Wonach suchen Sie?

Welttag der Feuchtgebiete

Welttag der Feuchtgebiete: ORION spendet an den NABU Schleswig-Holstein

Welttag der Feuchtgebiete: ORION spendet an den NABU Schleswig-Holstein

Der 2. Februar ist der Welttag der Feuchtgebiete! Den zelebrieren nicht nur unzählige Naturschutzorganisationen, sondern auch ORION. „Wir kümmern uns schließlich auch um Feuchtgebiete“, so Susanne Gahr, Pressesprecherin beim ORION Versand. Die doppeldeutige Verbindung zwischen dem unermüdlichen Engagement von Naturschutzverbänden zum Erhalt von Feuchtgebieten und dem Gleitmittel-Portfolio im Sortiment von ORION hat das Flensburger Erotikunternehmen dazu veranlasst, einen Teil seiner Einnahmen aus dem Verkauf von Gleitmitteln an den NABU Schleswig-Holstein zu spenden.

Der NABU Schleswig-Holstein setzt sich für naturnahe Flüsse und Auen und den Erhalt und die Renaturierung von Mooren ein. Ehrenamtliche des NABU betreuen Naturschutzgebiete an Nord- und Ostseeküste sowie Binnenseen. In Plön widmet sich eine ganze NABU-Landesstelle fachlich dem Thema Wasser und Feuchtgebieten. Ob es die Vogelinsel Trischen im Wattenmeer mit ihren Seevogel-Kolonien, das Wennebeker Moor bei Rendsburg mit seinen Feuchtwiesen und Seggesümpfen oder das Teichgut Wallnau auf Fehmarn mit seiner Wasservogelwelt ist: Das Engagement des NABU Schleswig-Holstein zum Erhalt der biologischen Vielfalt ist überall gefragt. „Wir finden es toll, dass es Organisationen wie den NABU gibt und schätzen ihr Engagement sehr“, so Susanne Gahr. „Da ist es uns ein besonderes Anliegen, insbesondere den Erhalt von Feuchtgebieten mit unserer Spende entsprechend zu unterstützen.“

Für den Erhalt der etwas anderen Feuchtgebiete und „Mehr Spaß zu zweit“ tummeln sich im Sortiment des Erotikhändlers rund ein Dutzend unterschiedliche Gleitmittelmarken – vom „Frechen Feuchtmacher“ bis hin zum Klassiker „Flutschi“, der nicht nur im Schlafzimmer reibungsloses Vergnügen beschert, sondern auch schon Stefan Raab in seiner Show „TV total“ zum neuen Weltrekord verhalf. Hier hatte Flutschi im Jahr 2002 seinen größten Einsatz: In Folge 158 brach Stefan Raab unter Zuhilfenahme von Flutschi seinen eigenen Weltrekord im Treppengeländer-Rutschen: Wer noch einmal in Erinnerungen schwelgen möchte, findet den „Rekord für die Ewigkeit“ auf Youtube: http://bit.ly/2nrHFOf

Und hier noch ein paar Fakten zu Gleitmitteln: