alexa, ja, wie immer in PVC-Höschen, aber wegen dem kalten Wetter mit einer Vorlage.

  79. 21. Januar 2016 @ 14:50 Henrietta

    Lieber Hans,
    ich verstehe dich, manche wollen nur das Material auf der Haut, für Frau ist PVC oder Latex ja auch praktisch, das Einnässen oder auch mehr war für mich mehr so na was krankhaftes. Mein Freund wollte es damals, ich nicht, doch gerade so unterwegs, z. B. in Rom hätte ich sonst was für eine Windel in der Hose gegeben. – Also, ich nässe unterwegs in Windel, sehr; sehr selten auch mal mehr. Habe damit kein Problem, direkt machen aus Spaß aber nicht, unangenehm wenn ich es gemacht habe ist es mir aber auch nicht mehr. Mein LG freut sich dann, warum???
    L G von Henrietta

  80. 30. Januar 2016 @ 11:51 Hans J.

    Liebe Henrietta,
    schön Deine Antwort auf „unsere“ Thematik. Denn alle die wir hier lesen oder auch antworten haben ja die gleichen „Freuden“. Und es ist gut so, daß nicht alle im fühlen gleich sind. Deshalb hatte ich ich auch hier geäußert über meine Gefühle mit Wndel und versch. Gummihosen. Schade, daß man das hier nicht zeigen kann.Hätte gern gewußt, was andere für Windeln und Gummihosen tragen.
    Aber immerhin habe ich bisher viel dazu gelernt und weiß nun, daß viele Frauen Gefallen an PVC und Windeln haben. Woher sollte man das auch wissen, man spricht ja höchstens mit einem darüber, der ebenso eingestellt ist. Aber dazu gibt es im direkten Kontakt ja kaum eine Möglichkeit, jeder verhält sich ja diskret.
    Deshalb finde ich hier diese offenen Kontakte sehr vorteilhaft.
    Bei mir gehört nun inzw. die Windel und ein Gummihöschen einfach (fast) täglich dazu. Inzwischen hab ich auch gelernt, wann gewechselt werden muß. Geht ja nicht unbegrenzt rein, und die Gummihose schützt ja auch nur den normalen Stoffslip darüber wenn mal die Windel nach außen feucht wird. So mache ich es zumindest. Auch oft mit einer engen Badehose. Ist sehr perfekt.
    Na ja, ich schaue hier fast täglich ins Forum und bin immer auf andere Erfahrungen und Meinungen gespannt.
    P.S. Schade nur, daß man nicht persönlich mit einem oder einer gleichgeschalteten Person Kontakt pflegen kann.

  81. 31. Januar 2016 @ 14:16 windelanzieher

    Hallo zusammen

    trage auch gern windeln und Gummihosen vor allem bei kaltem Wetter. Gummihose oder windel oder beides ist eine feine Sache.

  82. 1. Februar 2016 @ 16:00 Henrietta

    Hallo Hans und alle anderen!
    Und geht es wohl allen so: wir hätten gerne mehr Kontakt zu Gleichgesinnten. Es gibt diese. Als Frau ist es bei etwas Mut nicht ganz so schwer eine oder einen der Gummihosen trägt oder halt beim Partner mag, zu finden. Aus unserer natürlichen Gegebenheit mit dem Ausfluss und den tagen, haben wir ja eine Begründung,, oder auch mal eine Ausrede!
    Ich spreche bei passender Gelegenheit schon darüber.
    Unter Männern, auch wenn sie solche Sachen tragen, kommt das immer etwas zurückhaltender, warum auch immer.
    Ich mag Gummihosen, bei mir, bei Frauen, bei Männern. Schreibe und lese darüber genau wie ich darüber sprechen möchte!
    Auch beantworte ich gerne dazu Fragen.
    Henrietta

  83. 4. Februar 2016 @ 15:44 Henrietta

    Lieber Hans,
    ich habe deinen Beitrag vom 20.12.2015 gelesen, mir geht es auch so und meinem Freund auch, wenn wir solche schöne Sachen im Katalog oder im Angebot der Hersteller sehen, wollen wir die haben oder wir kaufen mehr, als wir im Moment brauchen, ihm, meinen Freund, allerdings mehr PVC-Sachen für mich! Ist aber o., k. und ich kann für mich und meine Freundinnen aus dem Vollen schöpfen und er hat dann auch seine Freude dran!
    Kaufe wenn es dir gefällt und du es dir leisten kannst!

  84. 7. Februar 2016 @ 11:19 Hans J.

    Henrietta, perfekt die Antwort auf meinen Artkel.
    Schön daß mir jemand Recht gibt, wenn man so einen Fetisch hat, das kostet natürlich auch mal einiges. Es soll ja nur mir allein Freude bringen, vielleicht noch dem Partner oder Partnerin. Es ist wie ein innerlicher Druck, in den Artikeln zu suchen und (leider) meist findet man was…
    Ja, sagt dann die innere Stimme, das betreffende Gummihöschen muß ich unbedingt haben!
    Wem ist das .nicht auch schon so gegangen? Aber ich fühle mich befriedigt beim tragen und natürlich auch benutzen der Windel
    inzw. haben sich ja schon einige angesammelt, aber ich freue mich jedesmal darüber wenn ich sie mir anschaue und ständig ein Neues zum tragen auswählen kann.
    Was ich hier noch mitteilen möchte, bevor ich auf die Liebe zur Windel gekommen bin, habe ich oft mir eine Damenbinde in den Schritt gelegt. Und dann aber auch wie bei den Frauen, gleich mal 4-5 Tage hintereinander mit mehrmals wechseln.
    Noch einen engen Slip oder Badehose drüber, das fand ich unheimlich aufregend. Erstaunlich, nach kurzer Zeit merkte ich die Binde kaum noch. Damit habe ich zumindest versucht, das Gefühl was Frauen dabei empfinden, etwas zu kopieren. Leider sprechen Frauen so gut wie nie über die Gefühle mit Binde im Slip. Noch nie was gefunden in anderen Foren. Da hier sehr offen und diskret diskutiert wird, vielleicht hab ich hier mal Glück meine Neugierde zu befriedigen?
    Und ich schaue immer noch gern in die Regale, was es so für „tolle“ Binden gibt.
    Durch das tragen von Windeln seit paar Jahren, ist das mt den Binden eigentlich etwas in den Hintergrund getreten.
    Aber interessant bleibt es für mich nach wie vor.

    l

  85. 10. Februar 2016 @ 10:04 Henrietta

    Hallo Hans,
    gerne schreibe ich hier über meine Erfahrung mit Binden. Ich trage nur die Always normal, auch dann, wenn ich die als Toilette benutze, es soll ja nicht trocken sein, auch nicht den Geruch vermeiden oder unnatürliche Gerüche dort machen. Wenn ich die trage ist es im Schritt so kuschelig, feucht, angenehm, habe ja immer noch zur Sicherheit PVC-Schlüpfer drüber. Ich mag das Feuchte, doch spüre ich die kaum, muss mehr dran denken wenn ich mit fremden Leuten zusammen bin, das mache ich dann auch. Mein LG und auch ich wollen nicht, dass ich OB nehme, es soll so natürlich wie möglich sein.
    Grüße von Henrietta an alle, die Gummihosen und Windel lieben, tragen.

  86. 24. Februar 2016 @ 14:37 Anonymous

    Hallo Hans,
    Du hast nicht auf meinen Beitrag reagiert, du liebst es von den Erfahrungen mit Binden und Windeln zu lesen, zu sehen, dass Frauen diese Sachen tragen, auch wenn sie es nicht wegen ihrer Tage oder wegen körperlichen Unzulänglichkeiten müssen. Ich wollte nie richtig Windeln und Binden nur, wenn es seien musste. Jetzt habe ich erst die Binden und dann auch so wie Windeln als sehr angenehm, praktisch und ja, auch so wie ein Fetisch kennen gelernt! –
    Ich trage seit wenigen Tagen „Tena Pants Discreet“ in der PVC-Hose! Ich will sie nutrzen, für Urin, mache es, ja, ich habe jetzt hier auf Arbeit die drunter!
    Grüße von Henrietta
    Traut Euch, darüber zu schreiben, darüber zu reden, es ist doch gut so!

  87. 25. Februar 2016 @ 21:30 Hans J.

    Danke, liebe Henrietta! Natürlich antworte ich heute! Dauert nur manchmal länger.
    Dank Deiner Beiträge konnte ich einen großen Teil meiner Neugierde befriedigen. Denn nur hier im Forum ist es möglich.
    Denn man kann als Mann wohl kaum eine Frau über ihre „wahren“ Gefühle beim tragen von Binden , Tampos und Windeln fragen. Du hast mir sehr viel Antworten gegeben.
    Selbst meine eigene Frau wich der Frage aus, als sie sich noch eine Binde in den Slip regelmäßig gelegt hat. Dabei trug sie mindestens noch 3 Tage länger eine Binde, obwohl die Mens schon längst vorbei war….!
    Auch ich habe früher mich lustig gemacht wenn es hieß, irgendjemand muß Windeln tragen.
    Aber mit zunehmende Reife ändert sich ja manches. D.h. ich wollte es selbst mal fühlen, eine Windel und Gummihose.
    Das erste mal naß machen da rein, das beschrieb ich ja bereits in einem vorherigen Beitrag. War aufregend und toll!
    Das gleiche , aufregend schöne Gefühl konnte ich auch mit einer Damenbinde bzw. einem Tampon erleben.
    Durch die vielen anderen Foren im Netz ist mir inzw. klar, wieviel Frauen und Männer diesen Fetisch ausleben.
    Und da gehörst Du, liebe Henrietta, genauso dazu wie ich. Alles sollte man machen, was jedem seine eigene Freude bereitet.
    Übrigens, die Tena Pants Größe M hab ich auch probiert. Leider ist das dickere Vlies vorn nicht weit genug hochgezogen.Das heißt, beim Mann kann es leicht drüber gehen, wenn man es zu toll laufen läßt. Deshalb nehme ich lieber die Pants der Marke
    „Lille healtcare“, Die sind vorn reichlicher und erst sehr spät muß gewechselt werden. da haben es Frauen einfacher.
    Bei Windeln nehme ich gern Molicare. Auch Winden der Marke Delta Form.l
    Wenn man länger bei Spatziergängen oder anderswo unterwegs ist, habe ich Winden inzw. als einen sehr guten Helfer erkannt.
    Sicher haben noch mehr Menschen Windeln um, ohne daß wir es ahnen.
    Was ich noch sagen möchte, liebe Henrietta, schade daß wir auf dieser Seite für immer fremd bleiben! Aber schreiben macht Freude.
    Gruß Hans J.

  88. 26. Februar 2016 @ 12:32 Anonymous

    Hallo Hans,
    danke für die nette Antwort. Ja, Männer haben es mit vorgefertigten Hosen schlechter, es gibt doch auch solche Hosen für Männer. Sind die besser in der Passform, oder trägst du lieben Damenschlüpfer, macht mein LG, und ich mag wenn Hoden fest anliegen und Schwanz hoch am Bauch liegt, doch so pinkeln geht echt daneben, denke ich.
    Ich mag es, wenn die Pants, sprich das Polster richtig voll ist, ich mag es dort nass, deshalb trage ich Gummihosen über den Pants. Oder in den Gummihosen eine Binde, die ist schnell voll. Molicar nehme ich auch, nachts manchmal im Bett.
    L G von Henrietta

  89. 1. März 2016 @ 17:31 Werrner

    Ich begrüße euch alle ihr lieben Windelträgerinnen und Windelträger.
    Ich habe alle eure Briefe mit Interesse gelesen und habe mich entschlossen, nun auch etwas dazu zu sagen.
    Und mich erstmals in einem öffentlichen Forum zu outen.
    Ich selbst bin 70 Jahre alt und trage seit 35 Jahren immer Tag und Nacht Windeln.
    So kann ich euch sagen, dass mir kein Problem fremd ist, wenn es darum geht, mit der Windel zu leben.
    Besonders dann, wenn man so wie ich, ein sportlich sehr aktiver Mensch ist und aber ohne Windeln nicht sein kann.
    Egal, ob beim Fußball, Tennis, Schifahren, oder Bergsteigen, die Windel wurde mein ständiger Begleiter.
    Da geht es in erster Linie natürlich um die Frage, welche Windel bei welcher Gelegenheit. Wie dick darf sie sein, oder wie viele Gummihosen benötige ich darüber um einer Geruchsbelästigung der Umwelt zum Beispiel im Zug, in der Straßenbahn, im Konzert, oder Theater, vorzubeugen.
    Ganz zu schweigen davon, dass ich ja 25 Jahre meines Windellebens beruflich sehr aktiv war und ständigen und sehr nahen Kundenkontakt hatte.
    Wenn es euch also interessiert, wie es bei mir dazu kam, wie ich letztlich zum Windelliebhaber wurde, wie ich mit meiner
    mittlerweile totalen Inkontinenz lebe, und wie ich mit dieser Situation zurecht komme, dann freue ich mich über eine Antwort.
    Mit lieben Grüßen,
    Werner

  90. 2. März 2016 @ 21:01 Hans J.

    Henrietta hat mir wirklich lieb und offen geschrieben. Wenn ich mir die Binde im Slip vorstellle, wie sie sanft, aber „fordernd“ sie sich vorn eindrückt, himmlisch….!
    Nun hat sich auch Werner geoutet und über die Liebe zur Windel berichtet.
    Also nochmal, ich habe es mir seit wenigen Jahren frei gewählt und als angenehm, oder auch geil empfunden. Sehr oft Windeln oder Pants zu tragen.
    Nun habe ich auch meine Windelmarken eingegrenzt, das heißt die richtigen zu jedem Bedarf gefunden.
    Besonders schön finde ich, man hat etwas am Körper, wovon andere nichts wissen. wie schön ist es, Man ist unterwegs und die
    Blase ist voll, man kann es ganz langsam und unauffällig laufen lassen. Dabei achte ich auch drauf,, daß der Penis möglichst auch etwas nach unten gerichtet ist. Es soll ja auch der Schritt mit feucht werd. Da ich ja ohnehin sehr feminin fühle, lege ich darauf auch Wert .Allerdings muß ich da auch öfter die Windel wechseln, die Gefahr daß es mal seitlich rausläuft, ist eher gegeben. Und allein die Windelhose ist nicht 100%ig. Aber ich trage diese gern, schaue mich mit Windel gern im Spiegel an.

  91. 3. März 2016 @ 20:19 juergen

    Cool

  92. 4. März 2016 @ 09:26 Henrietta

    Hallo Hans und Werner,
    ja, wir lieben Windeln, warum ist egal, ich bin ja auch erst spät dazu gekommen, habe sonst immer „nur“ Gummihosen getragen, Jetzt will ich in die Windel nässen, mache ich. Wir sind da nicht alleine, nur viele sprechen darüber nicht, Frauen eher als Männer, obwohl Männer das mehr wollen, als Frauen! Wir haben es ja einfacher, biologisch brauchen wir halt öfter was davor. Mein LG hat mir „gebeichtet“, dass er Frauen oft auf den Schritt schaut und sieht, wenn Frau eine (dicke?) Binde oder halt eine Pants mit kissen trägt. Nun schaue ich auch mal hin, trage nun auch gerne dicke Vorlagen drin, ja, damit man – Mann – das sieht, einfach so.
    Liebe Grüße von Henrietta

  93. 4. März 2016 @ 11:53 Werner

    Hallo zusammen.
    heute hab ich nicht allzuviel Zeit, weil ich in die Stadt muß.
    Ich bin desshalb schon dick gewindelt, mit einer Molicare superplus L und noch 3Flockenwindeleinlagen zusätzlich als Saugverstärker.
    Drüber trage ich eine Omutsu Baumwoll Stoffwindelhose die ja recht dick ist und gut schützt.
    Das ganze ist dann mit einer XL Big Kiddyfee Knöpferhose abgesichert, damit sicher nichts ausläuft und auch falls ein großes Geschäft in die Windel geht keine Geruchsbelästigung entsteht.
    Drüber trag ich eine recht elastische schwarze Jean und nun hoffe ich, dass das ganze dicht hält, da ich den ganzen Tag unterwegs bin und abends noch in einen Bergvortrag gehe.
    Ich wünsch euch einen schönen Tag.
    Werner.
    Es ist schön, dass Henrietta und Hans so aktiv in diesem Forum sind.
    Das wird vielleicht einen netten Kontakt ergeben.
    Denn es gibt ja wenige, bei denen es glaubhaft klingt, dass sie dem Windeltragen wirklich verfallen sind und es „ohne“ nicht mehr geht.

  94. 5. März 2016 @ 11:39 Werner

    Gestern bin ich dann sehr spät abends heim gekommen und die Windel war mit großem und kleinem Geschäft schon ziemlich voll und soooo herrlich weich und warm, sodass ich, ohne sie zu wechseln, gleich ins Bett gegangen bin.
    Sicherheitshalber hab ich aber noch eine brusthohe PVC Überhose drübergezogen. Und das war gut so!!!
    Aber geschlafen hab ich wie ein Baby.
    Darm und Blase waren in der Nacht offensichtlich auch nocheinmal recht aktiv, sodass ich heute vormittag total am Überlaufen war.
    Aber das Bett ist sauber geblieben.
    Nur mein ganzer Unterleib war hinten und vorne total verschmiert und leider schon ein bisserl wundgerieben.
    Das Duschen hab ich enorm genossen und mich dann ganz dick eingechremt mit dicker Penatencreme und noch fest eingepudert.
    So bekomme ich das wundgelegene wieder heil.
    Um mich so richtig zu verwöhnen, habe ich jetzt eine dicke Baumwollwindel, mit 2 saugstarken Baumwolleinlagen drinnen an
    und geniesse den Tag.
    Ich grüße euch alle herzlich
    Werner

  95. 8. März 2016 @ 14:30 Henrietta

    Oh Werner,
    kann dich beneiden!
    Einnässen mache ich jetzt oft, habe auch jetzt eine Windel um und eine richtige PVC-Windelhose an, nicht sexy aussehend, aber geil, ja. Bin nass, mag es so, PVC, warm, nass.
    Gruß von Henrietta
    Meine Kollegin weiß es, andere dürfen es in der Firma keinesfalls wissen, naja, einer doch.

  96. 9. März 2016 @ 19:43 windelwerner

    An Henrietta,
    also da kann ich dir nicht ganz recht geben. Gerade weil eine Frau in Windeln sooo geil ausschaut,
    ist es ja so extrem erotisch und sexy.
    Dann muß ich nur noch mit der Hand zwischen die Beine fahren und die Nässe deiner Windeln und die Hitze deiner Muschi fühlen, dann geht doch die Post ab und wir sind beide nicht mehr zu halten.
    Und was das Gefühl der Nässe betrifft, dann rate ich dir einmal, einen ganzen Tag, sprich 24 Stunden, in einer dicken Stoffwindel zu stecken. Die sollte natürlich aus vielen Lagen bestehen und drüber dann einen PVC Windelhalter und eine hohe Knöpferhose mit breitem Schritt und als Abschluß zur Sicherheit noch eine große brusthohe Schutzhose.
    So gerüstet kannst du beruhigt Schlafen gehen und die Nässe und Wärme geniessen.
    Und wenn du’s ganz toll haben willst dann verzichte einmal auf alle Windeln, trinke mindestens 2 Liter was immer, mach dir einen großen Einlauf, am besten auch 2 Liter und dann ab ins Bett.
    Was dann in der Früh los ist, will ich dir jetzt garnicht schildern, das mußt du selbst erleben und geniessen
    Bussi
    Windelwerner

  97. 11. März 2016 @ 13:25 Hewnrietta

    Hallo Windel-Werner!
    So liebe ich die Männer, offen dazu stehen, dass sie Gummihosen tragen und bei uns mögen. Gummihosen ohne Windel und einpullern habe ich immer mal gemacht, nachts oder zu Hause, manchmal mit Katheter, da läuft es langsam, man merkt es nicht, so will ich es eigentlich, so ist es am Schönsten! Jetzt halt in die Windel, so bleibe ich auch, auch läuft mal etwas an den Beinanschlüssen raus, gut so! Am Tage, so wie jetzt wenn ich auf Arbeit bin, habe ich Windel, Gummihose und darüber ein größere Gummihose an.

    Liebe Grüße von Henrietta, ja, mit warmer nasser Windel

  98. 17. März 2016 @ 00:19 Anonymous

    Servus Henrietta,
    Wunderbar, von dir zu hören, denn es ist schön, dass wir so auf gleicher Wellenlänge liegen. Weil es geht ja nichts über eine nasse Windel.
    Ich hab heute meine Molicare super plus mit zwei Strampelpeter Einlagen schon seit der Früh an.
    Habe damit Tennis gespielt und anschliessend zwei Bierchen getrunken. Dann war ich am Abend noch mit Freunden Essen,
    und ließ mir nochmals 2 Bier dazu schmecken.
    Und jetzt zu Hause hab ich mir Bayern gegen Juve angeschaut. Ein Wahnsinnsspiel, (weiß allerdings nicht ob dich das interessiert)
    und dazu nochmals was getrunken.
    Dass da jetzt die Windel am Überlaufen ist, ist wohl klar.
    Herrlich nass hmmmm.
    Für heute Nacht werde ich mir wohl eine neue Windel geben, obwohl ich auch wieder einmal so richtig Lust hätte, ins Bett zu machen.
    Denn aufzuwachen und in der totalen Nässe zu liegen, ist genauso toll, wie den ganzen Tag die plitschnassen Windeln zu tragen.
    Und noch ein Wort zum Katheter tragen. Das ist natürlich auch eine super Variante und wird von mir sehr häufig praktiziert,
    wobei ich dann aber meist auch einen großen hohlen Analplug trage, mit einer Öffnung von mindestens 4 cm, weil ich ja dann auch nicht merke, wann und wieviel ich in die Windeln mache. Egal, richtig voll ist sie dann jedenfalls immer.
    Also gute Nacht und ich freu mich wieder von dir zu hören.
    Mit lieben nassen Grüßen
    vom Windelwerner

  99. 17. März 2016 @ 17:00 Henrietta

    Hallo Windelwerner und alle Windelträger!
    Bin jetzt auch immer auf Arbeit mit Windel und Gummihose. Wie ich deinem Bericht entnehme, lässt du die Windel auch extrem lange an! ? –
    Ich mag das auch, trage deshalb über der Windel eine kleiner enge Gummihose und dann darüber noch eine etwas weitere und auch mit mehr Bein. Ist irre geil, angenehm so eingepackt, sicher und halt trotzdem nass, warm!
    Vorne trage ich oft ein Teil aus Wachs drin, hinten nicht, nur zu Hause zum Spiel und so.
    Gruß von Henrietta

  100. 21. März 2016 @ 12:47 Anonymous

    Servus Henrietta,
    Was für einen Job hast du denn? Und wie machst du’s da, hast du ein Kleid oder eine Hose über deinen Windeln.
    Mit Kleid, kann man ja ein herrlich großes Windelpaket tragen.
    Können deine Kollegen und Kunden auch sehen, dass du Windeln trägst.
    Ich war ja auch jahrelang mit Windeln in der Arbeit. Aber wirklich bemerkt hats glaub ich niemand, oder zumindest wurde ich nie darauf angesprochen, obwohl mein Windelhintern doch recht mächtig war und ist.
    Ich trage übrigens die Windel mindestens 12 Stunden, oft aber auch 24 Stunden durchgehend. Über die Windel kommt erst noch eine Bingo Moltonüberhose um eventuelles Auslaufen der Windeln noch aufzusaugen. Das bewährt sich sehr sehr gut.
    Darüber, so wie du mehrere Schutzhosen. Meist erst eine normale, drüber eine mit langem Bein und drüber dann die große brusthohe Abschlußhose.
    Von Donnerstag auf Freitag habe ich mir dann doch eine windelfreie Nacht gegönnt, zumal ich mir am Abend auch noch einen Liter Einlauf mit warmen Tee gemacht habe und zusätzlich noch ein Dulcolax Zäpfchen, sowie noch gute 2 Liter getrunken habe, war das ein großartiger Erfolg.
    Leintuch und Bettdecke waren durch und durch nass wie ich aufgewacht bin und so habe ich es noch bis 10 am Vormittag genossen in dem Sud zu liegen bis ich unter die Dusche bin, mich frisch eingecremt und wieder gewickelt habe.
    Und nun mußt du mir noch erzählen, was es mit dem Teil aus Wachs hinten und vorne zu tun hat. Da kann ich mir nichts drunter vorstellen. Und dass ich da wissbegierig bin, kannst dir ja vorstellen.
    Ich hoffe, ich höre bald von dir.
    Grüße
    Windelwerner

  101. 21. März 2016 @ 16:23 Henrietta

    Danke Windelwerner für deine Nachricht!
    Mein Lebensgefährte ist da recht rührig, er formt so Sachen ab, auch sein Penis und auch meine Muschi, Po, …Halt auch so was, was ich dann reinstecke, so wie sein Penis aus Wachs, Purschaum oder Zinn, auch dicker als natürlich. Wachs auch mit Silikonrohr innen, da läuft der Ausfluss trotzdem ab, hinten mit Rohr mag ich nicht, mal zu Hause ja. Aber auch Teile mit einem Gesicht vorne das dann bei mir unten rausschaut, oder abstrakte Sachen.
    Ich gehe mit weiten Hosen oder meist mit Rock, w2enn ich Windel umhabe. Man sieht es, aber keiner fragt, warum ich manchmal etwas fülliger bin.
    Gruß an alle von Henrietta!

  102. 21. März 2016 @ 16:57 NoXXwel

    Hallo,
    ich habe mich etwas in das Thema Windelfetisch reingelesen. Also ich selbst habe bisher noch keine Windel getragen, aber haben einige Beiträge dazu im internet jetzt schon gelsen und muss zugeben das ich sehr erregt war !
    Beim erstenmal lesen war es schon krass da bin ich auf die Seite (xxxxxxx) gelangt: das hat mich sehr angemacht um ehrlich zu sein und frgate mich ob ich das nichtmal testen soll.
    Ich habe nebenbei auch noch ein strumpfhosenfetisch deswegen bin ich auch auf den folgenden link gekommen: http://www.ebay.de/itm/Strickstrumpfhose-Erwachsene-Baumwolle-Windel-Strumpfhose-ABDL-Rollenspiele/351446970131?_trksid=p2045573.c100033.m2042&_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20131017132637%26meid%3D23655d699c0a4fcf881ec7ecac68a1d1%26pid%3D100033%26rk%3D1%26rkt%3D1%26mehot%3Dpp%26sd%3D351446970131

    Jetzt wollte ich mal fragen, könnt ihr mir das empfehlen ? Und wenn ja was genau ? es gibt windeln und gummihosen, was ist besser ? Zudem habe ich bei manchen gelesen das sie einässten was ja kein problem is. Aber wie ist das beim wickeln, cremt ihr euch vorher ein oder wie macht ihr das ? Für eine Aufklräung wäre ich euch sehr dankbar.
    Nur schade das ich niemanden kenne und das alleine wenn überhaupt machen muss.

    Gruss
    NoXXwel

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  103. 23. März 2016 @ 10:15 Henrietta

    Hallo NoXXwel,
    du bist sicher ein Mann? Gummihosen und Windeln zu tragen ohne dass man das aus medizinischen Gründen muss, ist ja ein Fetisch, eine Vorliebe, da muss Jeder wissen oder probieren, was er mag, was er glaubt zu brauchen, auch ob immer oder nur zu bestimmten Zeiten oder Anlässen.
    Wer Einnässen will und das auch unterwegs macht, braucht Windel und Gummihose!
    Ich trage auch oft und früher immer nur eine Gummihose direkt auf der Haut, das will ich! Jetzt habe ich Interesse an Windel und einnässen gefunden, nicht als „ich will“ sondern ich mache es halt mal.
    Fazit: Du willst mehr als nur in Strumpfhosen zu sein. Kauf eine einfache Gummihose, dazu ein Paket Windeln für Erwachsene, probiere was du möchtest, lese, was andere bevorzugen und entscheide für dich!
    Ja, wer öfter einnässt sollte sich eincremen. Ich nehme Penatencreme.

  104. 23. März 2016 @ 17:48 NoXXwel

    Hallo Henrieta

    Wie sollte ich kein Mann sein ? Nur weil ich mich da nicht so auskenne oder wegem dem strumpfhosen fetisch ?
    Ja klar is mir auch bewusst, wiegesagt man sucht sich die dinge ja auch nicht raus, man kommt von selbst irgenwdie drauf. Bei dem Windelthema war es jetzt das durchlesen von verschiedene Artikel, schade das der eine Link den ich gepostet hatte, entfernt wurde. Dann würdest du mich evtl auch besser verstehen, wenn man beim durchlesen schon erregt wird, wie ist es dann wenn man selbst eine windel trägt und hat das ja auch was zu bedeuten oder sehe ich das verkehrt ?
    Danke für deine Antwort, ich werde mich mal damit beschäftigen. Wenn man nur eine Gummihose trägt, kann man da nicht problemlos einnässen ?

    Gruss
    NoXXwel

  105. 23. März 2016 @ 17:50 NoXXwel

    Kannst du mir eine Gummihose empfehlen ?

  106. 24. März 2016 @ 23:27 Hans J.

    Hallo NoXXwel, will mich auch mal hier wieder melden.
    Also, auf Deine Frage: Das mußt du schon selbst entscheiden was Dir am besten gut tut.
    Die Frage ist ob Du lieber als Slipform oder als Knöpfer möchtest. Eine sehr schön dünne und hautenge oder lieber etwas stärker.
    Mit oder ohne Beinansatz. Was willst Du damit machen, anziehen ohne Windel , so daß Du das PVC am Körper spürst oder lieber über eine Windel? Möchtest Du die windel naß machen oder nur das trockene Gefühl?
    da kann ich keinen Ratschlag geben. Schaue auf die vielen Angebote im Netz was es da an Gummihosen gibt. du wirst sicher Deine richtige finden. Übrigens gibt es auch Windelhosen aus Baumwolle (waschbar) mit innen Gummieinlage. Trägt sich auch gut und prima über die Windel zu ziehen.
    Vielleicht berichtest du demnächst über Deine Erlebnisse?

  107. 25. März 2016 @ 10:19 Henrietta

    Hallo NoXXwel,
    klar: Mann, o. k.
    In Gummihose kann man einnässen, nur es läuft immer etwas an den Beinabschlüssen raus, mit Rock kein Problem, im Hose kann es schon mal durchkommen, im Sitzen allemal! Manchmal will ich es auch so!
    Welche Hosen?
    Für Mann habe ich keine Erfahrung, ich trage meist enge, die gehen nicht für Mann, aber auch weite habe ich, im Schritt meist schmal, auch nicht ideal für Mann, wenn du in den Hosen dich befriedigen willst, machen Männer in den Hose sehr gerne, müssen sie vorne weit sein!
    Schaue im Internet unter Gummihosen, PVC-Hose. Ich kaufe direkt bei Orion oder bestelle dort, auch beziehe ich von New Line Leipzig oder unter Plastikhosen.de

  108. 26. März 2016 @ 21:35 Anonymous

    Hallo Leute ! interessante beitrege .
    ich finde es auch toll windel zu tragen ich suche auch eine partnerin die auf sowas steht .
    ich wüde mich über eine antwort freun . mit freundlichen grüßen Mario.

    ———————————————–
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, hier keine Kontaktdaten zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  109. 29. März 2016 @ 16:09 Henrietta

    Hallo NoXXwel,
    Mein LG trägt gerne Latex Windelslip müsste von Orion sein (so heißt der wohl), hat nix direkt mit Windel zu tun, ist Hautfarben und etwas transparent, geht ziemlich weit hoch, kann aber auch locker getragen werden (auch SB so möglich), auch mit Hosenträger, da sitzt alles stramm, Penis hoch am Bauch, sieht super aus. Probiere doch einfach was, dann merkst du, was du möchtest!
    Gruß Henrietta

  110. 30. März 2016 @ 22:22 NoXXwel

    Danke für eure Antworten !

    @Hans J ich möchte eigentlich beides ausprobieren, erstmal trocken tragen und irgendann vielleicht mal einnässten wer weiss..

    Meine Frage ist auch, ist es besser eine windelhose über der windel zu tragen oder langt einfach nur eine windel ?

    @ Henrietta danke für deine Aufklärung, werde mich mit der Zeit mal reinlesen. Aber denke wird schwierig wenn es jetzt wieder warm wird. Aber sobald es wieder in die kaltzeit geht, werde ich es mal ausprobieren.

    LG
    NoXXwel

  111. 31. März 2016 @ 15:50 Tropf,Tropf

    Hallo zusammen!Aus dem anfänglichen ab und zu Windeltragen ist es mitlerweile 24/7 geworden da es nicht mehr anders geht!Habe eine sehr starke Dranginkontinenz bekommen und es läuft fast von alleine,und das STÄNDIG!Stellt euch das nicht so einfach vor!So hatte ich es nicht „geplant“!Aber nun ist es so und ich habe mich dran gewöhnt wohl für immer in Windeln zu sein.Anfangs war es wirklich nicht einfach als aus dem Spass Ernst wurde,man ist doch „etwas eingeschränkt“im Leben.Jeder sollte wissen :SOWAS KANN PASSIEREN VOM WINDELTRAGEN!LG

  112. 31. März 2016 @ 20:18 Hans J.

    NoXXwel! Wenn Du die Windel trägst und ob Du eine Gummihoes drüber trägst oder nicht, ist Dir selbst überlassen. Ein nicht zu weiter Stoffslip oder eine enge Badehose machts auch. Ich selbst trage sehr gern was über der Windel, sie liegt einfach straffer am Körper an. Ich fühle mich sicherer und diskreter.
    Ich sag es nochmal, jeder sollte es für sich selbst ausprobieren was für jeden am besten geeignet ist.
    Vielleicht kannst Du uns auch mal berichten, wie es war als Du das erste mal in die Windel gemacht hast!
    Ich muß sagen, mein Herz klopfte damals gehörig. Das war schon sehr ungewöhnlich. Aber jetzt brauche ich es oft, es tut mir einfach gut.

  113. 4. April 2016 @ 11:26 Anonymous

    Servus Henrietta,
    das muß ja geil aussehen wenn du unter dem Rock dann noch ein Wachsgesicht hast und dieses statt deiner Muschi hervorschaut.
    Dein LG muss ja ein echter Künstler sein, dir sowas machen zu können. Und dann lässt du es rund um dein Muschigesicht einfach herausrinnen und die Beine hinunter bis zu den Schuhen?
    Den Wachspenis in der Scheide kann ich mir natürlich besser vorstellen, weil mein Hintern auch sehr oft vollgestopft ist.
    Und wie dick macht ihr denn deinen Wachslustspender und wie lange bleibt er drin?
    Ich trage ja auch oft mehrere zusammengerollte Rechteckvorlagen als Tampon im Anus. Gut mit Vaseline eingeschmiert bringe ich dann schon 7-8 cm dicke Rollen in den Hintern und lass diese dann stundenlang drin, weil dieses vollgefüllte Gefühl ganz toll ist.
    Zu den Fragen von XX sag ich nur wenn dich der Gedanke an Windeln momentan geil macht, dann gibt es nur eines: Kaufen und Tragen. und das eine sag ich dir, Windeln werden nicht nur getragen sondern MÜSSEN dann aber auch verwendet werden.
    Natürlich geht es anfangs oft garnicht, das große und kleine Geschäft in die Windeln zu machen.
    Aber eines ist klar, mit der Zeit darf ein echter Windelträger nie wieder ein Klo benützen.
    Zwei Dinge sind dabei wichtig. Du musst im Intimbereich und am Hintern absolut glatt rasiert sein. Und um nicht wund zu werden natürlich auch immer mit Penatencreme gut eingeschmiert.
    Also, wenn du ein echter Fetischist werden willst dann informiere dich gut (es gibt unzählige Seite über dieses Thema im Internet)
    und starte mit allen Konsequenzen.
    Wie lange es dauert bis du wirklich abhängig wirst weiß ich nicht mehr genau. Ich selbst wurde vor ungefähr 40 Jahren von meiner Freundin zum Windeltragen so lange gezwungen und erzogen, bis es soweit war und ist, dass ich ohne Windelhose und all den Begleitumständen nicht mehr leben kann.
    So, und nun liebe Grüße an euch alle,
    speziell aber an dich Henrietta.
    Der Windelwerner

  114. 11. April 2016 @ 08:55 Henrietta

    Werner, danke für Deine Antwort!
    Ich bin dauerhaft haarentfernt, da wächst nichts mehr, Fetischist bin ich, will es, mache es, nur inkontinent bin ich nicht, will es so trainieren, dass es mind. nachts von alleine geht, am Tag so im Unterbewusstsein. Anal bin ich vor 1 1/2 Jahren ständig gedehnt worden, da wurde ich undicht, jetzt geht es wieder, aber nicht richtig, also kann ich auch leicht in die Windel machen, nur ohne Gummihose geht es nicht, ohne Windel schon.
    Gruß von Henrietta

  115. 12. April 2016 @ 13:10 Anonymous

    Hallo,
    ich lese so gerne wenn Henrietta o offen schildert das sie Gummihosen trägt.
    Ich trag die auch gerne am liebsten um da rein zu spritzen aber auch die Sicherheit finde ich sehr schön.
    Jochen.

  116. 14. April 2016 @ 09:54 Henrietta

    Hallo Jochen,
    ja, ich stehe dazu, dass ich gerne Gummihosen trage, nur das darüber sprechen geht nur in einem kleinen Kreis, habe eine langjährige Freundin die auch solche Unterwäsche trägt, einer Praktikantin habe ich Mut gemacht, solche Sachen als „normal“ und als sexy Wäsche zu tragen, wenn ich intimen Kontakt zu anderen Männern habe, bin ich selbstverständlich auch immer mit PVC-Schlüpfer. Eine damals knapp 16-jährige sprach mich an, weil sie gesehen hatte, dass ich Gummi trage, fragte offen dazu, ich gab offen, ja auch animierend Auskunft, warum, wie und so, lud sie zu mir ein und schenkte ihr schöne solche Höschen. Sie trägt jetzt öfter solche, hat eine Italiener als Freund, wir treffen uns manchmal! –
    Warum schreibe ich das? Weil es mehr Frauen gibt, die solche Wäsche wollen, es sich aber nicht trauen (eine Kolln. von mir wollte die Sachen länger als an ihren Tagen tragen, traute sich nicht, ich überredete sie und wir machten für sie eine Strategie, ihr Mann war schnell begeistert, jetzt trägt sie zu Hause oft, auf Arbeit manchmal PVC–Schlüpfer) .
    Männer helft den Frauen,, es ist so schön und ihr habt die Freude. Frauen, tragt einfach was ihr wollt, die Männer freuen sich, denke ich!
    Liebe Grüße von Henrietta in, klar: PVC-Höschen ohne Vorlage

  117. 14. April 2016 @ 11:10 Anonymous

    Hallo, es gibt viel mehr Männer als Frauen die das Vergnügen in Gummihöschen kennen und wollen.
    Eine ehemalige von mir wollte es auch als sie gesehen hat wie ich sofort erregt war als ich das Höschen anzog. Sie trug es auch gerne zum Vorspiel mit mir, wir haben so einige Höschen verrammelt…
    Jochen

  118. 14. April 2016 @ 14:30 Anonymous

    Liebe Henrietta,
    so ein heisses Höschen trägst Du? Bestimmt ist Dein Mann ständig spitz auf Dich…
    Was es ist das eine Frau so sexy in Gummihöschen wirken lässt bleib offen, ein chices Miederhöschen mit einem trägerlosen BH und einer glänzenden Strumpfhose sehen an ihr auch wundervoll aus aber das schönste ist und bleibt das Gummihöschen am besten wenn es bei jeder Bewegung raschelt grrrr..
    Jochen

  119. 28. April 2016 @ 17:59 Walter

    Nachts im Bett habe ich unter den Shorts grundsätzlich eine Gummihose an. Aus Latexgummi ohne was darunter. Natürlich mit festen Gummizügen an Bund und Bein. Ist eine geile und auch hygienische Angelegenheit ;-). Farbe keine, also transparent. Wie mein Fetisch gekommen ist ? Keine Ahnung und schon lange her. Vielleicht weil ich als Kind mal ins Bett gepinkelt habe und ich Gummihosen tragen musste. Und dann der Tag kam, wo es schön und geil wurde….

  120. 29. April 2016 @ 12:53 Anonymous

    Servus Henrietta,
    du schreibst, du bist dauerhaft Haarentfernt.
    Es interessiert mich sehr, wie du das gemacht hast.
    Ich selbst rasiere mich im Intimbereich täglich und den ganzen Körper wöchentlich 2 mal. Und das schon seit mehr als 30 Jahren
    Weil, Haare am Körper sind einfach gräßlich und unhygienisch und für einen Windelträger völlig unangepasst.
    Zur „Dichtigkeit“ habe ich die folgende Erfahrung gemacht: bei mir ist das über diesen langen Zeitraum einfach von selber gekommen. Aber es hat eben lange gedauert. Es ist unzählbar, wie viele Tage und Nächte ich mit Darmrohr und Dauerkatheter verbracht habe. Wobei beides im Laufe der Zeit immer dicker wurde.
    Über Jahrzehnte praktisch dauerhaft und immer mehr und mehr anal aufgedehnt bis auf mittlerweile gute 10cm, trage ich natürlich die dicksten hohlen Analplugs, die es im Handel gibt. Katheter werden auch immer dicker. Zur Zeit verwende ich CH 24.
    Es liegt also auf der Hand, dass ich schon seit Jahren unkontrolliert in die Windeln und ins Bett mache, ohne dies auch nur im geringsten steuern zu können. Die Frage, ob sich das jemals wieder zurückbildet, stellt sich für mich nicht mehr.
    Warum auch?!
    So, nun noch liebe Grüsse an dich Henrietta.
    Der Windelwerner
    PS.: Würde mich freuen bald von dir zu hören.

  121. 30. April 2016 @ 14:25 Henrietta

    Hallo Werner,
    vor ca. 6…7 Jahren habe ich mich elektrisch, kein Laser, haarentfernen lassen. Da werden kleine Plättchen aufgelegt, es krabbelt, tat nicht weh, ist aber eine langwierige Sache, fast 900 € bezahlt, immer wieder musste ich hin um wieder nachwachsende Haare entfernen zu lassen. Die Haare wachsen in einem Zyklus, manche ruhen und kommen nach ca. 4 Wochen, glaube so war es. Jetzt ist alles blank, naja, mal das eine oder andere Haar kommt schon mal, echt sehr wenig, dünn.
    Katheter trage ich gerne, aber nur so Größe 6, nur damit es ausläuft, vaginal oft was echt Dickes, anal jetzt nichts mehr! Hatte anal auch nie um es von allein austreten zu lassen.
    Ist für Mann ein Größe 24 angenehm? Wie lange hast du gebraucht, bis es so weit gedehnt war? Wie sieht das denn aus, so eine riesige Öffnung- beim Mann?
    Gruß von Henrietta

  122. 1. Mai 2016 @ 08:16 Tropf,Tropf

    Tropf,Tropf.Hallo Walter!Ch 24 und das seit Jahren soll man dir Glauben?Ich habe mir CH 30 ohne Probleme reingeschoben!Dickere gibt es ja leider nicht zu kaufen.Ist ja auch egal,ich laufe ja sowieso aus!MfG

  123. 1. Mai 2016 @ 18:54 Tommy

    Hallo ich bin Tommy
    Ich trage nur pvcslips und daß rund um die Uhr seit 3 Jahre alein nur weil es angenehmmer als Stoff ist und sauberes gefühl ist also ganz normal als Unterwäsche

  124. 2. Mai 2016 @ 18:06 Anonymous

    Servus Henrietta,
    danke für deine lieben Zeilen.
    Das mit dem elektrischen Haarentfernen wird wohl nur bei Frauen im Intimbereich gehen.
    Ich bin ja leider ein Mann und habe Haare am ganzen Körper und die alle zu entfernen ist einfach zu aufwendig.
    Also werde ich mich weiter Rasieren.
    Katheter CH 24 ist ja nicht gar so dick (8mm Durchmesser) und das gibt noch keine riesige Öffnung im Schwanz, aber sehr geil ist das Einführen und auch das Tragen, weil der Dauerkatheter so geil aus dem Schwanz baumelt.
    Seit Vorgestern hab ich grad wieder einen drin.
    Das anale Dehnen zieht sich über Jahrzehnte hin. Viele, viele Jahre hatte ich dann immer größere hohle Analstöpsel, mit ledernem Keuschheitsgürtel fixiert, um ein Herausrutschen zu verhindern und um ein eigenes Entfernen zu verhindern, denn nur so konnte mich meine Freundin dazu erziehen, unfähig zu werden, alle meine Ausscheidungen zu kontrollieren. Denn den Schlüssel zum Schloß des Fixiergürtels, hatte nur sie. Es war die ersten Jahre ein unglaublicher Stress und seelische Folter für mich, denn was passiert, wenn sie den Schlüssel verliert? Aber gerade das war ja wohl auch der ganz besondere Kick.
    So wurde ich von ihr abhängig und hörig und zu einem, zu allem willigen und ihr total ergebenen, Liebhaber.
    Aber ich wollte das ja auch so.
    Und das gedehnte Arscherl, bleibt ja nicht so groß offen, also sieht man das nicht gleich. Es ist nur der Schließmuskel mittlerweile so erschlafft, dass einfach alles, groß und klein, einfach alle Ausscheidungen unkontrolliert in die Windeln gehen. Aber das liebe ich ja mittlerweile soooo sehr und will und werde auch nie wieder darauf verzichten können und wollen,

    Ich sende dir liebe Grüße und freue mich bald von dir zu hören.
    Windelwerner
    PS.: Im Darm hab ich übrigens jetzt einen 1,5 Meter langen Darmkatheter stecken, für den ganz tiefen Einlauf.
    Schwierig, einzuführen. Ich habe über eine Stunde dafür gebraucht.

  125. 4. Mai 2016 @ 02:30 Detlef.r

    Suche gleichGesinde Frauen für rollen spiele

    ———————————————–
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo,
    wir möchten alle Bloguser bitten, aus sicherheitstechnischen Gründen, hier keine Kontaktdaten zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  126. 4. Mai 2016 @ 10:04 Henrietta

    Hallo Werner und alle, die das dehnen und gedehnt sein lieben!
    Anal wurde ich bis über die natürliche Dehnbarkeit vor über einem Jahr gedehnt, war erst angenehm, klar tat das weh, doch was man will, tut nicht wirklich weh! Doch es war für mich nicht mehr kontrollierbar, Windeln und Gummihose o. k., wollte das aber nicht dauerhaft, hat mit ärztlicher Beratung fast ein Jahr gedauert, dass es jetzt so gut wie wieder in Ordnung ist. Also beachten, wer will was!
    Vaginal möchte ich es echt, wirklich, weit gedehnt zu werden, ist ja so wie natürlich.
    Die Harnröhre ist auch gedehnt, aber nur so 5 cm tief, sonst trage ich öfter einen Katheter, da kann ich es nicht kontrollieren, aber ohne Katheter ist noch alles o. k., würde es aber auch gerne so haben, dass ich es nicht kann! Ich weiß, die, die es nicht können, denken, die weiß nicht wie das ist, doch es ist wie ein Trauma, ich will mir in die Hosen machen, aber nur Urin. Stuhl halt nur mal so, ist ein Spiel, doch auch mehr!
    Herietta

  127. 8. Mai 2016 @ 07:26 Anonymous

    André Ich liebe es gelbe PVC Gummihosen zu tragen, auch mit Windeln mag ich es sehr. Die Gummihosen sind bei mir immer ungewaschen damit der Duft nach pippi in der Hose stärker wird. Ich trage schon seit 25j Gummihosen und pampers, ich habe sogar eine 27j alte Gummihose die ich gerne trage, ich möchte sehr gerne eine Frau kennenlernen, die auch wie ABS immer Windeln trägt, ich habe keine einzige normale Unterhose .ich liebe es

  128. 8. Mai 2016 @ 17:23 Anonymous

    wow Henriettta wenn ich Dich richtig verstehe bist Du bereit das Gummihöschen als Kondom in Deine Vagina mit dem Penis aufzunehmen?
    Das ist schön Jochen

  129. 13. Mai 2016 @ 11:54 Anonymous

    Hallo Henrietta,
    zuerst einmal muß ich dir sagen dass ich es so gut verstehe wenn du eine begeisterte in die Windel pisserin bist.
    Denn es gibt ja kein tolleres Gefühl als ganz nasse Windeln schwer im Schritt hängen zu haben.
    Und das ist sicher für Männlein und Weiblein gleich geil.
    Stoffwindeln, eignen sich da noch besser als Wegwerfwindel.
    Und zum Dehnen möchte ich sagen, dass eine vaginale Dehnung sicherlich auch sehr geil ist.
    Ich kann ja nur eine anale Dehnung beurteilen und über die Schmerzgrenze bin ich da schon raus, weil ich mich mit den dicksten Dildos oder auch mit zwei Händen zugleich im Hintern besonders wohl fühle.
    In diesem Sinne,
    bis bald,
    Windelwerner

  130. 15. Mai 2016 @ 09:12 Henrietta

    Hallo Jochen,
    wenn ein Mann Gummihosen mit angegossener Penishülle anhat, ja, dann lasse ich ihn so mich befriedigen, eigentlich sage, schreibe ich es direkter, weiß aber nicht, ob das hier geht.
    Liebe Grüße von Henrietta – heute ist es kalt, da habe ich ganz dicke Windel in den Gummihosen, wenn es warm ist trage ich keine Windel und nur Tangas als Gummihose

  131. 16. Mai 2016 @ 11:11 Henrietta

    Hallo Werner,
    Ja, vaginal ist echt geil, mag ich!
    Anal habe ich es mal überdehnt bekommen, war aber bis da auch super, gerade dort! Doch wie weit ist es denn bei dir geworden und wie lange hast du es da machen lassen? 2 Hände gleichzeitig? Frauenhände oder Finger, oder gar Männerhände? Ich weiß nicht wie weit das überhaupt da hinten geht. Bei uns vorne ja mindestens wie ein Babykopf, da geht es sicher noch weiter.
    Interessant allemal.
    Gruß von Henrietta in knielanger Plastikhose, sonst nichts weiter an. Naja, bin noch nicht lange auf.

  132. 20. Mai 2016 @ 20:18 Tena Man

    Hallo hier zusammen!
    Lese ganz interessiert in diesem Forum. Ist so ziemlich das Einzige, wo man so offen über dieses Thema schreiben darf!!! Mich freut diese Ehrlichkeit der Darstellung dieses Themas. Ich bin so mit 25 Jahren draufgekommen, dass es mich erregt mal eine Binde einzulegen und dann ein paar Tropfen laufen zu lassen…..so viel nimmt die dann auch nicht auf, also hat man immer irgendwie ein Problem… Kam mir aber ziemlich bescheuert dabei vor. Erst im Laufe der Zeit hab ich entdeckt, dass ich mit dieser Lust nicht alleine bin. Bin dann durch Zufall auf eine richtig dicke und dichte Windel gekommen. Hab diese angezogen und es dann verteilt über mehrere Stunden laufen lassen. Viel erregender finde ich es aber jetzt mit den Tena Descreet pants. Da geht auch viel rein, die tragen nicht so auf und sind herrlich zu tragen. Hab jetzt mit Interesse über Plastikhosen gelesen. Weiß zwar dass es diese gibt, aber ich hab noch keine Worauf muss ich da achten?? Es gibt ja da sehr viele unterschiedliche Produkte. Was trägt ihr so „drunter“. Da sind doch die mit den Seitenknöpfen mehr undicht, als komplett geschlossene???
    Freu mich auf zahlreiche Antworten!
    Erich

  133. 25. Mai 2016 @ 20:04 calimero59

    Ich liebe es auch Windeln und Gummihose zu tragen. Genieße es wenn ich es einfach rinnen lassen kann und sich die Wärme langsam bis zum Hintern verteilt. Besonders geil ist es wenn ich mir in einem Geschäft oder Lokal in die Windel pxxxx während ich mit der Kassierin oder Kellnerin rede. Leider kann ich dieses Gefühl nur genießen wenn meine Frau am Wochenende arbeiten muss.

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  134. 26. Mai 2016 @ 14:55 Henrietta

    Hallo Tena Man und calimero,
    Ich trage nur Schlupf-Gummihosen, finde die schöner, praktischer. Mit Knöpfen (trug ich früher) die drücken dann auf der Haut, sind nie so dicht wenn man bewusst so nass es haben will. Ich kenne das Gefühl, einfach einzumachen, wenn einer mir gegenüber steht, auch bei meiner (herrschsüchtigen) Chefin mache ich das! Oder bei Beratungen wo viele dabei sind.
    Welche? Schaut einfach nach bei Plastikhosen oder Gummihosen im Internet. Wenn ihr nix findet, meldet euch, dann gebe ich euch Hinweise, will aber keine Werbung machen.
    Henrietta

  135. 27. Mai 2016 @ 11:16 Anonymous

    Das ist ein tolles Angebot Henrietta dankeschön 😉
    Jochen.

  136. 27. Mai 2016 @ 20:14 calimero59

    Irgendwie ist es eigentlich schade daß die Einwegwindeln so in Mode gekommen sind. Ich benutze sie natürlich auch viel lieber weil das Waschen wegfällt, welches bei mir doch recht umständlich war,wegen der Frau.Nur früher war es ein irrer Anblick für mich wenn bei jedem fünften bis zehnten Haus im Garten auf der Wäscheleine jede Menge Windeln im Wind flatterten und inzwischen noch ein oder zwei gelbe Schwedenwindelhosen! Dieses Bild vermisse ich schon einwenig!

  137. 29. Mai 2016 @ 18:59 Hans J.

    Hallo Erich, zu Deinem Beitrag vom 20.5. will ich Dir schreiben.
    Betreff Gummihosen als Schlüpfer oder als Knöpfer sage ich, diese trage ich abwechselnd eine so gern wie die andere. Daß Knöpfer undichter sind, kann ich nicht bestätigen. Wenn der Punkt mit der Windel erreicht ist, daß diese absolut nichts mehr aufnimmt, läuft es so oder so seitlich etwas raus. Man lernt aber auch als Neuling schnell, wenn der entsprechende Moment erreicht ist. Kommt ja auch drauf an, ob dünne oder dicke Windel oder Pants.
    Jetzt in der wärmeren Zeit mit leichter Bekleidung verwende ich etwas dünnere Windeln, oder auch öfter die Tena-Pants oder von anderen Firmen. Diese kann man ja zum Entfernen seitlich aufreißen und eine neue Pant anziehen. Sind sehr unauffällig.
    Aber ich halte es persönlich so, das Erste mal meist eine Pants und dann zwischendurch eine Windel. Somit ist es wieder sehr von Vorteil, einen Knöpfer zu haben. Geht mit einem Schlüpfer natürlich auch!
    Ich schrieb es schon, an Windeln bevorzuge ich jedenfalls diese ohne Plastikschutz im Vorderteil. Mir ist es lieber, sie wird an dieser Stelle etwas feucht nach einige mal reinmachen und ein schönes PVC-Höschen erfüllt ihren Zweck.
    Also Erich, nur probieren. An Windeln habe ich bisher mindestens 10 versch. Hersteller getestet, was für mich die Beste Ist.
    Bitte teile uns mal Deine Erfahrungen mit!
    Gruß Jürgen.

  138. 1. Juni 2016 @ 10:38 Henrietta

    Hallo Calimero,
    oh ja, ich würde mir auch wünschen, dass wir den Mut hätten, Gummihöschen und Windeln auf die öffentlich einsehbare Wäsche-leine zu hängen! Vor Jahren habe ich Gummihosen ab und an mal für ca. 1 Stunde rauszuhängen, von einer weiter hinten wohnenden Frau fand ich Zustimmung, aber sie traute sich das nicht! Ich mache es auch nicht mehr, nur auf dem Balkon, da können schon welche die sehen.
    L G von Henrietta an alle die das wie wir lieben!

  139. 3. Juni 2016 @ 15:10 Anonymous

    Hallo Henrietta,
    ich würd es auch mögen meine Gummihöschen auf der Wäscheleine zu zeigen.
    Wo wohnst Du? Wie gerne würde ich Deine Höschen mal sehen und mir vorstellen wie Du sie trägst, Jochen.

  140. 5. Juni 2016 @ 11:02 Henrietta

    Hallo Jochen,
    ja, warum machen wir es nicht? Ich weiß, dass viele Männer es auch auf der Leine sehen wollen, gerne sehen würden, sie tragen vielleicht auch Gummihosen? Oder würden gerne welche tragen! Und für uns, also wir Frauen, könnten damit locker umhgehen, bei uns weiß ja keiner, ob wir die als Monatshöschen tragen oder weil wir es wollen!
    Ich bin aus Dresden, naja, Vorort von Dresden.

  141. 9. Juni 2016 @ 20:02 Hermann

    Hallo liebe und glückliche Windelträger. Ich bin 56 Jahre und seit knapp 3 Jahren zum Windel tragen verdonnert wurde. Eure Kommentare zu lesen ist sehr aufschlussreich. Ich muß jetzt aber ein paar Jahre zurück greifen. Vor 3 Jahren hatte ich 5 Herzstillstände, lag 8 Tage im Koma. Durch den Sauerstoffmangel ( ca. 5-7 min.) blieb natürlich ein Folgeschaden nicht aus. Meine Blase wird seitdem nicht mehr angesteuert.
    Das ganze ist für die Psyche eine riesige Belastung. Da meine damalige Frau damit nicht klar kam, reichte sie die Scheidung ein. Das war der nächste Treffer für die Psyche.
    Ich habe mich dann über 1 Jahr total zurück gezogen. Erst dann fing ich an zu akzeptieren, das es ohne Windeln nicht mehr geht.
    Heute kann ich es mir nicht mehr ohne Windeln vorstellen. Eine Frau, die ich kennen lernte, wenn auch leider nur für kurze Zeit, hatte auch ein Problem mit der Blase und trug Windeln mit einem Body.
    Seitdem sind Windeln und Bodys meine ständigen Begleiter.
    In diesem Sinne bis bald
    Hermann

  142. 13. Juni 2016 @ 21:11 Anonymous

    Servus liebe Henrietta,
    jetzt habe ich eine 14 tägige Reise durch Deutschland hinter mir und war auch ganz in deiner Nähe (wie ich aus einem deiner letzten Kommentare ersehe) und ich habe da doch einiges erlebt.
    Schon beim Wegfahren begann sich eine Magen-Darm-Infektion anzubahnen.

    In der ersten Hotelnacht war ich aber schon auf das Ärgste gefasst. Natürlich hatte ich mit einer Doppelwindel und drüber eine sechsfache Stoffwindel mit 6 Fixierhöschen und drüber mit meiner Brusthohen PVC Windelhose ganz gut vorgesorgt.
    Und das war gut so. Ich bin ja nun, wie du ja weißt, seit Jahrzehnten daran gewöhnt in meine Windeln zu …
    Aber diese Nacht hat alles noch übertroffen.

    Und frage nicht, wie ich in der Früh ausgesehen habe. Alle Windeln waren komplett vollgesaugt und ich war von hinten bis vorne…

    Nach einer Woche mit ständigem Durchfall sind mir dann die Windeln ausgegangen und ich musste mich in einem Bremer Sanitätshaus wieder damit eindecken.
    Immer wieder ist es ein prickelndes Gefühl, wenn ich für meinen Bedarf Windeln einkaufen muß.
    Denn es kommt dann doch immer zu Fragen, wie dick ich sie brauche, ob noch Zusatzeinlagen nötig sind und wie viele ich benötige.Ich gebe dann immer gerade so laut die Antworten dass auch alle anderen Anwesenden das mitbekommen.
    Eine äusserst demütigende Angelegenheit.
    Nun bin ich wieder zu Hause, der Durchfall ist wieder gut aber ich hab in den 2 Wochen mehr als 40 Windeln verbraucht.

    Liebe Grüße
    vom Windelwerner

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  143. 16. Juni 2016 @ 21:23 Anonymous

    Hallo Henrietta,
    also ich trage die auch sehr gerne weil es einfach tolle Gefühle sind wenn ich das Höschen langsam hochziehe und davon träume wie schön das mit der Frau wäre und wenn sie das auch mag it s doch ein schönes Vorspiel, das möchte ich sehr gerne erleben.
    Jochen

  144. 17. Juni 2016 @ 16:52 Henrietta

    Hallo Jochen,
    ja ein super Gefühl! Ich lernte das mit 14 Jahren kennen, musste solche Hosen als Schutz anziehen, wollte so was nicht! Habe beim ersten Mal gemerkt, was das für mich bedeutete, welche eigenartigen Gefühle da geweckt wurden! Ich kannte das und so was nicht, habe in den Hosen geschlafen (die waren für die Schule als Schutzhose für meine ersten Tage gedacht!) und die auch in die Schule anbehalten!
    Ja, verstehe dich, bei uns sind Männer auch super geil in solchen Hosen, oder geil, wenn sie mich in den Hosen (ohne Windeln) sehen.
    Henrietta

  145. 22. Juni 2016 @ 20:14 Anonymous

    Hallö Henrietta,
    ich bekam die mit 13 damit ich nicht jede Nacht ins Bett onaniere.
    Zuerst wollte ich die gelebe „Babyhose“ nicht aber dann habe ich sie angezogen und habe das Gefühl sehr geliebt und heute mag ich es immer noch. Wenn ich mir vorstelle das Frauen die auch mögen brauche ich sie…
    Das merkwürdige ist heute sind es die gelben die ich total scharf finde.
    Miederhöschen an ihr sind auch toll 😉
    Jochen

  146. 23. Juni 2016 @ 15:33 Henrietta

    Hallo Jochen, aber auch an die, die Gummihosen lieben!
    Interessant, Gummihosen gegen SB! Ich habe sofort in den ersten Gummihosen die ich bekam, bei mir gespielt!
    Jochen, mir geht es auch so, ich glaube allen, ist ja wie Mode: Mal bevorzuge ich die Art, dann eine andere. Bodys und Strumpfgürtel, größere und kleine Gummihosen, mit Windel und ohne. Aber jetzt gehe ich ganz gerne in der Freizeit und zu Hause Mit Strapsgürtel, kurzen Rock und kein Höschen!
    Heute einen echt schmalen dünnen Latex-Tanga zwischen Pobacken und Schamlippen, den sieht man fast überhaupt nicht, der hält aber keine Flüssigkeit ab!
    LG von Henrietta

  147. 24. Juni 2016 @ 17:00 Anonymous

    Hallo Henrietta,
    schön das Du auch Gummi magst und ein süßer Gummitanga scheint mir für die spontane Liebe optimal.
    ob der nicht den Liebessaft zurückhalten kann?
    Jochen

  148. 28. Juni 2016 @ 14:14 Henrietta

    Hallo Jochen,
    so ein schmaler dünner Latex-Tanga hält kaum was zurück, doch es läuft nie so direkt aus, dann nur an den Beinen etwas und immer gleichmäßig, das ist schon o. k., ich will es ja auch spüren !
    Henrietta

  149. 5. Juli 2016 @ 20:37 Anonymous

    Das stelle ich mir sehr erotisch vor zu sehen wie mein Samen aus dem Gummihöschen der geliebten Frau tropft, da möcte ich alles sauber lxxxxx…
    Jochen.

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  150. 10. Juli 2016 @ 10:51 Henrietta

    Hallo Jochen,
    klar werde ich auch so behandelt, wie du dir das vorstellst, gerade die Art mag wohl jede Frau!
    Ich jedenfalls ja!
    Gibt es denn von den Lesern hier, keinen, der sich auch zu Gummihosen und was Jochen möchte und ich auch liebe äußern möchte?
    Henrietta

  151. 23. Juli 2016 @ 23:49 Juliane

    Hallo ich bin eine Frau und 50 Jahre alt. Als ich sechs Jahre alt war, hat mir mein Vater noch eine Windel angezogen, obwohl ich es nicht mehr wollte. Im Kindergarten habe ich eingenässt. Dafür habe ich mich sehr geschämt. Mit 14 habe ich zum ersten Mal in Binden oder Kinderwindeln eingenässt. Je älter ich wurde, desto mehr Windelphasen hatte ich. Dann trage ich manchmal rund um die Uhr Windeln. Ich habe dann auch eingekotet.
    Bis heute habe ich ein ambivalentes Verhältnis zu den Windeln. Auch jetzt habe ich jeden Monat mehrfach Windeln an und benutze sie für alles. Ich war auch schon beim Psychologen und Jahre lang in Therapie. Dennoch brauche ich die Windeln oft.
    Mich würde interessieren, warum ihr Windeln tragt.
    Ich fühle mich in Windeln geborgen, auch in den nassen Wänden. Und ich erlebe Erregung. Vielleicht deshalb, weil ich keinen Partner habe .
    Hat jemand von euch Erfahrung mit Psychotherapie? Dies würde mich sehr interessieren. Mein Therapeut weiß nichts von Den Windeln. Aber vom Einnässen, was manchmal aber selten passiert.

  152. 25. Juli 2016 @ 18:04 Anonymous

    Hallo Juliane,
    mich haben die Plastikwindelhosen sehr begeistert auch die Geborgenheit und die Wärme darin finde ich immer noch toll, es kam auch die Erregung dazu.
    Ich bin auch ohne Partner aber ich würde diese Wonne gerne mit der Partnerin ausleben.
    Jochen.

  153. Anja Drews

    27. Juli 2016 @ 08:58 Anja Drews

    Liebe Juliane,

    eine solche Vorliebe, wie Du sie hast, hat ihren Ursprung in der Regel in den Erlebnissen in der Kindheit und Jugend. Darauf bist Du hier ja schon etwas eingegangen. Auch Dein ambivalenter Umgang mit dem Thema ist nachvollziehbar. Der Kopf sagt, so etwas darf man nicht als erwachsene Frau. Die Erregung sagt hingegen etwas ganz anderes. Warum sprichst Du mit Deinem Therapeuten nicht über Deine wirklichen Bedürfnisse und Gefühle? Ich weiß, das ist viel verlangst. Du bist aber schon so weit gekommen und hast auch hier mutig darüber geschrieben. So lange Du das für Dich behälst, kann er oder sie die Situation, in der Du Dich befindest, ja gar nicht begreifen. Ihr arbeitet dann die ganze Zeit um das wahre Problem herum. Die Frage ist natürlich auch, wie groß Dein Leidensdruck ist und inwieweit Du Dich eingeschränkt fühlst. Es ist möglich zu lernen, diesen Teil von Dir zu akzeptieren. Und Du erwähnst die Sicherheit, die Dir die Windeln geben. Auch hier gibt es sicherlich andere Möglichkeiten, Dir ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Die Windeln wirst Du vermutlich nie ganz vergessen, aber Du kannst einen anderen Umgang damit für Dich erleben. Es wäre sicherlich gut, wenn Du Dir dafür jemanden suchst, der oder die mit dem Thema Sexualpräferenz Erfahrungen hat. Viele Therapeuten haben eine spezielle Ausrichtung und für Dich wäre meiner Meinung nach jemand mit einer sexualtherapeutischen Qualifikation gut.

    Liebe Grüße
    Anja

  154. 30. Juli 2016 @ 23:33 Martin

    Hallo Juliane,

    Ich kam auch schon sehr früh mit Windeln in Kontakt (also jedenfalls nach der Kleinkindzeit). Von Natur aus bin ich ein eher schüchterner, introvertierter Mensch, der sich etwas schwer tut, Freundschaften zu schließen. In der Kindergarten- und Schulzeit wurde ich starker Bettnässer, ca. bis zum 11. oder 12. Lebensjahr. Rückblickend bin ich der Meinung, dass das Bettnässen möglicherweise eine unterbewusste Regression ins Kleinkindalter darstellte, um meine Kontaktschwierigkeiten im schulischen Alltag zu kompensieren, weil ich mir immer schwer damit tat, mit Gleichaltrigen mitzuhalten. Irgendwann fiel mir auf, dass ich bei der Fernsehwerbung für Kinderwindeln (etwa von „Pampers“) immer extrem neidisch auf die Kleinen war, die da glücklich gewickelt spielten und sorgenfrei lachten. Ich begann, mir selbst improvisierte „Windeln“ aus Watte, Taschentüchern usw. zu bauen. Dass es auch „richtige“ Windeln für Jugendliche und Erwachsene geben könnte, überstieg mein Vorstellungsvermögen – bis ich beim Blick auf eine Packung Erwachsenenwindeln im Schaufenster einer örtlichen Drogerie schlagartig begriff, WAS dort ausgestellt wurde. Diese Windeln wurden in meiner frühen Teeniezeit meine ersten gekauften, „richtigen“ Windeln in meiner Größe.
    Heute trage ich (inzwischen 41) sehr oft Windeln, mache aber nicht alles hinein. Die Windeln geben mir vor allem ein Gefühl der Geborgenheit und inneren Ruhe. Es gibt auch eine sexuelle Komponente, doch die steht eher in der zweiten Reihe, jedoch nicht zu übersehen. Ich habe mehrfach Psychotherapien gemacht, um meine Kontaktscheu und Ängste zu überwinden – schließlich mit Erfolg. An meinem Verhältnis zu Windeln hat sich dadurch jedoch überhaupt nichts geändert, ich mag die Dinger immer noch. Meine TherapeutInnen hielten eine Therapie in dieser Angelegenheit nicht für notwendig, und ich bin nach langem inneren hin und her für mich zu dem Schluss gelangt, die Windeln für mich selbst zu akzeptieren. Im Laufe der Jahre habe ich mich darüber auch immer wieder sehr behutsam meinen besten Freunden und Freundinnen anvertraut und habe eigentlich nur gute Erfahrungen dadurch gemacht.
    Den Vorschlag, den Frau Anja Drews oben gemacht hat, halte ich auch für sehr gut, wenn Dich das Windelthema zu sehr belastet. Wenn es darum geht, einen guten, einfühlsamen Therapeuten zu finden, kannst Du ruhig wählerisch sein. Psychotherapeuten sind auch nur Menschen, und wenn Du fühlst, dass Du ihnen nicht alles anvertrauen kannst, worüber Du sprechen möchtest, oder Du nicht ernstgenommen wirst, dann wechselst Du halt zu einer anderen Praxis. Auf keinen Fall solltest Du Dich schämen, selbst runterziehen oder runtermachen lassen – Windeln zu mögen ist nichts Schlimmes und es „passiert“ mehr Menschen, als man glaubt.

    Liebe Grüße,
    Martin

  155. 1. August 2016 @ 11:28 Anonymous

    Intimwäsche aus Zelululose… wer das mag, warum nicht?
    Liebe Grüße Klaus

  156. 10. August 2016 @ 17:32 Bernd

    @ Jochen
    Genauso geht es mir: Es ist ein herrliches Gefühl wenn mir meine Frau die Gummihose langsam drüberzieht.

    Als ich 13 war bekam ich dicke und breite Windeleinlagen zwischen meine gespreizten Beine, sie erschwerten bzw. verhinderten das unerwünschte Zusammenlegen der Beine, was allseits vorbeugend empfohlen wurde, um die Kinder wirksam keusch zu halten. Danach wurden meine Füsse in eine enge gelbe Gummihose gesteckt und diese stramm hochgezogen, was die Windeln ganz fest und breit in meinen Schritt drückten. Zum Schluss bekam ich zum Schutz noch einen Schlafbody mit längerem Bein darübergezogen. Er war breit genug im Schritt, aber seine Bündchen sassen kurz über den Knien, weil seine Gummis so eng waren damit sie nicht an den Beinen hochrutschen konnten. Im Rücken, bis hoch zum Hals, und auf den Schultern hatte er verdeckte Knopfleisten, Knopf an Knopf, absichtlich ganz kleine Knöpfe, um das unerlaubte Aufknöpfen wirksam zu verhindern: eine keusche Strampelhose.

    Nachdem alles zugeknöpft war, lag ich mit gespreizten Beinen im Bett, war stramm gewindelt und kam nicht mehr dran. An ein Öffnen der Strampelhose und Hineinfassen war nicht zu denken: dafür waren es viel zu viele kleine Knöpfe, und zudem im Rücken sehr schlecht erreichbar. Die Windeleinlagen spreizten meine Beine so sehr dass sich gerade meine Fersen noch berühren konnten, doch ich konnte meine Beine nicht mehr schliessen, das durfte ich auch nicht. Der eingecremte, weich gepuderte und steife Penis zeigte in der Windeleinlage nach oben, die Vorhaut war vollständig zurückgerollt und die enge elastische Windelhose drückte ihn fest in die weichen Windeln. Nun konnte ich nicht mehr an mir spielen, mir wurde gesagt das sei gesünder. Ich glaubte damals auch dass es wohl gesünder sei für die Nacht gewindelt zu werden, liess mich brav eincremen, pudern, und öffnete immer folgsam die Beine um mir meine Windeln anlegen und eine Gummihose drüberziehen zu lassen.

    Darüber bekam ich immer eine Strampelhose mit längerem Bein und Gummiabschluss gezogen damit die Innenseiten meiner Beine bedeckt waren und keine unkeusche Empfindung zuliessen. So verpackt konnte ich nicht hineinfassen und musste immer breitbeinig schlafen. Bei der kleinsten Bewegung der Beine spürte ich die Gummis der Gummihose, der Strampelhose und das feste Windelpaket zwischen meinen Beinen, und wusste dass ich nicht hineinfassen konnte.

    Unter der dicken Windeleinlage war jedoch die Penisvorhaut ganz zurückgezogen, das fühlte sich herrlich an und es passierte oft, dass ich des nachts in meinen Windeln strampelte: dann rieb das Windelpaket zwischen meinen Beinen intensiv an meinem Penis und erregte die Eichel sehr. Nach einer Weile spritzte ich durch die Erregung schliesslich Sperma in die eingeschlagene Windeleinlage. Wichtig war, dass ich keusch gewindelt schlief, wie es sich gehörte, sodass das Bett sauber blieb.

    Daran hat sich mit den Jahren nichts geändert. Meine Frau achtet darauf, dass die Einlagen meines Windelpakets zwischen den Beinen schön breit und dick sind, dass sie die Beine ausreichend spreizen und dass die Gummihose stramm sitzt und nicht verrutscht. Mit angewinkelten gespreizten Beinen und strammer Gummihose bin ich gehorsam gewindelt und schlafe besser, auch wenn ich in den Windeln nachts strampele und nicht an mir spielen kann.

    Gruss Bernd

  157. 20. August 2016 @ 19:00 Anonymous

    Bernd
    Hallo Bernd,
    Du glücklicher Deine Frau zieht Dir die Gummihose an das würde mir sehr gefallen, am liebsten ohne Windel zum Vorspiel und wenn sie es mag bekommt sie auch eins an hmmm.
    Naja vielleicht treffe ich die passende Frau ja noch?
    Gruß, Jochen.

  158. 22. August 2016 @ 16:54 Henrietta

    Hallo, ich melde mich mal wieder.
    Ich gehe seit meiner Schulzeit, so um die 15 Jahre alt war ich, ganz locker, ja, so wie normal um.
    Auch meine Schulkameradinnen verstanden es, sicher auch, weil meine damalige sehr beliebte und dominante Freundin super für mich eintrat, es als für Frau als normal bezeichnete und aus Symphatie oder vllt. auch, weil sie selbst gerne PVC trug? auch ab und an von mir PVC-Schlüpfer trug.
    Was ich sagen will, trag das was ihr wollt, geht damit so um, wie es ist: ganz normale Kleidung oder halt eine Vorliebe für ein besonderes Kleidungsstück!
    Das meint Henrietta

  159. 15. November 2016 @ 15:57 calimero59

    Möchte sehr gerne einmal von einer Frau mit einem dicken Stoffwindelpaket gewickelt werden.Wenn sie mir dann noch eine gelbe Suprima 1249 Windelhose darüber anziehen würde dann wäre alles perfekt.Der Höhepunkt wäre noch wenn sie sich auch von mir wickeln ließe und wir anschließend miteinander kuscheln.
    Bin auch bei windelnet.

  160. 9. Dezember 2016 @ 00:01 Jörn

    Jörn, 23
    ich möchte gerne auch meinen kleinen Beitrag schreiben, weil ich beim Lesen eurer Kommentare feststelle, hier Kenner und Freunde zu treffen. Kennengelernt habe ich die geilen Gummihöschen schon vor mehr als 10 Jahren, als ich wieder mal bei meinem Cousin in den Ferien zu Besuch war und dort nachts ins Bett gepisst hatte. Prompt lag abends eine Strampelpetereinlage, eingehült in eine weiße PVC Schwedenhose zum knöpfen auf meinem Bett. Von meinem Cousin wusste ich, dass er auch öfters solche Hosen anhatte, weil er notorischer Bettnässer war. Dass er Gummihosen trug, fand ich schon immer total aufregend, eine davon selbst anzuziehen, hatte ich mich noch nicht getraut, obwohl es mein sehnlichster Wunsch war. Jetzt musste ich sie anziehen! Meine Tante kam dann auch noch zu allem Überfluss unangemeldet ins Zimmer und wollte von mir wissen, ob die Gummihose passt oder zu napp sitzt. Die Gummihose hatte die richtige Größe, das Gefühl werde ich nicht vergessen: die weiche und glatte PVC-Folie auf nackter Haut, und die Einlage im Schritt, die ich brav in die Folientaschen der Schwedenhose eingelegt hatte. Die Ferien vergingen wie im Flug, die Höschen wurden mein ständiger Begleiter. Manchmal pullerte ich die Windel nass, das Bett blieb aber immer trocken, sodass es nie mehr Theater gab. Ich hab schnell begriffen, wieviel Sicherheit miir das Höschen gibt und fühle mich nicht nur geschützter, sondern sehr wohl damit und war immer wieder erstaunt, wie angenehm weich und anschmiegsam die Gummihosen sind. Zum Ende der Ferien, sind wir dann ins Sanitätshaus gegangen und da habe ich ein Gummihöschen bekommen das aber dann nochr lange gut passte. Mit 16 Jahren habe ich meine erste Suprima 1249 gekauft. Glücklicherweis habe ich schon in jungen Jahren erkannt, welches geile Gefühl von Sicherheit und Schutz eine Gummihose bietet, darum gehe ich heute entspannt mit meiner Gummihose um und trage sie auch unter der Sprinter-Shorts zum Joggen oder unter der Lederhose abends zum ausgehen. Ich finde es immer wieder total scharf.

  161. 15. Dezember 2016 @ 15:39 Henrietta

    Hallo liebe Gummihosenfreunde!

    Ich freue mich über jeden Beitrag zu Gummihosen! Doch besonders, wenn sich Jungs und Männer sich zum Tragen dieser Hosen bekennen. Ich weiß, dass Männer solche hosen bei mir, bei uns lieben, dass sie selbst gerne „mal“ solche anprobieren, sich anziehen lassen, sich windeln lassen. Nur warum sind die sonst so souveränen und dominanten Kerle bei dem Thema so zurückhaltend? Besonders unter Freunden von uns, ja, ich solle mich in den Hosen zeigen, aber selbst: nein, ich doch nicht! Wenn wir dann zu zweit sind, ist das sofort anders, ja, sie ziehen die an! So richtig verstehe ich das immer nicht.
    Gummihosen sind ein praktisches, angenehmes und ja: ein geiles Kleidungsstück! Auch Männer in Latex oder PVC sehen echt geil aus, sie werden darin geil, das wollen sie sein, wir wollen sie so!

    Gruß von Henrietta – ja, mit PVC-Höschen drunter!

  162. 18. Dezember 2016 @ 20:09 Anonymous

    Hallo Henrietta,
    wenn Du es magst würde ich sofort ein Gummihöschen anziehen um es zu genießen.
    Auch wenn ich spritzen muss ist das Höschen toll 😉

    Liebe Grüße, Jochen.

  163. 4. Januar 2017 @ 13:04 Henrietta

    Von Henrietta
    Ja, Jochen, ziehe einfach Gummihosen an, wenn es dir Spaß macht!
    Ich trage täglich PVC-Schlüpfer, jetzt, wo es kalt draußen ist, habe ich einen Baumwollschlüpfer drunter, also in der Gummihose!
    Früher zog ich so einen Schlüpfer über die Gummihose. Doch bei Frau mit dem natürlichen Ausfluss und auch nach Sex, ist es so rum besser, der Baumwollschlüpfer nimmt es gut auf, und wenn ich mich zu Hause ausziehe, riecht es so, wie mein Freund mich mag! Doch ich habe dann nur noch die PVC-Hose als Unterwäsche an.
    Wer es mag, sollte einfach so normal wie eine andere Hose Plastik- oder Latex-Hosen anziehen! Ich habe mit Partnern und auch bei meinen Freundinnen damit nur gute Erfahrungen gemacht (naja, einer hat mal gesagt: das wäre eklig! Er war eklig, nicht meine Hosen)
    Liebe Grüße von Henrietta, ja, in PVC-Schlüpfer

  164. 21. Januar 2017 @ 23:19 Windelfrau

    Bin 46 und trage sehr gerne Windeln und PVC Slips .Bevor ich die Windeln anziehe rasiere ich mich untenrum und danach creme oder pudere ich mich ein .Mittlerweile trage ich die Windeln überall beim Arzt Sport Massagen usw.Es ist für mich auch normal die Windel voll zu machen also einnässen und einkoten nach dem vollmachen befriedige ich mich noch und trage die vollen Windeln noch einige Zeit.Für längere Autofahrten habe ich mir eine Wickeltasche gekauft die vor abfahrt mit Windeln PVC Slips Penatencreme und Puder aufgefüllt wird auf Raststätten benutze ich die Wickelräume wenn frei zum Windelnwechseln.Zum Schlafen trage ich zu den Windeln Strampelanzüge und Schnuller.

  165. 23. Januar 2017 @ 16:52 Anonymous

    Hallo,
    das finde ich toll das es hier mehr Frauen werden.
    Als ich eben den Text laß wurde es feucht in meiner Gummihose 😉
    Liebe Grüße, Jochen.

  166. 3. Februar 2017 @ 16:09 Andy

    Ich benutze always discreet pants. Da geht viel rein und sind unauffällig wenn man unterwegs is. Ich lasse es einfach laufen aus Spaß. Es fühlt sich geil an wenn sie voll ist. Pisse nur ein. Hinten raus ist mir einmal passiert. War nicht so meins. Zumal ich da auch noch unterwegs war.

  167. 6. Februar 2017 @ 20:52 Little diaper girlie

    Ich bin weiblich, 25, und habe schon sehr früh bemerkt, dass ich es toll finde mich ein zu machen. Zu Kinderteiten, in denen ich keine Windeln mehr brauchte baute ich mir eine. Stoffe und eine Tüte und pullerte da einfach rein. Es fühlte sich schön an.
    Bis ins Erwachsenenalter hatte ich aber keinerlei Bedürfniss mehr, dies weiter zu verfolgen.
    Nun habe ich vor ein / zwei Jahren mir mal Pants für Erwachsene besorgt. Da bestand noch Angst davor, diese zu benutzen, trotz eigenem Haushalt, allein. Also zog ich sie mir lediglich an und nutzte zusätzlich Spielzeug zur Befriedigung.
    Mitlerweile mache ich auch gern in die Windel. Einmal bisher eingekotet, aber bald will ich es nochmal machen. Warte gerade auf mein Inkontinenzmaterial =)
    Was ich nicht möchte, ist die Windel täglich zu tragen, denn so sehr die mich auch anturned, umso sehr mag ich aber noch die Trockenheit gerade im Beruf. Windeln bleiben ein Privileg für mich, wenn ich zu Hause bin. Wobei ich damit auch schon einmal öffentlich rum gelaufen bin, war aber nichts für mich.
    Hätte ich eine Frau, die mit mir diese Spielchen spielen wollen würde (ja, ich bin Lesbe), würde ich mich freuen, wenn sie mich „erzieht“ allerdings ohne Babykleidung, Strampler, etc.
    Wirklich nur wickeln und Strafen, wenn ich nicht of sie höre.
    Bist du die gesuchte Frau???
    Will endlich mal wieder intim zu zweit werden 😉 nicht immer es mir alleine besorgen müssen 🙂

    ———————————————–
    ## Anmerkung der Redaktion ##

    Hallo,
    wir möchten alle Bloguser bitten, hier – aus sicherheitstechnischen Gründen – keine Kontaktdaten zu veröffentlichen.

    Euer ORION Fetischblog-Team

  168. 8. Februar 2017 @ 10:30 PVC friend

    Hallo liebe Gummihosenliebhaberinnen und Liebhaber
    Diese Seite spricht auch mich an. Ich sehe, wie aus verschiedenen Alters, Geschlechts und Empfindungszusammensetzungen, Gleichgesinnte dabei Erfahrungen austauschen können.

    Obwohl ich über 60 Jahre alt bin (männlich), verfolgt mich die Neigung zu Gummihöschen seit der Kindheit. Wohl bei den meisten, wie auch bei mir, sind es wohl frühkindliche Erinnerungen, die sich in die Seele eingeprägt haben. Dabei kann auch entscheidend gewesen sein, wie lange man Gummihöschen tragen musste. Denn es musste schon ein Empfinden dafür vorhanden gewesen sein, was in frühesten Lebensphasen kaum möglich gewesen wäre. So war beispielsweise ich ein Kind, das verhältnismässig lange Gummihosen tragen musste.
    Mit dem Grösserwerden verschwanden dann auch die Gummihosen aus dem Bewusstsein, bis sie dann mit 7 oder 8 Jahren wieder in Erinnerung traten. Ausleben konnte ich sie nicht mehr, denn längst gab es bei uns im Hause keine Überbleibsel mehr, aus der frühen Kindheitsphase. Aus dem Bewusstsein verdrängen liessen sie sich aber nicht mehr. Das weiche, herrlich schmeichelnde Gefühl des Plastiks auf der Haut, zwischen den Beinen, das verlangen danach wurde immer stärker. Ja was machen, wenn es nichts mehr dergleichen zum Befriedigen der Gefühle gab? Not machte erfinderisch, schon damals. Also löste ich kurzerhand die Kapuze von meinem Weich-PVC Regencape ab, und legte sie in meine Unterhose! Wenigstens ein Ersatz um das lange ersehnte Gefühl wieder einmal ausleben und kosten zu können. Alles natürlich heimlich, ohne wissen meiner Eltern.
    Mit diesem Gummihosenersatz vergingen Jahre. Bis ich, schon Erwachsen, einmal ein Inserat in einer Zeitschrift las, Das betitelt war, mit „Gummihosen für Erwachsene“. Wow, dachte ich höchst verwundert, das gib es tatsächlich? Denn ich hatte nicht gewusst, dass auch Erwachsene, aus welchen Gründen auch immer, Gummihosen tragen konnten. Für mich waren die bis anhin nur für Kleinkinder bestimmt! Das war Anfang der Siebzigerjahre. Ich wohnte noch zu Hause. Mein Verlangen setzte sich über alles hinweg. Ich sandte eine schriftliche Bestellung an das Versandhaus in Niederbayern. Ein Paar Tage vergingen und zu Hause bei mir in der Schweiz, lag eines Abends ein kleines Postpaket, mit grüner Zolletikette! Zum Glück nur knapp deklariert, was drinnen war. Ich war fürchterlich aufgeregt, denn ich befürchtete mein „Deal“ könnte von den Eltern oder vom Pöstler doch noch entdeckt worden sein! Ja, das war halt damals noch so. So packte ich meinen Schatz im Schlafzimmer aus und hielt bald danach eine wunderschöne, samtweiche, schmeichelnde gelbe Septagummihose in den Händen. Toll, nun konnte ich die lange entbehrungsreiche Zeit ohne Gummihose endlich beenden. Ich genoss sie Jahrelang, hatte sie im Bett an, sogar beim Sporttreiben unter den kurzen Hosen, wann es mir einfach passte. Das Problem war, und ist bis heute halt das schnelle Schwitzen darin geblieben. Aber das weiss man ja, und kann darauf vorbereitet sein. Heute sind Gummihosen leichter zum Kaufen als damals! Auch bei uns in der Schweiz. Da ist es kein Abenteuer mehr. Noch ist die Freude daran unvermindert geblieben. Das Angebot ist gross, an Farben, der Beschaffenheit, dem Schnitt ob Knöpfer oder einfach Schlüpfer, usw. Einfach toll und anregend ist es festzustellen, wie sich auch Frauen zum Gummihosenfaible bekennen. Schön, weiter so!
    Liebe Grüsse.

  169. 12. Februar 2017 @ 18:40 Anonymous

    Moin Moin
    ich habe meinen fetisch für windeln schon sehr früh erkannt
    als jugentlicher habe ich die binden meiner schwester geklaut und mir drei -vier stück in die hose gesteckt und es laufen lassen
    das man so einfach wie heute an erwachsenen windeln kommt war damals leider nicht so
    diesen fetisch wird man auch nicht los
    will ich ja auch nicht
    denn es macht mir spass und erregt mich
    ab und an macht meine frau diese spielchen mit
    aber meistens mach ich es alleine
    ich trage sie hin und wieder die ganze nacht
    komischerweise bin ich dann aber nie im tiefschlaf
    es erregt mich nachts die windel zu benutzen wenn es warm zwischen die beine läuft
    meistens trinke ich am vorabend reichlich flüssigkeit
    daraus resultierend kam der fetisch von ns spielchen automatisch dazu
    zum glück spielt auch hier meine frau immer malwieder mit
    ich mache meine spielchen allein nicht heimlich
    nur brauche ich es öfter
    dieses verlangen kommt und man kan sich eigentlich nicht dagegen wehren
    ich lebe es aus.

  170. 14. Februar 2017 @ 11:07 PVC friend

    Hallo zusammen
    Meistens geht die Fetischneigung auf sehr frühe Empfindungen und Reize zurück. Bei Gummihosen und Windeln ist das ja weiter nicht verwunderlich. Denn da kommt in den frühesten Lebensjahren kaum jemand daran vorbei. Bei vielen bleibt dabei die Lust auf Windeln und Gummihosen erhalten. Bei den einen sind es die Windeln, bei den anderen die blossen Gummihosen auf der Haut, die Faszination und Wohlbefinden erzeugen. So sind es bei mir vor allem die Gummihosen geblieben. Die wunderbar weiche PVC- Folie direkt auf der Haut, das schmeichelnde Gefühl, Duft und Wärme machen es aus.
    Ich verstehe aber auch alle, die dasselbe mit Windeln erleben. Die Empfindungswelten sind gespalten, einerseits Windeln, anderseits Gummihosen. In früheren Jahrzehnten war es oft noch üblich, dass Frauen ihre Monatshosen trugen. Die waren oft aus einem Stoffoberteil geschaffen. Daran genäht war aber ein deftiges Unterteil, das aus Weich-PVC bestand, praktisch identisch mit den Gummihosen. Leider hat in unserer Familie niemand etwas so verführerisches getragen, damit man es wenigstens heimlich hätte befühlen können! Ich konnte so etwas nur in einem Warenkatalog eines Versandhauses heimlich bestaunen und mich erregen lassen. Was die Erwachsenen in der Familie für ihre besonderen Eigenschaften brauchten, war natürlich besonders interessant. So auch die Binden der Schwester, wie es Anonymus beschreibt. Gegen den Fetischismus kann man sich wirklich nicht wehren. Es wurde einem erst später bewusst, dass es eigentlich gar nichts schlimmes ist. Dass man ihn am besten annehmen und ausleben sollte, denn damit kommt niemand zu schaden. Aber ich weiss noch als Kind, da war einem oft nicht so wohl dabei. Alles musste heimlich geschehen. So ist es leider auch heute noch. Man hat als Fetischist einen schweren Stand, um ihn gemeinsam auszuleben. Meist ist es nur alleine möglich. Wahrscheinlich nur wenige Frauen können sich für ein Faible zu zweit dauerhaft begeistern. Aber auch der visuelle Austausch gerade über die Medien von heute, das Internet, kann wertvoll sein. Für Mann und Frau.

  171. 18. Februar 2017 @ 11:26 Anonymous

    Ich weiß was ihr so denkt, ich denke das auch: Ich will Gummihosen tragen!
    Ich finde das so praktisch, es so angenehm, so geil, für jede Situation passend!
    Ob nun mit oder ohne Windel, Binde, egal, wir wollen es. Also machen wir es: wir tragen Gummihosen.
    Ihr schreibt interessante Erfahrungen

  172. 20. Februar 2017 @ 11:03 Anonymous

    das finde ich sehr schön wenn man zusammen Gummihöschen trägt und sich so der Liebe hingibt.
    Das Vorspiel wird absolut hammer und auch wenn man zu früh kommt ist das Gummihöschen toll es fängt alles auf, wenn sie sich so auf den Mann setzt und ihn mit Gummihöschen reinlässt spürt man wie schön die Liebe im Kondom sein kann.
    Jochen

  173. 20. Februar 2017 @ 15:01 PVC friend

    Das ist so. Eigentlich ist es nichts anderes, als die Gummihosen auf der nackten Haut verspüren zu dürfen. Die Erregung. Das angenehme daran, es lässt sich gar nicht so leicht umschreiben. Es gibt einfach nur ein Wort dafür: Wunderschön!
    Ob nun einfach angezogen zum befühlen, oder zum hinein spritzen, es ist ein Erlebnis, wie wenn es das erste Mal wäre.
    Mir geht es auf jeden Fall so. Wie beim entdecken des unerklärbaren, Gefühls das im Körper aufgestiegen ist, wenn eine Gummihose getragen wurde. Und da sind wir, die zur Zeit schreibenden nicht alleine! Die grosse Anzahl der Beiträge spricht für sich. Und es sind tatsächlich alles interessante Erfahrungen! Vielleicht sind es wieder einmal weitere Gummihosenträgerinnen und Träger, die sich angesprochen fühlen und äussern möchten?

  174. 17. März 2017 @ 14:32 Anonymous

    Ich weiß von einem meiner, unserem Lieferanten, dass mehr Männer als Frauen Gummihosen als Fetisch tragen. Ich freue mich über jede Frau, die Gummihosen als Fetisch trägt, als was besonders geiles beim Sex, ja, Männer lieben uns so auch ganz besonders, ich mag Männer, die Gummihosen tragen, auch so alltags! Doch gerade als Frau sind Gummihosen so praktisch! Deshalb lese und schreibe ich hier immer wieder gerne,
    Liebe Grüße von Henrietta

  175. 3. April 2017 @ 00:12 Plasticfan58

    Hallo Leute,
    sehr aufmerksam habe ich die Beiträge in diesem Forum gelesen und komme zu der Feststellung, das sich die gute alte Gummihose immer noch größter Beliebtheit erfreut.
    Für viele, so scheint es mir zumindest, ist das Thema immer noch mit einem sehr sehr großen Tabu behaftet, um dieses auch offen ausleben zu können.
    Ich selbst trage seit fast fünfzig Jahren Gummihose pur auf der Haut, erst geheim, seit nunmehr fünfzehn Jahren dauerhaft, weil mich die Plastikfolie immer noch so erregt, sodaß ich ständig eine Dauerlatte in der Hose habe.
    Ich trage diese hauteng körperbetont, vorrangig in Farben, die für ein außergewöhnliches Foliengefühl auf der Haut und auf meinen Schwanz bezogen sorgen.
    Ich habe sehr lange gerätselt, wie ich zu dieser Vorliebe gekommen bin. Wie sich im Ergebnis intensiver Recherche ergeben hat, ist meine Mutter, als sie mit mir noch ganz frisch in Umständen war, auf einer Feier im Verwandtschaftsumfeld dazu animiert worden, aus Jux eine Gummihose anzuziehen, was sich scheinbar über ein sogenanntes „Mutterleibstrauma“ folglich auf mich ausgewirkt haben muss. ich habe dieses Faible sehr lange für mich und versteckt ausgelebt, habe aber mittlerweile schon einen gewissen Kreis im Vertrauen, der von meiner Neigung weiß und mich so auch völlig akzeptiert.
    Ich fühle mich nach wie vor ohne Ende wohl nur in Gummhose und suche noch andere Personen, die dieser Neigung änlich nachgehen, evtl. auch mal Lust darauf haben, sich zu treffen, frivol auszugehen oder auch andere Dinge gemeinsam zu leben und zu erleben.

  176. 14. April 2017 @ 14:34 Anonymous

    Hallo ihr lieben Gummihosen-Fans!

    Ich freue mich auf jeden neuen Beitrag, besonders über die, die Plastikhosen direkt auf der Haut tragen, ob Mann oder Frau.
    Ich trage fast immer enge, transparente Plastikhosen, selten und eigentlich nur im privaten Bereich mal eine Windel drin, eher mal eine Vorlage, die muss ich dann total durchnässen, so will es mein Mann, er liebt das! Nachts trage ich schon länger Latexhosen, jetzt endlich!, mein Mann auch, er mit einem verstärkten Loch vorne, ich aber auch manchmal so eine mit Loch. Beim Sex: unbeschreiblich super geil!
    Wie ich den Gefallen an Plastik gefunden habe, weiß ich nicht, wie ich das bemerkt habe schon! Mit 14 als ich solche als Schutzhose wegen der Tage bekommen hatte, ich wollte die nicht! Zog sie an, wieder aus, merkte sofort, mir fehlt was, zog sie wieder an – und trage sie seit dem! Ja, damals auch in der Schule, später beim Studium, da lernt man ja schnell Kommilitonen kennen, keiner hat was Negatives gesagt, viele waren echt begeistert! –
    Warum gehen wir als Trägerinnen und noch schlimmer: die Gummihosenträger damit um? – Ich traue mich auch nicht, die auf die Wäscheleine zu hängen! Im Urlaub im Hotel oder Pension, da lasse ich die rumliegen, meist sogar 2 Paar.

    Gruß von Henrietta in, klar: Plastikhosen

  177. 19. April 2017 @ 17:46 PVC friend

    Hallo liebe Gummihosen Freundinnen/Freunde

    Gummihosen sind und bleiben ein hocherotisches Thema. Ich weiss, darüber sprechen darf man nur unter vorgehaltener Hand, darüber schreiben auch nur im geheimen! Sonst wird man schnell als abnormal oder verrückt angeschaut.
    Deshalb freue ich mich ganz besonders auch über die Beiträge von Henrietta, die als Frau Gummihosen schätzt und auch solche trägt. Ein ganz herzliches Kompliment an sie! Die Männer sind ja doch eher in der Überzahl.
    Gab es bis vor kurzem bei uns in der Schweiz noch eine Boutique, in der noch Gummihosen über den Ladentisch gekauft werden konnten, ist diese leider vor kurzem geschlossen worden. Denn der Online Einkauf verdrängte dieses Geschäft. Online einkaufen ist aber nicht jedermanns Sache, so auch meiner nicht. Gerade wenn alles mit Zolletiketten verklebt geliefert wird. So ist es für mich noch unklar, wo ich weitere Gummihosen beschaffen soll.
    Das waren wohl noch Zeiten, wie sie von Henrietta beschrieben werden. Als tatsächlich Gummihosen von Frauen bei der Regelblutung getragen wurden! Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Gummihosen gerade auch zwischen der Periode bei den Frauen sehr praktisch sein können. An die Wäscheleine zu hängen wäre auch nicht empfehlenswert, denn allzuschnell würden wohl sie von geilen Männern gestohlen 🙂 Sie sind halt hocherotisch, besonders wenn sie von Frauen gehören. Da könnte wohl kaum ein Mann wiederstehen!
    So hoffe ich, liebe Henrietta, Du kannst uns noch oft etwas von Deinen Erfahrungen berichten. Das würde uns Gummihosenverehrern wohl gut tun 😉

    Viele Grüsse von PVC friend

  178. 21. April 2017 @ 10:17 Anonymous

    Hallo PVC friend,
    ja, ich kenne das: Männer tragen eher Gummihosen, geben das aber nicht gerne zu! Frauen müssten die viel mehr tragen als Männer, sie sind ja wirklich gerade für Frau praktisch, sie gibt es ja auch in sehr ansprechenden Modellen, und Männer lieben es, wenn wir die tragen. Ja, mir wurden auch schon in meinem Bad getragenen Gummihöschen geklaut (ich hatte die aber bewusst für einen dort etwas wie „unbeachtet liegen gelassen“).
    Das macht doch beiden Spaß!
    Schöne Grüße von der nassen, doch in Gummihosen geschützten Henrietta

  179. 23. April 2017 @ 12:20 PVC friend

    Hallo Henrietta

    Ganz treffend erwähnt. Männer tragen Gummihosen wohl auch sehr gerne, aber geben das nicht so gerne zu! Übrigens: Diese Schwäche kenne auch ich ;-( ! Du analysierst die Situation sehr treffend. Um das alles unbemerkt zu geniessen, erfordert das viel Fingerspitzengefühl, gerade wenn die Ehepartnerin von allem nichts wissen will!

    Dieser Neigung kann man sich einfach nicht entziehen. Gummihosen sind hocherotisch, „megageil“, erregend und stimulierend.
    Ganz klar, da liegt eine Frau eindeutig von Natur aus im Vorteil. Gummihosen rechtfertigen sich für die Tage und auch für den Scheidenfluss. Da müsste manche Frau oft einfach auch unkompliziert sein, und die Gummihosen aus praktischen Gründen tragen. Genau so wie Du es machst, Henrietta! Tja, da hätte ich im Bad wohl auch nur schwerlich den Blick von Deiner dort liegenden Gummihose lassen können. Aber ich hätte es wohl nicht gewagt sie zu klauen! Da hätte ich Dich eher darum gebeten, sie mir zu geben…und auch das höchst verlegen, das gebe ich zu!!

    Und doch kann ich auf ein positives Ereignis zurückkommen. Eine gute Freundin, die über meine Vorliebe wusste, bat mich einmal, ihr ein Gummihöschen zu schenken. Bald überraschte sie mich per E-Mail mit digitalen Fotos, und angezogenem Gummihöschen, mit atemberaubenden, fantastischen Aufnahmen! Das Gummihöschen habe ich auf ihr Ersuchen geschenkt, denn es hat auch ihr gefallen. Nur hat sich der Kontakt leider verloren. Ja, so kann es halt auch gehen.

    Ich Grüsse Dich, Du geschützt im Gummihöschen, ich bin es gerade nicht 😉 herzlich,
    PVC friend

  180. 25. April 2017 @ 15:30 Anonymous

    Es ist so komisch, dass Gummihosen nur heimlich getragen werden, also besonders von Männern. Ja, Männer tragen öfter Gummihosen als wir, das sagt mir ein Händler, der auch Maßanfertigungen macht! Es ist nichts Unmoralisches, nichts Anrüchiges dabei, über Kondome, sexy Wäsche, Ouvert-Slip, unten ohne Mode, Mini und was noch, wird gesprochen, geschrieben, Werbung gemacht! Latex-Oberbekleidung ist in, Prommis treten so öffentlich auf (mehr Frauen!), Gummi-Unterwäsche ist (noch) tabu, oder?
    Ich würde gerne darüber in der Öffentlichkeit hören, reden, auch sagen, dass ich gummi trage!
    Henrietta, in Gummihosen!

  181. 27. April 2017 @ 10:47 PVC friend

    Kompliment Henrietta, zum 180 Beitrag! Die Anzahl der Beiträge zeigt, wie doch das Thema zahlreich unter den Nägeln brennt.
    Aber die Möglichkeit, um diese Neigung auszuleben ist wirklich schmal. Es ist nur unter vorgehaltener Hand möglich oder eben total heimlich.
    Dass das Ganze ein Tabuthema ist und sicher auch bleibt, steckt schon in der Erziehung. Gerade der Älteren Generation unter uns wurde noch eingetrichtert, wie unmoralisch, schädlich und gefährlich jegliches sexuelles Gefühl auszuleben bis in das Jugendalter ist. Das hat sich ausgewirkt auf das ganze spätere Leben. Auch auf sexuelle Vorlieben!! Man schämt sich zu bekennen, dass z.B. eine Vorliebe für Gummihosen existiert. Obwohl, wie Du erwähnt hast, nichts anrüchiges dabei ist und niemand zu schaden kommt! Ich sehe das bei mir, als Liebhaber von Gummihosen, aber auch als Liebhaber von Weich PVC Regencapes.
    Es braucht Mut, sich damit in der Öffentlichkeit zu zeigen, oder sich dafür zu bekennen. Wenn man das vereint machen könnte, zusammen mit anderen Liebhabern, besonders aber mit Liebhaberinnen, würde es dem einzelnen vielleicht etwas leichter fallen. Frauen sind dabei wirklich mutiger als Männer! Es dürfte aber nach wie vor schwierig sein, dabei all die moralischen und gesellschaftlichen Hürden zu überwinden die sich uns, besonders den Männern in den Weg stellen.
    Viele PVC-Grüsse von Friend

  182. 27. April 2017 @ 11:16 Alex

    es tut mir gut, zu erfahren, das ich nicht die große Ausnahme bin, die Wonneschauer und das wohlige Gefühl von Geborgenheit empfinden, wenn sie sich eine hautenge Gummihose anziehen oder einen PVC-Slip mit ner Windel drin um einfach mal alles loszulassen und sich dem geilen, warmen Gefühl hinzugeben, wenn es unten rausläuft.
    Jetzt erst, im fortgeschrittenen Alter kann ich es mir mehr und mehr ohne schlechtes Gewissen erlauben.
    Ich bin schon oft im Sommer im Baggersee mit einer Latex-Hotpants schwimmen gegangen – achte aber doch drauf, dass ich nicht direkt vor anderen rumlaufe.
    Ich habe meinen verschiedenen Partnerinnen immer erzählt, dass ich diese spezielle Vorliebe habe – sie haben es toleriert sind aber nie weiter drauf eingegangen. Und sie zu bitten, einen Gummislip anzuziehen, habe ich mich nicht getraut.
    alex

  183. 4. Mai 2017 @ 11:02 PVC friend

    Nein, da bist Du wirklich nicht allein Alex. Das warme, wohlige Gefühl in einer Gummihose. Das knutschige Geräusch gerade wenn ich sie im Sommer unter den kurzen Hosen trage, das kann ich nur teilen! Da frage ich mich allerdings manchmal auch etwas unsicher, ob denn das niemand wahrnimmt, das Geräusch von unten niemand hört? Es wird aber nie wahrgenommen!
    Aber wie Du schreibst, vor anderen herlaufen, nur in der Gummihose, das bringe auch ich nicht fertig! Ein Nimbus von Geheimhaltung besteht halt bei uns weiterhin. Ich bewundere die Nacktwanderer und Wanderinnen, denen ich auch schon begegnete. Frage mich manchmal, wo die ihren Mut hernehmen. Mich stören sie nicht, sie sollen ihre Freud daran haben. Die Gesellschaft reagiert halt empfindlich auf alles, was nicht genau der Norm entspricht. Wir sind wohl so tolerant anderen gegenüber, weil auch wir uns etwas in einer Ausnahmesituation befinden, welche die meisten nicht kennen. Eine Frau um das anziehen einer Gummihose zu bitten, da muss zuerst viel Gefühl und gegenseitiges Verständnis vorhanden sein! Das ist nicht „per sofort“, wenn überhaupt erreichbar. Die Frau empfindet anders als wir Männer.
    Gruss PVC friend

  184. 6. Mai 2017 @ 11:54 Alex

    es hat schon was prickelnd befreiendes, mit seiner spezielen Vorliebe, über diesen Blog ein Stück in die Öffentlichkeit zu treten.
    So verliert sie ein Stück mehr den Touch des Abnormalen Infantilen.
    Habe für mich herausgefunden, dass ich durch das warme, flutschige Gefühl in einer Gummihose das vorgburtliche Geborgenheitsgefühl in der Gebärmutter meiner Mutter nachempfinde.
    Bis heute habe ich keinen triftigen Grund gefunden, die Lustgewinn über die Hosen zu verkneifen.
    Ich lebe meine Sexualität ja auch auf gesellschaftlich konforme Weise.
    Aber mein Traum war und ist es noch immer, eine Frau in Gummiklamotten zu v…
    Aber sich in in Gh. zu befriedigen ist extrem viel geiler als das übliche „Hand anlegen“.
    Gruß von Alex

  185. 26. Juni 2017 @ 14:55 Anonymous

    Ich lese hier immer wieder gerne!
    Es tut mir so leid, dass, wenn Mann gerne Gummihosen trägt und er findet keine Freundin mit gleicher Vorliebe finden.
    Ihr wisst, ich trage gerne Plastehöschen, auch Latex, mein Mann und auch seine, naja, sind auch meine Freunde, die freuen sich, wenn ich es „sehen lasse“ dass ich solche Hosen anhabe. Auch klar unsere Freundinnen, die tragen solche Hosen aber auch nur so aller 4 Wochen, wenn überhaupt, oder, ja, für ihre Freunde, Männer. Also, wir wissen, dass Männer das gerne bei uns sehen, die Männer haben aber alle, ja, alle die ich kenne, kein Problem, wenn ihr Freundin solche anzieht, doch wenn ich sie animiere, auch welche anzuziehen, sind sie echt komisch! Mein Mann trägt zu Hause Latex-Hosen, bei unseren Partys hat es ewig gedauert, dass er einfache (klar enge!) schwarze Latex trug! Nach dem er die öfter anhatte, keiner was Negatives sagte, trägt er die öfter, auch transparente gelbe. Also, es liegt auch an euch, tragt sie , halt dort, wo ihr erstmal unter Bekannten seid, zu Hause, einfach wie selbstverständlich. Oder kauf chice Höschen für eure Frauen!, die ziehen die erst heimlich, dann für euch, danach als Unterwäsche an – oder auch nicht. Dann habt ihr es wenigstens versucht!
    Gruß von Henrietta

    ————————————————-
    ## Von der Redaktion bearbeitet ##

  186. 6. Juli 2017 @ 18:36 Henrietta

    Was macht ihr denn?
    Wohl alle im Urlaub, oder?
    Ich habe vor wenigen Jahren eine Schülerin kennengelernt, besser: sie sprach mich an, weil ich in einer Eisbar immer mal meine Gummihöschen blitzen lies, sie machte dort einen Arbeitseinsatz zum etwas Geld verdienen, doch sie hatte einen Italiener in der Eisdiele als Freund. ich lud sie zu uns nach Hause ein, die Mutter machte Terror, weil sie Übernacht wegblieb. Sie fand gefallen an meinen Gummihosen.
    Jetzt habe ich sie zufällig getroffen, solche geilen Höschen trägt sie immer mal, aber nicht täglich. Ich freue mich, das sie damals den Mut hatte mich anzusprechen!
    Also, wir können auch anderen helfen, den Gedanken Gummihosen zu tragen, zu verwirklichen!
    Gruß von Henrietta

  187. 8. Juli 2017 @ 08:55 Henrietta

    Ich melde mich schon wieder – um Euch zu animieren, auch zu schreiben!
    Mein Mann darf es nicht wissen, dass ich von ihm hier schreibe.
    Wir haben einen guten Freundeskreis, alle wissen, dass ich aus purer Lust Gummihosen trage, selten auch eine Windel drin habe.
    Anders mein Mann, er will! Ja er will das, gewindelt werden, ich ziehe ihm dann auch eine Gummihose als „Schutz“, wie ich sage drüber. Er lässt das alles gerne machen, alleine trägt er nur mal eine Latex-Unterhose.
    Er, wie viele Männer, lassen sich gerne so befummeln, wie ein Kind gewindelt werden, aber sie stehen auch im Freundeskreis nicht oder sehr zurückhaltend dazu, er sagt den wenigen die das wissen, er macht das mit, weil ich es will! Das ist nicht so, ich spiele das aber mit. Männer, steht doch dazu, wir wollen euch doch so haben, ja, auch in Gummihosen und Windeln!
    Das meint Henrietta

  188. 8. Juli 2017 @ 12:59 Serafina

    @Henrietta Hallo Henrietta! Ich habe seit frühster Kindheit einen extremen Fetisch für Gummi, Schuhe und Schweiß. Ich habe auch einen Gummi Catsuit und Gummi Unterwäsche. Die Unterwäsche trage ich manchmal in der Schule drunter, muss mich dann aber in der pause erleichtern. Ich würde gerne einen Schritt weiter gehen und den Catsuit drunter tragen, hast du irgendwelche Tipps wie man damit nicht auffällt?

  189. 10. Juli 2017 @ 14:36 Henrietta

    Hallo Serafina!
    Ja, das Problem kenne ich aus meiner Jugend: Gummiunterwäsche anziehen, aber es sollte keiner merken! Mit einfachen Gummihosen wie ich sie getragen habe, war das nur beim Sportunterricht blöde, ich zog dann möglichst enganliegende an, naja, bald merkten das die anderen Mädels, der Lehrer? Weiß nicht, er hat sich nichts anmerken lassen, doch bei Hilfestellung und so, muss er es bemerkt haben. – In der Klasse wurde ich erst gehänselt, besonders die doofen Jungs waren gemein, doch meine Freundin und auch einige nette Jungs standen mir bei, da war das bald kein Them mehr. –
    Ein Gummi-Catsuit ist das gleiche, normale Gummi-Unterwäsche einfach tragen, wenn es bemerkt wird, kommt es darauf an, wer es zuerst bemerkt. Ein Freund wird das super finden, eine Freundin sicher auch! Das ist halt deine Unterwäsche, Auch deine Art, das zu tragen, es tragen viele sowas. Du willst es doch tragen, da gehe einfach ganz normal mit um, nicht direkt „sehen lassen“ das kannst du später machen.
    Du wirst es ja wissen, dir anschauen, im Internet werden solche Sachen massenweise angeboten, auch von den direkten Herstellern in Deutschland, das machen sie in so einem breiten Sortiment doch nur, weil sie es auch verkaufen, also, es wird getragen.
    In meinem Alter ist das sowieso kein Problem, ich trage immer Gummihöschen und in der Freizeit auch andere Gummisachen!
    Mein Mann trägt jetzt auch immer mal sowas, ganz normal.

    Gruß von Henriettta – ja klar, mit Gummihöschen drunter!

  190. 10. Juli 2017 @ 14:39 Henrietta

    Hallo Serafina,
    gleich hätte ich deine Frage zu beantworten vergessen!

    Trage enganliegende Gummisachen und darüber lockere weite Kleidung, dann fällt es nicht auf, was du drunter anhast und es bilden sich auch nicht so leicht Schweißränder.

    Henrietta

  191. 10. Juli 2017 @ 18:54 Marion

    Ich trage gern Tena Pants. Im Sommer ein weites Kleid drüber und keiner merkt was. Es ist so ein schönes Gefühl es einfach laufen zu lassen und keiner merkt was. Und das Gefühl erst wenn es sich füllt und dann zwischen den Beinen reibt. Ich habe gerade auch welche an. Die ersten Tropfen sind mir schon ausgekommen. Werde es jetzt dann so richtig schön rein laufen lassen.

  192. 11. Juli 2017 @ 22:24 Serafina

    Hallo Henrietta!
    Danke für den Tipp, ich glaube den Catsuit könnte ich ganz gut unter einem langärmligen schwarzen Kleid verstecken. Bisher weiß nur meine Ex und meine beste Freundin von meinen Fetischen. Dieser Fetisch begleitet mich schon seitdem ich 10 oder 11 bin und ich habe es erst vor kurzem akzeptiert, nach 5 oder 6 Jahren Kampf gegen mich selber. Deshalb ist das ganze noch ziemlich neu für mich, weil ich das ganze Jahrelang zurück gehalten und unterdrückt habe. Meinen Fetisch offen zeigen möchte ich aber noch nicht, am wenigsten in der Schule, ich glaube nicht das das so gut wäre. Vielleicht fange ich damit an, meinen Catsuit an zu behalten wenn meine beste Freundin da ist. Wir beide kennen unsere gegenseitigen Vorlieben und sind sehr offen, sieht hatte kein Problem mit meinem Gummifetisch und ich keins mit ihrem Fetisch für Füße.

    Liebste grüße
    Serafina

  193. 13. Juli 2017 @ 17:48 PVC-Freund

    Hallo Marion

    Ich erlaube mich jetzt doch, Dich zu fragen was Tena Pants sind. Sind das Gummihöschen?
    Bekannt sind mir noch die Suprima Produkte und die Septa Gummihosen aus den 70er Jahren.

    Liebe Grüsse
    Kasi

  194. 14. Juli 2017 @ 13:04 Serafina

    Hallo PVC-Freund
    Soweit ich weiß stellt Tena Windeln für Erwachsene her.

    Liebste grüße
    Serafina

  195. 16. Juli 2017 @ 07:44 Marion

    Das sind im Grunde eine Art Pampers für Erwachsene. Eigentlich für Leute mit blasenschwäche. Sie sind unauffällig, so dass man sie nicht gleich unter der Kleidung erkennt.

  196. 17. Juli 2017 @ 11:08 Alex

    Liebe Gummi-und-Weichplastic-Freunde,
    so lustvoll sich diese Materialien auf der Haut anfühlen, bidet sich natürlich , besonders bei wärmeren Wetter, viel Schweiß, welcher der Gravität folgend irgendwann an den Beinen austritt und, wie ich es schon peinlich erfahren habe, im Schritt unterhalb der Pants
    feuchte Flecken bildet…was bei einer Windeleinlage auch passieren kann. Außerdem besteht aus meiner Erfahrung die Gefahr einer sogenannten Windeldermatitis…Und noch eins wollte ich in den Raum stellen: wir atmen nicht nur durch den Mund, sondern auch über die Haut. Da macht es mich etwas nachdenklich, wenn man wie du, Serafina, wahrscheinlich stundenlang einen Catsuit trägt, weil sichs so toll anfühlt. Nichts für ungut: ich will euch nicht den Spaß vermießen – genieße es ja selber ! Teilt doch eure Erfahrungen einfach mal mit.
    Gruß von Alex

  197. 18. Juli 2017 @ 09:29 Henrietta

    Ja, – Pampers sind für Leute mit Blasenschwäche, doch wer macht sich nicht gerne mal in die Hose? Oder wer ist im Urlaub mit einer Reisegruppe oder bei einer Stadtführung unterwegs und muss dringend Pipi machen, findet keine (saubere!) Toilette, wenn dann Toilette, stehen die Frauen an, man macht sich schon im Schritt nass. Wenn Busfahrt, es auch noch heiß ist, dann ist eine Gummihose auch keine Lösung, man schwitzt soo und mit schmaler enger Hose nässt es auch an den Beinen durch.
    Dann trage ich oft, sehr oft eine Pampers, sicher und es macht richtig Spaß, wenn andere Frauen es so schwer haben!
    Henrietta, heute und jetztz in nur Gummihose ohne Pampers

  198. 19. Juli 2017 @ 16:41 PV-Freund

    Hallo Serafina und Marion

    Danke für die Beantwortung meiner Frage. Tena Pants sind also als Pampers für Erwachsene zu verstehen. Sie erfüllen also mehr einen praktischen Zweck, da sie ja auch saugfähig sind. Während Gummihöschen mehr für Spass und Genuss benützt werden.
    Auf jeden Fall, solange man nicht unter Blasenschwäche leidet. Da wären dann tatsächlich nur Tena Pants das richtige.
    Einfach bedauerlich dass Gummihosen nicht mehr unkompliziert im Detailhandel zu erwerben sind. Aber seit Mitte der 80ger Jahre sind sie aus der Erwachsenenpflege praktisch verschwunden und wurden durch die Pampers ersetzt. Aber gerade die herrlich weichen, schmeichelnden Gummihöschen haben es in sich. Toll, dass sich hier immer eine so grosse Fangemeinschaft, Frauen und Männer dazu äussert.

    Herzliche PVC oder Gummihosengrüsse an alle
    Kasi

  199. 19. Juli 2017 @ 18:44 Serafina

    Hallo Alex, ja, das Problem mit den Schweißflecken kenne ich nur zu gut. Auch wenn ich es genieße in Gummi (oder überhaupt) zu schwitzen, ist mir die Trockenheit sonst sehr wichtig. Eine Windeldermatitis hatte ich noch nie und hoffe auch das ich keine bekomme. Manchmal sind da aber ein paar rote Stellen an den Achseln, Knien und so weiter, aber nur wenn ich meinen Catsuit lange an habe, länger als 7 oder 8 Stunden hab ich den aber auch nicht an. Meistens eher 2 bis 4 Stunden. Meine Höschen und BHs aus Gummi trage ich öfter und länger, auch im Alltag, weil ich mich in normalen BHs nicht mehr so wohl fühle. Nur wenn ich Sportunterricht habe ziehe ich normale Unterwäsche an, muss halt nicht gleich jeder etwas von meinem Fetisch wissen.

    Liebste grüße
    Serafina

  200. 19. Juli 2017 @ 20:09 Marianne

    Hallo Henrietta

    Lese schon eine ganze Weile hier mit.
    Ein schönes Forum, wo doch recht ehrlich mit dem Thema Gummiwäsche umgegangen wird.
    Ich trage seit meinem ersten Kind
    das Problem mit mir rum, eine ständige Inkontinenz zu bekämpfen.
    Erst waren es dicke Binden, dann die Inko Pants von Tena und sonstigen Firmen.
    In den letzten Jahren habe ich dann die PVC Schlüpfer kennen und lieben gelernt.
    Bis vor drei / vier Jahren haben es mehrere Pelzi Windelvorlagen geschafft, das Bett trocken zu halten.
    In letzter Zeit trage ich dann doch die Pampers für Erwachsene.
    Henrietta, Du schreibst, dass Du es liebst, einen Katheter zu tragen.
    Nun kann ich mir vorstellen, dass gerade auf längeren Reisen das die richtige Lösung ist.
    Ob es so möglich ist, einen Katheter zu tragen, der einen kurzen Schlauch zu einem Beutel hat, der einfach zur Sicherheit nachts in der Gummihose liegt.
    Tags kann ja der Beutel ab und eine Windel nimmt den Urin vom Katheter auf.
    Denn ich denke mal, ohne Erfahrungen damit zu haben, dass der Katheter 2- 3 Wochen im Körper verbleiben kann.
    Damit wäre doch garantiert, dass Nachts das Bett trocken bleibt.

    Denn als Seitenschläfer habe ich nachts viele Jahre trotz Guimmihosen und Windeln schlechte Erfahrungen gemacht und musste mit Laken aus Plastik da schlimm gegensteuern…

    Woher beziehst Du Deine Katheter ? Gibt es sowas in der Apotheke oder im Sanitätshaus
    Würde mich über Deine Erfahrungen in der Richtung Katheter freuen.

    Liebe Grüsse
    Marianne

  201. 20. Juli 2017 @ 09:11 Henrietta

    Hallo Marianne,
    Katheter gibt es in der Apotheke. Keine Angst, die kennen das, sie sind ja dazu da, auch Katheter in einwandfreier Qualität zu verkaufen, uns zu beraten, das machen sie auch und ausführlich! Sage ganz offen, dass du erstmals Katheter ausprobieren willst. Es gibt für Frauen andere als für Männer, klar auch mit Urinbeutel. Probiere es mit einer mittleren Größe und nimm erstmal nur 1 Stück.
    Viel Erfolg, es macht auch Spaß, ja!
    Henrietta

  202. 20. Juli 2017 @ 20:20 Serafina

    Hallo Kasi!
    Die Zeiten in denen es Gummihöschen in normalen Läden gab hätte ich auch gerne miterlebt, schade dass diese Zeiten 15 Jahre vor meiner Geburt zu ende waren. Mit Pampers kann ich persönlich nichts anfangen, es ist nämlich der Kunststoff (am liebsten weiches Gummi/Latex) der mich erregt. Meine ersten Gummihosen hab ich mir mit 14 oder 15 aus dem Internet bestellt, heimlich natürlich. Vorher hab ich das ganze mit Handschuhen ausgelebt, die ich immer noch gerne anziehe. Würde mich freuen wenn ihr auch über eure erste Erfahrung mit Gummihöschen bzw Fetischen erzählt!

    Liebste grüße
    Serafina

  203. 21. Juli 2017 @ 10:25 Alex

    Moin,
    ich kann nicht nachvollziehen, warum ihr es so vermisst, Gummihosen im Einzelhandel vor Ort zu kaufen – davon abgesehen, dass man super Suprimahosen in jedem Sanitätshaus bekommt. Da hab ich meine über Jahre gekauft, bis ich festgestellt habe, dass die Sachen übers Netz wesentlich billiger sind und es eine Fülle verschiedener PVC und Latexartikel gibt.
    Ich hab mir in einer fernen Vergangenheit, als ich mein Faible für Gummi/PVC entdeckt habe, mit Plastiktüten geholfen, die ch als
    slip zurechtgeschnitten hatte…solange ich keine Freundin hatte, habe ich mich darin megageil selbstbefriedigt. Einem verheirateten Freund hatte ich erzählt, dass ich mir gerne Gummihosen zum anturnen anziehe, woraufhin er mich bat sie ihm mal auszuleihen um zu testen, ob sie die Wirkung auch bei ihm hätten…er war begeistert!
    Seiner Frau hat er allerdings nichts davon erzählt…
    Gruß von Alex

  204. 22. Juli 2017 @ 15:24 Henrietta

    Henrietta
    Ich hätte genau den gleichen Text wie Alex schreiben können, nur kein Freund von mir hat so von mir zurechtgemachte Tüten (habe ich aber selber auch getragen) angezogen. – Ja, mir ging das mit 13 Jahren auch so, ich kannte solche Hosen nicht, war zickig weil ich die Tage bekommen sollte, da hat meine Mam mir 2 Plastikhosen hingelegt. Die wollte ich nicht, zog sie an, seit dem bin ich verrückt danach und trage die sehr, sehr oft, fast immer.
    Serafina: in Orion-Geschäften, welche andere mit erotischen Sachen gibt es die doch. Im Internet gibt es die doch preiswert bis echt edel, sehr schöne, super, in allen möglichen Schnitten! Plaste, Latex, Lack und auch Leder!
    Ich kaufe sie auch bei einem Hersteller, nach Wunsch und auch maßgeschneidert!
    Henrietta

  205. 23. Juli 2017 @ 12:46 Wolke42

    Hallo, echt toll kann man hier seine Erfahrungen schreiben. Bin w/42 . Bei mir hat der fetisch schon sehr früh angefangen. Ich war neun oder zehn Jahre alt. Hab für meine Puppe Windeln gekauft und sie in mein Höschen gelegt, ich fand es auch schön rein zu pinkeln. Ich war damals schon erregt. Dann hatte ich 10 eine sehr schwere zeit und es war kein Thema mehr. Mit / ab 12 j habe ich mich dann regelmässig unter der Dusche selbstbefriedigt und am Ende den Urin runterlauffen lassen.
    Als ich mit 20j meine Ausbildung angefangen habe, habe ich ab und zu Inkontinenz Windeln gebraucht. Mich macht das extrem an, wenn ich dann rein pinkle und es so schön warm ist. Als ich bis zum 35. Lebensjahr in partnerschaft war, war es nie ein thema und hatte auch kein bedürfnis. Seit ich wieder single bin habe ich mir AB windeln bestellt. Beschichtung ist für mich wichtig. Es geht mir nur um mich und die erregung, am liebsten hab ich einen kleinen dildo in der scheide und dann die windel.
    Manchmal habe ich auch die Fantasie ein Mann würde mir über die muxxxi pinkeln, oder nach dem orgasmus in mich rein. Hab das aber noch nie ausprobiert. Ich möchte kein Baby sein, mich erregt es einfach ganz doll und es ist ein schönes gefühl.

    ____________________________________
    ##Von der Redaktion bearbeitet##

  206. 27. Juli 2017 @ 18:23 Serafina

    @Alex/@Henrietta
    Bei mir hätte es viel in meiner Jugend erleichtert, Gummisachen einfach so kaufen zu können. Ich musste nämlich bei jeder Bestellung aus dem Internet absolut sicher sein, dass meine Eltern nix davon mitbekommen, die haben schon meine Homosexualität nicht unbedingt gut aufgenommen, da muss man mit einem Fetisch gar nicht erst anfangen (Deshalb haben es mir meine Neigungen lange schwer gemacht, mich zu wohl zu fühlen und eine Partnerin zu finden, aber ich schweife ab). Erst seit meinem 18. Geburtstag im Januar und meiner eigenen Wohnung seit ein paar Monaten lebe ich mein Verlangen nach Latex und Gummi aus. Hier in der nähe gibt leider keinen richtigen laden der sowas anbietet und ich kaufe auch nich so oft Höschen, aber wenn dann relativ teure und Hochwertige.

    Liebste grüße
    Serafina im Catsuit

  207. 28. Juli 2017 @ 09:11 PVC-Freund

    Hallo Serafina
    Ja, leider sind unsere beliebten Gummihosen nur noch schwerlich in Sanitätshäusern und Boutiquen aufzutreiben. Erste haben auch bei der Erwachsenen und Älterenpflege längst auf Pampers umgestellt, zweitere haben die meisten wegen dem Onlineverkauf dichtgemacht. Es war eine tolle Zeit, als man die Gummihöschen noch diskret, ohne verräterische Pakete im Briefkasten, über den Ladentisch kaufen konnte!
    Obwohl auch ich, damals noch sehr jung, das erste Gummihosenpaket schon per Post erhielt. Lange Zeit wusste ich nicht einmal, dass es die heissbegehrten Gummihöschen auch für Erwachsene gab. Man war zu meiner Jungenzeit einfach noch nicht so gut orientiert, Internet und Handys, gab es noch länger nicht. Umso aufgeregter war ich, als ich in einer Zeitschrift ein Inserat gelesen hatte, so Mitte der Siebzigerjahre, „Gummihosen für Erwachsene“. Da konnte ich nicht mehr wiederstehen!! Schickte ein Bestellbrief an das Versandhaus in Deutschland samt Bargeld, und etwa 10 Tage später war ein kleines Paket im Briefkasten. Das Paket wurde noch von meiner Mutter in Empfang genommen, da ich ja Tagsüber nicht zu Hause war. Zum Glück fragte sie nicht nach dem Inhalt, als sie es mir übergab, und merkte meine Aufregung nicht! In meinem Zimmer, öffnete ich das mit grünen Zolletiketten überklebte Paket, und hielt das begehrte Wunderding bald in meinen zittrigen Händen! Eine Samtweiche, gelbe „Septa-Gummihose, Marke Dr. Hahn“. Ich kann Dir nicht beschreiben, wie mich das Erregte! Ein Gefühl von sexueller Wärme meinen Körper durchfloss. Rasch zog ich mich aus, und legte mir die Knöpfergummihose um. Toll, kann ich Dir sagen. In der Grösse, im Gefühl, einfach einmalig! Seit so langer Zeit wieder einmal das Samtweiche, schmeichelnde PVC-Gefühl zwischen den Beinen, und am nassen Penis zu spüren!
    So habe ich sie so oft wie möglich getragen. Im Bett, im Sommer unter den kurzen Hosen, immer etwas mit der Angst im Nacken, mein Geheimnis könnte entdeckt werden. Sogar zu Joggen und Sporttreiben, legte ich sie mir an. Der einzige Nachteil war und ist es auch geblieben, die starke Schweissbildung. Deshalb habe ich sie auch nie allzu lange, also etwa Stundenlang aneinander getragen.
    Das ist auch heute noch so. Mit der Zeit habe ich Geschäfte in grösseren Schweizer Städten gefunden, die Gummihosen in allen Farben und Schnitten anboten. Knöpfer oder nur einfache. Zu erzählen gäbe es noch einiges. Wie bewältigst Du, oder auch alle anderen die hier mitlesen, das mit der Schweissbildung?
    Mein Wunschtraum ist, einmal Dich Serafina, oder Henrietta in einem Jeansrock zu sehen, sitzend und darunter ein Gummihöschen blitzen. Aber eben, träumen darf man ja, *lach*!
    Ganz liebe Grüsse
    Kasi

  208. 28. Juli 2017 @ 17:16 Anonymous

    Hallo Serafina,

    ja, das ist oft so, dass Eltern was anderes von den Kindern erwarten, als die heranwachsenden Kinder wollen!
    Meine Mutter legte mir Gummihöschen als Schutzhosen für die Tage hin. Ich hatte bald Gefallen an dem Material gefunden, diese Hosen immer öfter getragen, meine Mutter merkte das, sagte nichts.
    Mein Vater hat mir bald auch echt schöne solche Hosen geschenkt, klar, die Eltern wussten untereinander, das ich die gerne trug und stimmten sich ab, damit war ich in keiner Zwangslage! Ich danke den Eltern, dass sie so friemütig mit solchen Dingen und mir umgingen!
    Henrietta

  209. 31. Juli 2017 @ 17:28 Serafina

    Hallo Kasi/Henrietta
    Ja, wenn man wie ich gerne engere Hosen trägt oder beim Gummihosen tragen nicht schwitzen will, kann man zum Beispiel Taschentücher zwischen das Bein und den Bund von der Hose stecken, da entstehen dann wenigstens für kurze Zeit keine Schweißränder, anderenfalls ziehe ich einfach dunkle Sachen an, da sieht man das nicht so. Übrigens hatte ich mal eine ähnliche Fantasie, nämlich dass mein Gegenüber ein Gummihöschen oder Latexhöschen unter einer Hotpants anhat und das Gummihöschen etwas rausschaut, jedenfalls danke für das Kompliment Kasi haha!

    Henrietta: So offene Eltern hätte ich auch gerne, ich beneide dich da etwas, aber wir alle können ja nichts für unsere Fetische.

    Liebste grüße
    Serafina

  210. 2. August 2017 @ 12:34 Anonymous

    Schweißflecken…
    schneidet von einer alten leggings oder flauschigen engen Hose ein Stück ab und klemmt es unter das Ende der Gummihose.
    So wird der Schweiß aufgesaugt und am raussickern verhindert. Kommt natürlich drauf an, wie warm es ist und man entsprechend viel Schweiß produziert – was sich ja gerade besonders flutschig anfühlt…
    Alex

  211. 5. August 2017 @ 08:42 Henrietta

    Hallo Kasi, Serafina und all die Anderen!
    Ja, wir sollten uns zu unserem Fetisch bekennen, nicht provozierend, doch auch nicht weiter so versteckt spielen!
    Mein Mann tolerierte es bei mir, später wollte er, dass ich die trage und seine Freunde es wussten, das machte mir nix aus! Doch ich wollte, dass er auch Gummihosen trägt, im Bett zog er, besser ich zog ihm welche an, das machte ihm Spaß, machte ihn an, doch zugeben wollte er es nicht! Dann auf meine Bitte auch zu Hause! Jetzt wissen es einige.
    Kein einzig blödes Wort derer! Auch meine Eltern wissen, dass wir beide Gummi-Unterhosen tragen.-
    Liebe Grüße von Henrietta

  212. 5. August 2017 @ 09:49 PVC Freund

    Hallo Serafina
    Danke für den guten Tipp, das Schweissproblem in den Gummihosen etwas zu mildern.
    Einem doch recht aktiven Menschen wie mir, kann das recht dienlich sein. Auf die Gummihose verzichten, möchte man
    doch auch möglichst bei Sportlicher Betätigung nicht. Hotpants, unter denen ein Gummihöschen herausschaut, eine heisse
    Vorstellung! Das würde einem fast auf die Palme bringen! Dir hat es die Fantasie also auch angetan *lach*. Ja, wie Du schreibst,
    wir können ja nichts dafür, von unseren Fetischen so in Bann gehalten zu werden.

    Liebste Grüsse
    Kasi

  213. 10. August 2017 @ 17:50 PVC Freund

    Hallo Henrietta, Serafina und weiter Interessierte

    So eine Toleranz im persönlichen Umfeld, wie Du Henrietta es beschreibst, da kann man nur träumen! Die Gummihosen von einer Frau wie Du anziehen zu lassen, da kann ja alles nur grossen Spass bereiten! So ist es Dir sehr gut geraten, Dein Mann sanft auf Deine Lieblingsgewohnheit zu bringen. Da kann ich nur ein grosses Kompliment aussprechen! Leider weht aber wohl den meisten hier, so auch mir, ein rauherer Wind in Sachen Fetischverständnis entgegen. Schön wäre es, wenn das nervenraubende Versteckspiel ein Ende fände. Aber eben, wenn es das Umfeld nicht will, kein Verständnis dafür aufbringt, steht man ziemlich alleine da. Schön ist es, Berichte zu lesen, wie jene von Dir Henrietta und Serafina, wo die nötige Brücke zu den nächsten Angehörigen, und Bekannten geschlagen werden konnte! Die Brücke zur Toleranz, über die Tatsache und das Thema Gummihosen. Sehr schön dass es das auch gibt!

    Liebste Grüsse
    Kasi

  214. 10. August 2017 @ 18:27 Alex

    vielleicht habe ich mich bzgl des Schweißproblems nicht klar ausgedrückt…
    schneidet ein Stück vom Bein einer Leggins oder ähnliches ab und zieht es über das Bein bis unter die Gummihose,
    so dass der Stoff wie ein Dichtungsring funkioniert…
    herzlichen Gruß von mir

  215. 10. August 2017 @ 22:27 WINDELBREMEN

    Hallo

    Ich männlich aus Bremen trage auch Windeln.
    Fühle mich dadurch geborgen und sicher .

    Ich denke, das es bei mir durch die Kindheit kommt, das ich wieder Windeln trage. Naja es ist mal so und dann so.
    Ich Nässe hin und wieder nachts ein. Daher hab ich angefangen erst mit Einlagen. Aber das hat nicht funktioniert.
    Traue mich kaum Windeln zu kaufen.
    Fühle mich auch sehr durcheinander wegen dem Thema.

    Naja meist trage ich jetzt immer eine Windel oder Pants.

    Suche hier wenn möglich eine Sie aus Bremen.

    Wenn du auch Windeln trägst oder Verständnis dafür hast.

    Lg

  216. 11. August 2017 @ 18:18 Serafina

    Hallo Henrietta, Kasi und alle anderen die hier mitlesen!
    Du hast echt Glück gehabt mit deinem Mann, dass er deinen Fetisch akzeptiert und sogar drauf steht! Aber genau so wie Kasi konnte ich meine Fetische nur ganz selten wirklich mit jemandem zusammen befriedigen. Außer meiner besten Freundin hat bisher auch niemand, von denen die es wissen, meinen Fetisch wirklich akzeptiert. Da war ich froh, dass sie mir dann auch von ihrer Vorliebe für Füße erzählt hat, und ich nicht ganz so alleine dastehe. Sie hat mir sogar einen Latexcatsuit zum 18. Geburtstag für fast 250€ besorgt!
    Ich finde auch das man offener mit unserer Sexualität umgehen sollte, da wären die Leute glaube ich etwas toleranter, was auch vielen Jugendlichen helfen könnte, die gerade eine bestimmte Vorliebe bei sich entdeckt haben. Ich hatte wegen der Intoleranz meiner Eltern in meiner Jugend ziemliche Depressionen, als ich herausgefunden habe, dass ich Mädchen lieber mag als Jungs, wo beide Elternteile extrem geschockt waren. Auch weil mich das Gefühl von Gummi/Kunststoff der Haut und Highheels an den Füßen erregt, fand ich mich lange ziemlich unnormal. Ich habe aber gelernt damit umzugehen bzw ist es mir einfach egal was andere zu meinem Fetisch sagen!

    Liebste grüße
    Serafina

  217. 13. August 2017 @ 18:10 Renato

    Hallo liebe ähnlich, oder Gleichgesinnte
    Bei mir wurde der Grundstein für den Windel- und Gummihosen Fetisch in der frühen Kindheit gelegt. Ich war damals überdurchschnittlich lange Bettnässer und wurde sehr lange, damals noch mit Stoffwindeln und Gummihosen gewickelt. Schon damals als Kleinkind, verschaffte mir das wickeln und natürlich vor allem die Gummihöschen sehr schöne Gefühle. Bis so zu meine 12. Lebensjahr wurde ich noch regelmässig von meiner Mutter für die Nacht gewickelt, war aber noch weit über die Pubertät hinaus sehr starker Bettnässer.
    Als ich dann so ca. 15 Jahre alt war, entdeckte ich in einer Auslage eines Sanitätshauses Gummihosen für grosse Kinder und Erwachsene. Von meinem Taschengeld kaufte ich mir dann Gummihosen und fing heimlich an mich für die Nacht zu wickeln. Stoffwindeln war ja noch genügend in unserem Haushalt vorhanden nur mit den nassen Windeln hatte ich etwas Mühe, ich musste sie heimlich auswaschen und auf dem Dachboden trocknen lassen. Ich denke meine Mutter wusste davon, hat aber nie etwas gesagt . . .
    Mit 22 lernte ich meine Frau kennen. Schon bald darauf zogen wir zusammen in eine gemeinsame kleine Wohnung. Schon von Anfang an erzählte ich ihr, dass ich ein Problem mit dem Bettnässen hätte und deshalb mit Windeln schlafe. Sie war zwar nicht sehr begeistert akzeptierte mich jedoch wie ich war. Die Tatsache das ich zu Gummihosen sehr angetan war, erzählte ich ihr nach und nach. Zum Glück hat sie auch dies akzeptiert. Es wurde dann sogar ein Teil unseres Liebeslebens. Ich war achtete immer sehr genau das meine Frau nie zu kurz kam. Wir sind mittlerweile über 40 Jahre verheiratet.
    ich bin nun schon über die 60 und trage fast rund um die Uhr Windeln und Gummihosen. Ich denke auch, dass so ein Fetisch nicht zu therapieren ist. Ich bin zufrieden damit und geniesse meine Windeln und Gummihosen.
    Mit lieben Grüssen Renato

  218. 29. August 2017 @ 16:32 Serafina

    Hallo Renato!
    Meine Vorliebe für Kunststoff hat auch so ähnlich angefangen. Ich habe bis ich 7 war auch noch manchmal nachts eingenässt, der Horror für meine Mutter mit Putzzwang. Da hat sie mir irgendwann Gummihosen hingelegt und ein paar Jahre später habe ich einen Fetisch für Latex/Gummihosen entwickelt. Mich würde mal interessieren wie ihr alle, die ihren Windelfetisch in einer Beziehung ausleben, es dem Partner gestanden haben?

    Liebste grüße
    Serafina

  219. 29. August 2017 @ 22:07 Michael

    Hallo zusammen. Dieses Forum ist echt interessant. Wie es aussieht habe ich auch einen Art Windelfetisch.
    Ich bin 22 und trage seit ungefähr 5 Jahren immer wieder mal Binden. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht was der Auslöser dafür war. Angefangen hat das ganze wie ich 16 oder 17 war. Im Bad lagen Binden von meiner Mutter rum. Ich hab mir eine in die Shorts, was jedoch überhaupt nicht hielt. Also habe ich mir einen Slip von meiner Mutter geklaut. Der war mir allerdings zu groß. Ich hab mir dann ein Höschen von meiner 3 Jahre jüngeren Schwester geklaut, dass passt mir. Ich genossen dieses Gefühl die Binde zu spüren und klaute meiner Mutter also immer wieder mal Binden. Iwann fing ich an Pipi in die Binde zu machen. Hatte dabei allerdings auch böse Überraschungen erlebt. Das sie zb. Verutscht ist. Ich habe dann eine von meiner Schwester genommen, sie benutzt die mit Flügeln. Somit war das Problem gelöst. Übrigens habe ich gerade ein Panty mit Binde drin an.

  220. 1. September 2017 @ 10:18 Renato

    Hallo Serafina
    Danke für Dein Kommentar! Ja wie ich schon geschrieben habe, wusste meine Frau schon von Anfang an, das ich ein Problem mit dem Bettnässen habe und dadurch Windeln benötige, Sie hat dann aber sehr schnell bemerkt, dass Windeln, aber vor allem die Gummihosen mich immer sehr erregten. Wir haben dann halt wie man so schön sagt aus der Not eine Tugend gemacht. Sie musste nur wenn ich gewickelt war, meine Gummihose berühren, da wurde ich total spitz!
    Ich habe von Anfang an grosses Glück gehabt das ich eine so tolerante Frau gefunden habe, was ich allen auch sehr wünsche. Macht aus diesem Fetisch kein Geheimnis. Lebt es aus und geniesst es!
    Liebe Grüsse Renato

  221. 7. Oktober 2017 @ 20:19 Marion

    Ich habe mir die Inkontinenzhöschen vom dm gekauft. Hatte vorher always. Die vom dm sind total super. Sie nehmen sehr viel auf. Das schönste ist wenn sie sich vollsaugen und aufqwellen. Das reibt dann so schön an meiner M…i und macht mich total heiß. Letztens ist es mir so gekommen wie ich mit dem vollen Panty rumgelaufen bin. Zu hause laufe ich oft mit ihnen rum. Aber auch immer öfter außerhalb. Hab gerade auch eine an, die sich gerade füllt.

  222. 10. Oktober 2017 @ 17:31 Klaus

    schön das so viele erwachsene windeln tragen – ich bin auch gern mit windeln und gummihosen unterwegs- oft in großen einkaufszentren da merke ich oft wie die leute mir nachschauen- macht aber nichts gefällt mir so- schön dick gewindelt-da fühle ich mich wohl- gruß an alle windelfreunde

  223. 16. Oktober 2017 @ 21:07 Rolfbaby

    Die Geschichte von Renato hat mich dazu bewogen, auch meine hier preiszugeben. Ich trage seit meinem 12. Lebensjahr Windeln und Gummihöschen. Angefangen hat es mit meinem ersten nassen Traum als ich bei meiner Tante zu Besuch war. Sie hat mir dann Windeln und Gummihöschen nachtsüber angezogen. Später habe ich angefangen, auch tagsüber Windeln und Gummihöschen zu tragen. Ich bin mittlerweile 68 und trage Tag und Nacht Windeln und Gummihöschen, aber nässe nur selten ein. Ich nehme auch den Schnuller. Aufregend ist es, wenn ich mir neue Hosen kaufen muss und mich in der Kabine umziehen muss.

  224. 24. Oktober 2017 @ 12:29 Serafina

    Schön, dass hier mal wieder geschrieben wird!
    Ich sitze hier grade gut gewindelt in einer schönen blauen Gummihose und Les mir die Kommentare durch.
    Rolfbaby: Bei mir hat das so ähnlich angefangen, meine Mutter hat mir mit 7 oder 8 Gummihosen angezogen, weil ich immer noch eingenässt habe. An deiner Stelle würde ich aber aufpassen wenn du durchgehend Windeln trägst, da können schnell Entzündungen oder sogar Allergien entstehen, solche Erfahrungen musste ich auch schon machen

  225. 25. Oktober 2017 @ 19:32 Marion

    Hallo Serafina. Ich sitze auch gerade im Inkontinenzhöschen da. Ist ein schönes Gefühl so sicher zu sein.

  226. 10. November 2017 @ 15:57 Henrietta

    Hallo meine lieben Windelleute!
    Ich freue mich über jede Zuschrift von Windel und Windelhosenträgern/ innen, es zeigt, ich bin nicht alleine mit meinem, unseren Fetisch. Oft trage ich „nur“ eine Gummihose, jetzt wo es kalt ist, gerne eine Windel drin, die ich auch benutze, gerade das feucht warme ist so angenehm.
    Ich habe ja schon hier viel über mich geschrieben. Geht einfach ganz natürlich mit eurer Vorlieb für Windeln um, es ist unsere Art, wir mögen es so. Aus meiner Erfahrung sind nur wenige Menschen davon überrascht, wenn es eine oder einer so gerne trägt.
    Nur sich dazu zu bekennen wollen manche nicht. In meinem Umfeld haben sich immer wieder einige daran gewöhnen müssen, dass ich Gummihosen und halt auch Windeln trage, es ist nur eine Art, eine Vorliebe, andere haben andere Vorlieben, lasst euch nicht beeinflussen, tragt das und wer es zu sehen bekommt, gewöhnt sich rasch dran, findet auch Gefallen daran.
    Ich danke allen die sich hier und sonst dazu bekennen, ich mache das auch, wo es nur geht!
    Liebe Grüße von Henrietta, logisch, in Baumwollwindel und Gummihose, auf Arbeit, jetzt ist gleich Feierabend.

  227. 10. November 2017 @ 16:16 Henrietta

    Henrietta,
    ich wünsche allen die gerne Windeln und Gummihosen tragen ein gutes Gefühl darin!
    Ich bin in Baumwollwindel und einer Plastik-Gummihose.

  228. 11. November 2017 @ 15:11 Neuer versuch

    Hallo

    Habe bis lang immer nur in windeln gemacht,finde es aber interesant mit den Latex windel.
    Wollte mal gerne wissen was ihr dann macht also ich meine wenn ihr die windel anhabt.
    Macht ihr dann Pippi oder erregt euch das schon so?

  229. 13. November 2017 @ 21:30 Anonymous

    Liebe Henrietta,
    jetzt muß ich mich auch mal wieder melden. Hat schon was prickelndes, deine speziellen Eingeständnisse zu lesen – und die der anderen auch. Pi ohne Windel in die Latexhose laufen lassen hab ich auch ausprobiert. Turnt total an und ist ein tolles Gefühl in der Pi zu „baden“. Das Problem ist nur, dass die Flüssigkeit an den Beinen austritt mit entsprechenden Folgen…
    Da ich ja auch mit LatexHotpants im Baggersee schwimmen gehe, genieße ich es, Pi beim Schwimmen in die Hose laufen zu lassen – ist auch obergeil und nicht so problematisch, wie in der Wohnung. Noch eine Frage: wenn du auf der Arbeit ne Windel anhast und auch benutzt – kommt es nie vor, dass da was ausläuft und dann Flecken auf deinem Stuhl oder an der Hose zu sehen sind?
    Gruß von Alex

  230. 14. November 2017 @ 19:39 Marion

    Also ich mache schon auch pipi in meine Inkontinenzhöschen. Nebenbei streichle ich mich ausgiebig. Hinten raus ist es mir auch schon gekommen aber eher unbeabsichtigt. Hat auch was ist aber anscheinend ziemlich eklig.

  231. 15. November 2017 @ 15:57 Serafina

    Hallo!
    Mich einzupinkeln habe ich auch vor kurzem für nicht entdeckt, aber nicht unbedingt freiwillig. Ich habe mich bei etwas „alleinigem Vergnügen“ ausversehen eingemacht. Das ganze Zeug lief dann zwar aus dem Gummihöschen aus und hat meine Highheels versaut, aber das gefühl war unglaublich. Ich überlege mir auch im Alltag Pampers anzuziehen um auch auf Arbeit oder in der Vorlesung einzumachen. Was haltet ihr davon?

  232. 16. November 2017 @ 01:57 Mr. Pi

    Hallo @ all,

    nette Seite und auch ein paar schöne Kommentare dabei! Aber das ein oder andere ist leider nur wildes Kopfkino. 🙁 Ich frag mich immer warum? Kopfkino ist ja auch nicht schlecht aber muss man das anderen als real verkaufen? Macht es richtig oder lasst uns damit in Ruhe. Ist halt so … An alle anderen die das hier ernst meinen – weiterhin viel Spaß!

    Mr. Pi

  233. 19. November 2017 @ 11:53 Pesche

    Ich bin auch ein leidenschaftlicher Windelfetischist und trage gerne Gummihosen oder Inkontinenzslip die außen mit Plastik sind und schön rascheln. Die Windel ist für mich Geborgenheit, Freiheit und erregt mich. Ich habe zum glück eine Partnerin die auch ab und zu Windel Trägt beim Sex als Vorspiel. Ich würde es begrüssen, dass auch Frauen die auf so was stehen den Mut haben sich zu melden. Interessant wäre auch mal den Erfahrungsaustausch zwischen den beiden Geschlechter. Es wäre auch schön, wenn Orion das Sortiment ausbauen würde für Gummihosen Tscb oder Suprima und ach verschiedene Inkontinenzslip. Ich finde die angebotenen Gummihosen aus China nicht gerade das, was man von Gummihosen wünscht.

  234. 1. Dezember 2017 @ 11:07 Henrietta

    Ich trage die Gummihosen fast nur, weil es mir ein Gefühl gibt, was ich sonst nicht habe, das Besondere, das Wissen ich habe die an und keiner weiß das, aber: ja, es macht mich heiß, ich bin dann so anders, fühle was, ich kann es nicht beschreiben. Windeln trage ich selten drin, aber die sind warm, angenehm, einpullere ich nicht am Arbeitsplatz! Nur in der Freizeit, gerne beim Wandern wenn mein Mann dabei ist, ja, es läuft aus, aber nur an den Innenseiten der Oberschenkel und hinten, das stört mich nicht, trocknet auch schnell.
    Mr. Pi, was sollen diese Anspielungen. Das Forum ist für die da, die Windeln und Gummihosen mögen, es ist ein Fetisch, das kann man nicht beschreiben, warum,!

    Gruß von Henrietta

  235. 7. Dezember 2017 @ 20:08 Marion

    Hallo Serafina. Bevor du unterwegs in deine Pampers machst, solltest du erst Zuhause ausprobieren, wieviel rein geht. Nicht dass es zu einer peinlichen Situation kommt.

    Unterwegs mache ich nur ein bisschen ein. Wenn ich schon fast zu hause bin und mir sicher bin das mich niemand sieht, lasse ich es einfach laufen. Wenn dann doch was daneben geht ist es nicht schlimm. Dann wird es eh nur an der Innenseite der Oberschenkel nass. Bei einer dunklen Hose oder langen Kleid fällt das nichtmal auf.

  236. 16. Dezember 2017 @ 23:18 Hans J.

    Hallo Ihr alle auf dieser Seite! Etwas länger zurück liegend habe ich auch reichlich meine Erfahrungen hier eingebracht. Bin ja auch seit paar Jahren begeisterter Windelträger. Eine Gummihose drüber als Slip oder Knöpfer. Damit es schön eng am Körper ist noch einen straffen Badeslip oder wie z,Zt. eine straffe Strumpfhose. Einfach herrlich, unterwegs das befreiende und sichere Gefühl sich nicht mit Gedanken nach WC zu belasten. Ich laß es als Mann aber etwas sacht reinlaufen. Besonders beim 1. mal muß die Windel erst etwas feucht werden. Später nimmt sie dann auch alles leichter in sich auf. Auf Reisen usw. oder beim Auto fahren einfach ideal. Zu letzteren würde ich gern mal wissen, wie empfinden das die Männer unter Euch wenn Ihr im Auto, Zug oder Bus sitzt? Also bei mir merke ich die sehr volle Blase, aber durch das Sitzen im rechten Winkel ist es doch beschwerlich, die Blase zu entleeren und der Windel eine Aufgabe zu geben.Sobald ich dann aufstehe, kommt es wie toll. Wer hat da schön ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann mir da jemand einen guten Rat geben?
    Bei der Gelegenheit liebe Grüße an Henrietta, schade kann sie nicht kennenlernen (Kontaktverbot).
    Gruß Jürgen

  237. 6. Januar 2018 @ 21:42 Andy

    Meine Frau und ich tragen auch gerne ab und zu Windeln. Sie allerdings nicht so oft.
    Ab und zu machen wir auch ohne Windeln einfach mal,so in die Hose. Ist einfach ein schönes Gefühl, wenn es warm in die Hose oder Windel geht.

  238. 12. Januar 2018 @ 20:08 Marion

    Hallo zusammen, ich hab mir vor kurzem den rosa Windelslip gekauft. Ist ein herrliches Gefühl ihn zu tragen. Trage ihn Zuhause mittlerweile fast täglich. In der Öffentlichkeit traue ich mich nicht. Ich habe angst, man könnte was sehen.

  239. 23. Januar 2018 @ 18:21 Gerd

    Ihr Lieben, ich bin durch Zufall auf diesen Blog gestoßen und ihr könnt euch wahrscheinlich nicht vorstellen, wie froh ich darüber bin. Ich bin bisher immer nur auf Ablehnung gestoßen, was das Tragen von Windeln angeht.
    Ich bin schon 58 und seit einigen Jahren Träger. Habe auch schon öfter versucht mit Frauen Kontakt zu bekommen und da eben bin ich über die Intoleranz zu diesem Thema gestolpert.
    Es erregt mich unglaublich welche anzulegen, allein schon in dem freudigen Vorgefühl es später einfach laufen lassen zu können. Das ist wie ein langes Vorspiel und ein sehr schöner Moment es dann wirklich einfach laufen zu lassen. ohne schlechtes Gewissen, ohne Einschränkung.
    Schön zu wissen, dass es gar nicht so wenige Menschen sind, die etwas damit anfangen können.

  240. 23. Januar 2018 @ 18:30 Gerd

    Hallo Marion. Ich habe mir das auch lange nicht getraut und es dann doch mal gewagt. Bisher ohne „Zwischenfälle“. Um zu erkennen, dass du einen trägst müsste jemand ja schon einen Verdacht haben oder es vermuten. Doch eine Überwindung ist es schon. Doch ihn zu Hause zu tragen ist ja schon eine wunderschöne Zeit. Liebe Grüße Gerd

  241. 1. Februar 2018 @ 17:35 Marion

    Ich habe mich getraut. Hab eine etwas weitere Hose angezogen und bin mit WindelSlip aus dem Haus. War schon ein besonderes Gefühl.

  242. 11. Februar 2018 @ 16:05 Vinylius

    Hallo zusammen,
    ich bin echt überrascht und finde es absolut positiv, endlich mal eine Seite hier im Netz zuf finden, die sich auch mal mit dem Gesamtthema „Gummihose“ so ausführlich behandelt.
    Auch ich kann in diesem Thema sehr gut mitreden und mit Erfahrungen bereichern, die so nicht alltäglich sind.
    Ich selbst trage seit über 14 Jahren dauerhaft Gummihose pur auf der Haut.
    Davor habe ich mein Faible sehr lange im Verborgenen versucht auszuleben.
    Eine Partnerin oder Freunde mit dem gleichen Fetisch zu finden, um sich mal zu treffen, Erfahrungen auszutauschen oder auch andere Dinge zu machen, das ist leider sehr schwierig. Zumal sich viele damit schwer tun, das Thema auch offen auszuleben.
    Meine Gummihosen kaufe ich mittlerweile im Internet, da die Hosen dort erheblich preiswerter sind als im Sanitätsfachhandel.
    Ich habe mehrere verschiedene Modelle des Herstellers SUPRIMA, die ich aufgrund der Tatsache bevorzuge, da diese bei mir einfach absolut perfekt sitzen.
    Ich trage die Hosen teilweise auch öffentlich und viele meiner Freunde wissen, das ich sie halt sehr gern pur und körperbetont auf der Haut trage. Im Anfang habe ich mich zuerst etwas schwer getan damit, weil die Reaktionen bei vielen den Eindruck größerer Skepsis abgeschätzt habe. Aber interessanterweise waren die Reaktionen sehr unterschiedlich, von tolerant über äußerst neugierig, bis verhalten oder als völlig normal betrachtend, war alles dabei.
    Die schönsten und gelaassensten Reaktionen habe ich erfahren, wo ich meine farbigen Gummischlupfhöschen, unter meinen Jeans getragen, auch als „Hosenbundblitzer“ offenbart habe oder ich mich auch im Strandbad an der Nordsee mit schwarzer oder roter „Badehose“ zum T-Shirt gezeigt habe.
    Vor allem, wenn man so auch zeigen kann, wie angeregt gut man sich darin als Träger fühlt, das hat einige dann doch neugierig gemacht.
    Beeindruckend.

  243. 12. Februar 2018 @ 18:11 Marion

    Ich trage mittlerweile Zuhause häufig meinen Windelslip. Besonders schön ist es, wenn ich darin feucht werde. Dieses glitschige ist absolut traumhaft. Vor kurzem hat mich dass so erregt, dass ich mich darauf hin beim an mir rumspielen total eingesaut habe. Ja es lief aus. Meine Leggins war kitsch nass.

    Wenn ich unterwegs bin trage ich öfter Inkontinenzhöschen oder auch mal nur Slip mit einer dicken Binde drin. Als Frau hat man es bei diesem Thema einfach leichter. Man äh Frau hat immer eine Begründung parat, egal ob bevorstehende Tage, Ausfluss oder Blasenentzündung.

  244. 16. Februar 2018 @ 13:24 Gerd

    Liebe Marion. Ich finde es toll, dass du es gemacht hast. Besondere Schwierigkeit, wenn ich sie unterwegs trage ist, dass ich (wenn ich es mir wieder bewußt mache, dass ich den Windelslip angelegt habe, oft sehr erregt werde. Mit den entsprechenden Nebenwirkungen, versteht sich. Erstmalig ist mir das passiert, als ich (habe lange überlegt, ob ich es mir traue) es unterwegs in der S-Bahn habe einfach mal laufen lassen. Das war so ein tolles und befreiendes Gefühl, dass ich sofort heftig erregt war. Gewünscht habe ich mir nur, dass ich in Begleitung gewesen wäre, um den Moment, wenn man es Laufen lässt, auch mit jemandem teilen zu können. Stelle ich mir großartig vor.

  245. 18. Februar 2018 @ 03:48 Neuer versuch

    Hallo mir ist es mittlerweile egal ich trage jetzt bei der Arbeit immer eine Einlage so das ich wenigstens etwas Pippi machen kann. Aber ja zu Hause ist es am schönsten rein in die Windel und gucken wann es kommt. Auch der Höhepunkt am Schluss ist einfach unglaublich aber noch lange nicht so gut wie die Zeit bis die Windel erstmal voll ist.

  246. 18. Februar 2018 @ 05:42 Neuer versuch

    Und in grundegenommen denke ich es sollte auch nicht das große Thema sein wenn man auch Einlagen benutzt es hat ja ursprünglich auch nur einen hygienischen Hintergrund und ich glaube das hat mir auch den Mut gegeben los zu gehen und binden oder Einlagen oder wie es es für Männer heisst zu kaufen. Ok für mich hat es eher den fetisch Hintergrund mir diese zu kaufen aber ich bleibe dabei es sollte auch für Männer etwas Verständnis aufgebracht werden wenn man diese benutzt.

  247. 20. Februar 2018 @ 10:01 Henrietta

    Hallo Ihr Lieben, die auch wie ich gerne Gummihosen tragen, besonders auch an Marion und Gerd!
    Marion sagt es: wir Frauen haben immer eine „Begründung“, warum wir gerade Gummihosen mit oder ohne einer Einlage tragen, warum ist das notwendig? Wir tragen Gummihosen, ja, wir mögen das! Und Männer mögen das auch, mit oder ohne Einlage, auch mit Windeln und nutzen sie auch!
    Ich lasse schon mal bei mir die Hosen sehen, aber auf die Wäscheleine hänge ich Gummihosen nicht, höchstens mal welche aus dem hautfarbenen Latex, aber auch dann nur, weil ich es irre geil finde, die sehen zu lassen, es halt bekennend kund tue!
    Ja, gerade so auf der Fahrt mit der S-Bahn von der Arbeit nach Hause nutze ich die Hosen, da schaue ich einen Mann an und denke mir, der sollte das merken, sehen! Es ist einfach ein geiles Gefühl!

  248. 23. Februar 2018 @ 08:53 Renato

    Hallo Henrietta und alle Windeln und Gummihosenfans. es ist erstaunlich wie viele Leute es gibt die Gummihöschen und auch Windeln mögen. Ich trage Windeln und Gummihosen 24/7 und nässe auch immer mal wieder ein. Ich habe seit vielen Jahren das Problem mit Bettnässen und schlafe daher nie ohne Windelverpackung, also habe ich ein triftiger Grund Windeln und Gummihosen zu tragen. Eigentlich müsste ich mich schämen, mache ich aber nicht! ich genieße es gewickelt zu sein. Liebe Henrietta, geniesse es und lass Deinen Gefühlen freien Lauf!
    Wünsche allen viel Spass! Mit lieben Grüssen Renato

  249. 25. Februar 2018 @ 20:26 Yellow Wet Dream

    Ach Henrietta, vielleicht haben wir uns in einer S-Bahn schon gegenüber gesessen und haben das gleiche getan und gedacht … soll es ja geben, schön, erregend und entspannend zugleich ist es auf jeden Fall.
    ————————-
    Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
    YWD

  250. 26. Februar 2018 @ 13:04 Anonymous

    Hallo Gleichgesinnte,
    ich bin letztes Jahr auf diesen Blog gestoßen, weil ich das stake Bedürfnis hatte, Menschen zu finden, die auch dem Gummi/Windel-
    fetisch ergeben sind und sich im Verborgenen/Geheimen ihren Bedürfnissen nach prickelndem Lustgewinn und schützender, wärmender Geborgenheit hingeben.
    Wer weiß, wie viele wir sind – das wird wohl nie feststellbar sein.
    Ich schau mir die Menschen schon genau an, ob da ein Windelpopo zu erkennen ist oder jemand ein Gummifan ist…
    bisher ist mir noch nie was aufgefallen.
    Vor einiger Zeit hab ich einer guten Bekannten erzählt, dass ich nachts ab und zu mit ner Windel schlafe und es sehr ent-
    spannend finde, es einfach laufen zu lassen und nicht schlaftrunken aufs Klo gehen zu müssen.
    Sie fand dies schon sehr speziell, hat aber unserer Freundschaft nicht geschadet. Sie hat auch nicht weiter nachgefragt.
    Gruß von Alex

  251. 27. Februar 2018 @ 20:53 Yellow Wet Dream

    Hallo Anonymous und Gleichfühlende
    Die Frage wie viele wir sind, beantworte ich (wobei mein Windeltragen mehr Mittel zum Zweck als Fetisch ist) oft mit „nicht so viele wie wir uns wünschen, aber ganz sicher mehr als wir denken“.
    Ich durfte selbst Menschen beiderlei Geschlechts kennen lernen welche so ticken und das quer durch die Gesellschaft.
    Das beobachten und sehen ist so ein Ding für sich, obwohl ich ständig abgesichert bin (nicht nur Neigungs sondern auch auf Dauer bedingt nach einer OP) sieht mir das sicher kaum jemand an, selbst dann nicht wenn ich mich umziehe, außer man will es unbedingt sehen und wenn man oder Frau es dann sehen sollte ist es für mich auch OK, weil ich brauche keine Ausreden oder runddrumreden.
    Ich selbst habe bei anderen (female) schon einen guten Blick und Gespür wo etwas drunter, oder auch wo etwas ohne Windel „passiert“ ist (worauf ich mehr stehe)
    Klar ist das es schöner wäre wenn wir uns damit öffentlicher austauschen können wie es bei vielen anderen Neigungen und Fetischen ist .. manches gehört da ja heute schon fast zum guten Ton.
    Aber dazu haben wir ja zumindest im stillen Seiten wie diese.
    MfG
    —————————————————————————
    Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
    *YWD*

  252. 1. März 2018 @ 17:30 Marion

    Ich versuche es immer zu vermeiden, dass man sieht, dass ich meinen Windelslip oder meine Inkontinenz pampers anhabe.
    Hatte die letzten Tage fast durchgehend meine Inkontinenzhöschen an. Der Windelslip war mir zu kalt.
    Es ist einfach ein tolles Gefühl. Laufen lasse ich es unterwegs nur ein bisschen. Habe immer angst, dass was ausläuft und man es sieht.

  253. 2. März 2018 @ 13:09 Renato

    Hallo Marion, du musst die keine Gedanken machen, wenn du nicht eine ultra-dicke Windel anhast, wir es niemand bemerken. Im Winter kann man es sowieso gut Kaschieren. Ich finde es auch sehr schön immer mit Windeln und einem Gummihöschen, vor allem hat man da kein Stress. geniesse es und auch wenn es halt jemand mal bemerkten würde . . . was soll’s
    LG Renato

  254. 4. März 2018 @ 14:47 Anonymous

    Hallo Renato und auch all die anderen!
    Schämen weil ich Gummihosen und mal Windeln trage? Nein, das mache ich nicht. Sicher, ich habe fast nur positive Erfahrungen gemacht, wenn einer oder eine gemerkt hat, es gesehen oder wie immer mitbekommen hat, dass ich Gummihosen drunter trage.
    Es ist eine spezielle Kleidung Plaste oder Gummisachen als Unterwäsche zu tragen, mit oder ohne Windel. einmal ist es eine ganz sichere Sache, wenn man auch gerne oder gesundheitlich bedingt, auch die Windel benutzt. Aer das besondere Gefühl kennen nur die, die das mögen und tragen. Wenn es o kalt ist, ziehe ich gerne eine Baumwollunterhose an, darüber eine gut sitzende Gummihose – oder halt eine Baumwollwindel rein, das ist echt geil, geiler. Jetzt wird immer öfter Latex als Oberbekleidung getragen, mag ich auch. Das war früher auch mehr in der Szene üblich, also es ist eine Frage wer es will, der soll es auch tragen. Gerade Windeln und Gummihose sieht üblicherweise Niemand, doch es stört auch nicht, wenn es Jemand weiß, es sieht.
    Ich trage Gummihosen!
    Henrietta

  255. 8. März 2018 @ 18:48 Marion

    Also ganz dicke Windeln trage ich sowieso nicht. Ich trage nur die Inkontinenzpants. Habe dann keine Leggins oder sehr enge Jeans an und bevor ich aus dem Haus gehe, schaue ich auch immer ob man nichts sieht.
    Allerdings war es Mittwoch dann soweit, das es eine Freundin gesehen hat.
    Ich war am Mittwoch in einem Einkaufszentrum und wollte nur schnell was kaufen. Ich bin einer guten Freundin über den Weg gelaufen. Wir quatschten und beschlossen noch shoppen zu gehen. Jedenfalls bückte ich mich und mein Tshirt rutschte hoch. Wahrscheinlich hatte ich es in der Umkleidekabine nicht mehr richtig in die Jeans gesteckt.
    Sie fragte mich dann, was ich für ein Höschen anhabe. Ich wurde erst knall rot. Und überlegte was ich sage, da es offensichtlich war, das das kein normaler Slip ist. Ich sagte dann, dass ich mir zusätzlich zu der Erkältung (ich war die Woche vorher wirklich krank) auch noch eine heftige Blasenentzündung eingefangen hab. Sie meinte dann, warum ich keine Binde benutze. Das würde nicht auffallen. Wieder musste ich mir eine Ausrede einfallen lassen. Ich sagte dann, das ich das schon gemacht habe. Aber wenn ich länger unterwegs bin die nicht reicht und ich auch schon einen sichtbaren Unfall hatte, weil kein Klo in der nähe war. Sie reagierte überraschend positiv.

  256. 12. März 2018 @ 12:36 Henrietta

    So kenne ich es auch!
    Wenn es Jemand bei mir bemerkt, ist die Verwunderung erstmal groß, doch im Gespräch kommt dann schnell Verständnis, auch Anerkenntnis oder auch Bewunderung!
    Gruß von Henrietta

  257. 15. März 2018 @ 17:01 Fabian

    Bei mir entwickelte sich die Vorliebe zu Windeln und nun auch Gummihosen in der Kindheit. Es fing damals damit an, dass ich gern heimlich in meine Unterwäsche pinkelte und das Gefühl der nassen Kleidung auf meiner Haut genoss. So hatte ich meine ersten sexuellen Erfahrungen gesammelt welche auch bis heute geblieben sind. Es wurde damals recht schwer es auszuleben da ich die Unterwäsche dann immer versteckt/weggeschmissen habe anstatt sie zu waschen. An Windeln dachte ich dabei noch nicht. Im Laufe der Zeit wurde es dann seltener da es langsam auffiel dass meine Unterhosen verschwinden. Erst als ich ausgezogen bin und eine eigene Waschmaschine hatte ging das relativ problemlos. Ich kam dann mit einem Mädchen zusammen und zog auch schon bald mit ihr zusammen. Da ich das auch in Zukunft ausleben wollte fing an an ins Bett zu pinkeln und bekannte mich dann als Bettnässer. Sie hatte dafür Verständnis und ich traute mich erstmals einfach Windeln zu kaufen. Seit diesem Zeitpunkt trug ich Phasenweise immer mal Windeln in der Nacht. Ich stellte fest, dass diese auch gerne mal auslaufen und dass bett nass wurde. So kam ich dann nach kurzem googlen auf Gummihosen und bestellte mir eine. Das Gefühl als ich sie das erste mal anzog war unbeschreiblich schön. Es ist dieses Gefühl auf der Haut was diesen unglaublichen Reiz auslöst. Immer wenn ich die Gelegenheit hatte, zog ich die Gummihose ohne Windel an und verwöhnte mich. Dank des Materials war sie schnell gewaschen und wieder abgetrocknet und musste nicht ewig an der Leine hängen. Meine Freundin fand dann mit der Zeit heraus, dass die Gummihose mich sehr erregt und ich durfte den Sex mit Gummihose beginnen. Zu meiner Freude fand sie dieses Gefühl auf der Haut ebenfalls sehr erregend. Bis heute weiß sie jedoch nicht, dass ich auf Windeln und Gummihosen in diesem Maße stehe. Ich tarnte dies als zufällige Entdeckung. Alle paar Wochen haben wir dann mal Sex mit Gummihose (für sie als Anheizer). Ich trage mittlerweile auch Tagsüber Windelpants und gehe damit auch raus. Nachts trage ich nun immer eine Windel mit Gummihose drüber und lasse es bei einschlafen einfach laufen. Wenn ich vorher schon einschlafen sollte dann lasse ich es beim aufstehen laufen.
    Am liebsten würde ich aber die Windel gegen die Gummihose eintauschen und nur noch diese tragen (statt Windel). Wer damit noch keine Erfahrung gemacht hat wird dies in der Regel nicht verstehen können und auch keine Toleranz dafür entwickeln können. Da es aber auch nur uns dient, kann es einem anderen ja egal sein. Wir springen Andersdenkende ja nicht mit einer Windel ins Gesicht. Dies geschieht alles außerhalb der Öffentlichkeit (es sieht keiner).

    Es freut mich aber, dass es so viele von uns gibt, die das Gefühl der Windel oder einer Gummihose auf der Haut so lieben wie ich. Vielleicht bin ich ja auch schon dem einen oder anderen Gummihosen/Windel Träger in Köln über den Weg gelaufen ohne es zu wissen… spannende Vorstellung

    Liebe Grüße
    Fabian

  258. 15. März 2018 @ 21:50 Marion

    Meine Freundin ist letztes Wochenende dann zu mir zu Besuch gekommen. Damit meine Geschichte von Mittwoch nicht aufflog bin ich mehrmals aufs Klo gegangen.

    Jedenfalls fragte sie mich plötzlich wie sich das anfühlt als Erwachsene Pampas zu tragen. Ich hatte mit viel gerechnet aber nicht damit. Sie wollte dann noch wissen was ich gemacht habe damit man es nicht sofort sieht und wieviel rein geht.

    Ich habe ihr dann eins geholt und gesagt, sie kann es ja mal ausprobieren. Ob sie es gemacht hat weiß ich nicht. Mitgenommen hat sies jedenfalls. Trau mich irgendwie nicht zu fragen.

    Sitze hier mit Slip und dicker Binde.

  259. 20. März 2018 @ 10:30 Anonymous

    Hallo Marion,
    wenn deine Freundin dich so gefragt hat, sie dann eine Pampers mitgenommen hat, ist es sicher o. k.
    Richtig war, dass du sie nicht bedrängt hast, die gleich mal anzuziehen, sie auszuprobieren, Jeder der damit anfängt, braucht eine Möglichkeit es für sich alleine auszuprobieren. Ich habe in den letzten Jahren 3 junge Frauen damit vertraut gemacht, Gummihosen zu tragen. Ich finde neben dem Angenehmen von Gummihosen auf der Haut, solche Hosen praktisch für Frauen!
    Henrietta, klar auch heute in Gummihose

  260. 27. März 2018 @ 09:04 Gerd

    Ihr Lieben. Es ist immer wieder schön hier auf die Kommentare und Erklärungen zu stoßen. Zum einen weiß man, dass man nicht allein ist, zum anderen gibt es die eine oder andere Anregung.
    @Henrietta: Ich habe (auch so ein wenig auf der Suche nach Gleichgesinnten in der Praxis) versucht immer mal was „durchblicken“ zu lassen und die Reaktionen waren eher peinlich berührt und auf mein offensives Umgehen (erklären) damit gab es dann nur noch: Spinner. Schade, wie ich finde, doch man kann ja auch Niemandem etwas aufzwingen.
    Leider bleibt so weiterhin immer nur die Variante es dann eben heimlich in der Öffentlichkeit zu machen und das Kopfkino anzuwerfen.
    Liebe Grüße Gerd

  261. 4. April 2018 @ 14:44 Anonymous

    Henrietta

    Hallo Gerd,

    als Frau ist das einfacher, wir brauchen etwas Schutz gegen Durchnässen, Ausfluss, andererseits ist Frau in Plastik oder Gummi echt sexy, Männer werden da schnell abgestempelt.
    Deshalb ist es wichtig, sich dazu zu bekennen, es gibt viele Liebhaber, auch viele, die Gummihosen und auch Windeln tragen müssen, die freuen sich, wenn sie Menschen finden, die das lieben.-
    Henrietta, ja, in Plastikhöschen, ohne Einlage, ohne Windel, es ist ja warm!

  262. 16. April 2018 @ 12:31 Anonymous

    Henrietta

    Am 30.4.ist wieder Walpurgisnacht! Da gehe ich mit 4 Freundinnen zum „Hexenbrennen, unser Freunde und Männer gehen an einen anderen Ort, so machen wir es fast alljährlich!
    Wir Frauen tragen aus Bettlaken und Kopfkissenbezügen gemachte schwebende Tücher auf dem nackten Körper, das sollen schemenhafte Feen darstellen, ja, eine Freundin und ich tragen dünne transparente Plastikhöschen, ohne Einlagen. Es soll auch mal gesehen werden, wenn wir es wollen lassen wir es sehen! Dazu gehört kein Mut, wir machen es, die Anwesenden sollen es auch sehen, es ist ein Bekenntnis, seht, ich trage Gummihosen, es ist normal, macht es auch so!
    Henrietta, auf Arbeit und wie immer in Gummihosen, wünscht euch Freude mit unserem Fetisch!

  263. 18. April 2018 @ 18:44 Jack

    Ich trage selbst zwar keine Windeln und Windelhosen, aber ich stehe auf gut gebaute Frauen, die das tun. Und für mich ist klar: Eine gelbe Druckknopf-Windelhose muß es sein. Darüber sollte die Frau eine enge Jeans, am Besten eine hellbraune Cordjeans, tragen. Das macht mich auch total an.

    Ich weiß nicht, warum ich gerade solche erotische Vorlieben habe, aber ich habe sie eben. Es wäre toll, wenn ich eine Frau kennenlernen könnte, die meine Lüste befriedigt. Die darf ruhig ein wenig streng zu mir sein. Und wenn sie ein Flittchen ist, macht mir das auch nichts aus.

    ____________________________________________
    ##Von der Redaktion bearbeitet##

  264. 22. April 2018 @ 12:34 Henrietta

    Henrietta

    Hallo Jack, klar macht das Tragen von Gummihosen uns und unsere Partner an, doch im Vordergrund steht unsere Vorliebe, Gummi, Plaste, Windeln und auch Eingepullertes am Körper zu spüren! Hier ist wohl aber nicht das Forum für die Suche nach solchen Partnern, ohne selbst Windelhosen oder so zu tragen, denke ich. Mein Mann trägt auch nicht oft Gummihosen. Hast du denn selbst mal probiert Gummihosen zu tragen? Wenn eine Frau das bei dir sieht, wird sie vielleicht das auch probieren wollen. Dann hast du deinen Wunsch in Erfüllung und die Freude selbst sowas zu tragen, es ist ein irres Gefühl, echt!

  265. 18. Mai 2018 @ 17:01 Henrietta

    Henrietta

    Gibt es Niemand der gerne Gummihosen und oder Windeln trägt?
    Wer möchte darüber berichten? Auch Fragen!
    Ich bin wie fast immer in Plastehöschen.

    Gruß Henrietta

  266. 9. Juni 2018 @ 07:47 Renato

    Hallo liebe Henrietta, ja da gibt es sicher sehr viele die auch gern Gummihosen und Windeln tragen. Leider gibt es zu wenige die sich hier mitteilen wollen. Es wäre doch schön, wenn hier möglichst viele ihre geheimsten Wünsche mitteilen würden,

    Auch ich gehöre zu denen die gerne Windeln und Gummihosen tragen. Obwohl ich seit vielen Jahren mit Inkontinenz zu kämpfen habe liebe ich es immer in Windeln und Gummihosen verpackt zu sein. Die schönen Gefühle habe ich seit der Kindheit und die werde ich auch nicht mehr los, was auch gut ist so.

    LG Renato

  267. 21. Juli 2018 @ 19:47 Jogi

    Könnte mir’s gut vorstellen Ich in Rosafarbenen Gummihöschen und von Mama wenn vorhanden ins Laufställchen gebracht zu werden und den Schnuller in den Mund nehmen damit ich Still bin !!!

  268. 4. September 2018 @ 17:36 Axel, ...

    Axel,
    hallo an die, die Gummihosen mögen, oder beim Partner mögen!
    Meine Frau trägt seit ich sie kenne Plastikhosen, so habe ich sie auch kennengelernt, sie hatte solche an, ohne Kommentar einfach so. Warum wird um diese Sache so ein Geheimnis gemacht, die einen gehen so, die anderen halt anders oder auch ohne Unterwäsche. Ich lese hier gerne, bin manchmal überrascht, doch Jeder sollte es so machen,, wie er es möchte!
    Ich wünsche allen Gummihosenträgerinnen und auch Männern, die mal, oft oder fast immer Gummihosen tragen viel Freude damit.
    Gruß von Axel

  269. 5. September 2018 @ 23:57 Daniel (T-Bone)

    Ich bin schon 1999 über Orion zu meinen Windeln gekommen; Habe mit meiner damaligen Partnerin in einem der Shops nach Lack-/Latex-Slips für mich geguckt, als meiner Freundin ein PVC-Windelslip ins Auge fiel. Als Krankenschwester hatte sie Erfahrung damit und fand den Gedanken „witzig“ mich auch mal in so etwas zu sehen. Gesagt gesehen, das ganze ist dann schnell mit Einweg Windelslip und Einlagen „ausgeartet“. Aus dem ursprrünglichen Rollenspiel ist dann bald ein Dauerzustand geworden, sprich ich immer öfter in Windel und Gummihose. Auf der einen Seite fande ich es es zwar demütigend und peinlich, auf der anderen Seite aber auch ziemlich geil (und praktisch). So bin ich halt im Laufe der folgenden Monate schrittweise in die Rolle des Windelträgers reingewachsen, was Anfangs mit einigen Peinlichkeiten verbunden war. Irgendwann gehörte die Windel aber dann zu meinem Alltag und ich habe mich (zu schnell) daran gewöhnt: Nach einem Jahr war ich bereits wieder Bettnässer und auch tagsüber wurde es immer schwieriger für mich ,es zu halten. Da war bereits alles auf Windel“ ausgerichtet: Klamotten und Umfeld. Ich habe das damals alles mitgemacht, weil es mir irgendwie auch gefallen hat, vor allem die Peinlichkeit, sich als Windelträger „outen“ zu müssen. Dabei ist es auch nach der Trennung mit meiner Partnerin geblieben. Ich bin nun – gewohnheitsbedingt – schon lange Bett- und Hosennässer und damit mittlerweile auf Windel- und Gummihose angewiesen. Manchmal denke ich, dass ich damit zu weit gegangen bin und würde meine Pampers am liebsten auf den Mond schicken, aber grundsätzlich stehe ich immer noch dazu. Es ist halt nur verdammt schwierig, mit diesem „Handicap“ Frauen kennenzulernen…

  270. 6. September 2018 @ 14:14 Henrietta

    Es ist nur eine gesellschaftliche Frage, dass sich Gummihosenträger (innen) und Windelträger (innen) sich so als abnormal hinstellen lassen müssen. Wer spricht über das was andere machen oder was sie sind? Ich will absichtlich nicht die früher als abartig festgestellten Veranlagungen mit Namen nennen, heute sind die gesellschaftsfähig, werden so wie sie veranlagt sind betitelt, beachtet, anerkannt. Wir, also ich als Gummihosenträgerin und die, die Windeln tragen, warum auch immer, wir wollen auch als eine bestimmte aber normale Art anerkannt sein.

    Henrietta


Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


AGB Datenschutz & Sicherheit Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Jugendschutzprogramm

Partnerseiten: ORION Shop ORION Blog ORION Sextoys ORION Dessous

Orion International: Österreich Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien