Oralsex

Profi Tipps für Blowjob & Cunnilingus

Infos & Toys zum Thema

  • Blowjob Tipps
  • Cunnilingus Tipps
  • Gleitgel mit Geschmack
  • Toys für Frauen
  • Toys für Männer

Macht`s mit Genuss - Zungenspiele Deluxe

Wenn es beim Vorspiel einen Klassiker gibt, dann ist es der Oralsex. Zwar sind intime Zungenspiele auch manchmal ein Quickie für Zwischendurch, doch meist ist Oralsex eher der Auftakt für mehr.

Allerdings ist auch bei erotischen Techniken noch kein Meister ins Bett gefallen ;-), deswegen haben wir für Euch ein paar Profitipps, Infos und Toys zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren von leichten Zungenspielchen bis Deep Throat.

Blowjob Tipps

  • leicht! mit den Zähnen knabbern
  • den Rhythmus variieren
  • die Hoden einbeziehen
Pro Tipp

Beim Deep Throat rhythmische Schluckbewegungen machen, das verringert den Würgereiz.

Cunnilingus Tipps

  • leicht über Schamlippen und Klitoris pusten
  • Tempo und Rhythmus variieren
  • Schamlippen massieren für bessere Durchblutung
Pro Tipp

Sanftes Klopfen mit der flachen Hand auf Venushügel und Schamlippen stimuliert zusätzlich.

ORION hat 5000 Frauen
und Männer befragt.

Sexologin Sandra Raunig gibt noch mehr Tipps und stellt Toys vor.

Toy-Tipps von Sexologin Sandra Raunig

Wenn Ihr Euch für die Produkte aus den Videos interessiert, dann haben wir die guten Stücke hier für Euch aufgelistet.

Sexy Accessoires für intensiveren Oralsex

Wer Oralsex mit allen Sinnen genießen möchte, kann mit ein paar kleinen Accessoires dafür sorgen, dass die Zunge des Partners noch intensiver empfunden wird. Eine Augenmaske und Fesseln sorgen dafür, dass man alles noch intensiver spürt und ein Analplug oder ein kleiner Vibrator schenken zusätzliche Stimulation.

Toys für doppelte Stimulation

Zungenspiele und intensive Vibrationen sind eine heiße Kombination, die Euren Partner so richtig in Ekstase versetzen wird. Kombiniert den Oralsex mit Nippelsaugern, einer Prostata-Massage oder der abwechselnden Stimulation von Klitoris und G-Punkt.

Oralsex-Toys für Männer

Auch bei Solosex muss man(n) nicht auf das geile Gefühl von Oralsex verzichten. Holt Euch eine Taschenmuschi, eine Vibro-Dose oder ein elastisches Sleeve mit Noppen für den Extra-Kick.

Oralsex-Toys für Frauen

Keine flinke Zunge in Reichweite? Dann gönnt Euch einen kleinen Hausfreund, der mit intensiven Vibrationen garantiert immer Eure Klitoris zum Glühen bringt. Noch besser: Ihr greift zum Orgasmuswunder womanizer, das speziell für die Klitorisstimulation entwickelt wurde. Oder soll es vielleicht ein Klit-Sauger sein? Nach dem Spaß warten die Toys brav im Nachttisch auf ihren nächsten Einsatz.

Zubehör

Safer Sex & Hygiene sind speziell beim Oralsex sehr wichtig. Daher solltet Ihr bei häufig wechselnden Partnen erstmal Lecktücher oder Kondome verwenden. Es ist außerdem immer wichtig, Toys & Accessoires nach dem Liebesspiel zu reinigen.

Fragen & Antworten

Was muss vor dem Oralsex beachtet werden?

Bevor Sie Ihren Partner oral befriedigen, ist es wichtig die Wünsche und Vorlieben Ihres Partners zu kennen. Kommunikation ist der Schlüssel für ein befriedigendes Erlebnis beider Partner. Erklären Sie Ihrem Partner was Ihnen gefällt und geben Sie auch während des Oralsex kleine Hinweise durch Stöhnen oder andere Signale.

Für Ihren Partner ist es angenehmer, wenn der Penis oder die Vagina vor dem Oralsex frisch gewaschen und je nach Vorliebe rasiert wird. Gerade Frauen sollten mit Ihrem Partner auf Hygiene achten, um Blasenentzündungen vorzubeugen. Das Sperma nimmt je nach Ernährung einen anderen Geschmack an. Am angenehmsten wird der Geschmack wahrgenommen, wenn auf Alkohol, Nikotin und Knoblauch verzichtet wird und Männer vermehrt Ananassaft trinken. Es ist wichtig, dass beide Partner Oralsex ausüben möchten und nicht einer zu etwas überredet wird, das ihm nicht gefällt.

Was mögen Männer am Oralsex?

Männer lieben Oralsex und am liebsten, wenn sich Ihre Partnerin Zeit dafür nimmt. Gegen einen schnellen Quickie zwischendurch hat wohl kaum ein Mann etwas auszusetzen, aber erst eine lange und intensive Stimulation beschert Ihnen einen atemberaubenden Orgasmus. Im Mittelpunkt des Liebesaktes steht dabei natürlich die Eichel, die durch sanfte Küsse, lecken und saugen stimuliert wird. Aber auch den Einsatz der Hände sollten Sie beim Blowjob nicht vernachlässigen. Sie können nebenbei den Hodensack sanft streicheln und mit den Fingern den Penisschaft immer wieder entlang gleiten. Für viele Männer ist der Blickkontakt mit Ihrer Partnerin während des Oralsex unheimlich erregend.

Was mögen Frauen am Oralsex?

Frauen mögen Oralsex genauso wie Männer. Bei der oralen Befriedigung der Frau steht vor allem die Stimulation der Klitoris im Vordergrund. Frauen mögen es, wenn diese mit der Zunge liebkost wird und auch ein leichtes Saugen ist oft sehr erregend. Ebenso wie bei den Männern kommen die Finger während der oralen Befriedigung zum Einsatz. Frauen finden es sehr erregend, wenn die Schamlippen leicht auseinandergespreizt oder die Vagina mit den Fingern während der oralen Befriedigung ausgefüllt ist. Achten Sie bei der Befriedigung Ihrer Partnerin auf die Reaktion auf die verschiedenen Techniken. Streckt Sie Ihnen Ihr Becken entgegen und stöhnt ist dies ein gutes Zeichen, dass Sie dem Orgasmus näherkommen.

Welche Oralsex-Techniken gibt es?

Haben Sie die Basics erst einmal raus, versuchen Sie sich an unterschiedlichen Techniken um den Oralsex spannend zu gestalten:

  • Saugen: Die Mehrheit der Frauen und Männer finden ein leichtes bis starkes Saugen erregender als Lecken. Beim Saugen wird die Eichel oder die Klitoris mit den Lippen umschlossen und in bestimmten Abständen angesaugt. Bei dieser Technik kommen in den Phasen, in denen nicht gesaugt wird, auch gern die Zähne zum Einsatz, mit denen Sie noch mehr Druck auf die erogenen Stellen ausüben.
  • Frenulum verwöhnen: Bei dem Frenulum handelt es sich um das kleine Bändchen am Penisschaft, dass die Vorhaut mit der Eichel verbindet. Diese Zone ist sehr empfindlich und wird durch kreisende Bewegungen mit der Zunge stimuliert.
  • Anus und Dammbereich nicht vernachlässigen: Anus und Dammbereich sind sowohl bei Männern als auch bei Frauen sehr sensitive Bereiche, die durch sanftes Lecken stimuliert werden. Doch aufgepasst: Nicht jeder Partner ist bereit dazu, Sie an dieser Stelle zu verwöhnen. Ein nein müssen Sie akzeptieren.
  • Deep-Throat: Deep Throating ist die intensivste Art seinem Partner einen Blowjob zu geben und viele Männer träumen davon, einmal auf diese Art verwöhnt zu werden. Gleichzeitig ist diese Sexpraktik für den aktiven Part sehr schwierig. Beim Deep Throating geht es darum, den Penis des Partners so tief wie möglich in den Mund einzuführen, bis er an der Kehle anstößt und somit fast im Mund verschwindet. Diese Technik geht am einfachsten, wenn der aktive Part mit dem Rücken auf dem Bett liegt und den Kopf etwas herunterhängen lässt und sich der andere Partner langsam über ihn beugt. Die Schwierigkeit dabei ist, den natürlichen Würgereflex zu unterbinden. Nicht jeder Partner ist dazu bereit.

Können beim Oralsex Krankheiten übertragen werden?

Ja, wie bei jedem Geschlechtsakt können auch beim Oralsex Krankheiten, wie HIV, Chlamydien, Tripper, Syphilis und Pilzinfektionen übertragen werden. Daher gilt: bei häufig wechselnden Partnern immer auf eine ausreichende Verhütung achten. Auch bei kleineren Verletzungen im Mund- und Rachenraum sollte auf Oralsex verzichtet werden.

Wie kann das Infektionsrisiko bei Oralsex gesenkt werden?

Beim Fellatio, der oralen Stimulation des Penis, können Sie ein Kondom benutzen, um das Risiko einer Infektion zu senken. Bei der oralen Stimulation der Vagina, dem Cunnilingus, wird ein Lecktuch, auch Dental Dems, genannt verwendet. Dies ist eine Folie, die über die Vagina und den After gelegt wird und so verhindert, dass Viren und Bakterien übertragen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind und nicht wissen, ob Ihr Partner gesund ist, sollten Sie immer auf eine Verhütung achten. Kondome und Lecktücher gibt es auch mit Geschmack, sodass die Anwendung für den aktiven Part angenehmer ist.

Ist Oralsex in der Schwangerschaft erlaubt?

Ja. Oralsex ist auch während der Schwangerschaft erlaubt. Das Schlucken der Spermien wirkt sich nicht negativ auf das Kind aus. Ihr Partner sollte allerdings darauf achten, dass während des Oralsex keine Luft in die Vagina eindringt, da dies eine Embolie auslösen kann. Dies kann z.B. der Fall sein, wenn er häufig mit der Zunge in die Vagina eindringt.

Kann Oralsex Krebs verursachen?

Beim Oralsex können verschiedene Viren übertragen werden. Unteranderem auch HPV (Humane Papillomaviren). Diese sind weit verbreitet. Von 120 verschiedene Arten sind 40 für Geschlechtskrankheiten verantwortlich. Die meisten Menschen infizieren sich innerhalb ihres Lebens mindestens einmal mit den HPV. Die Erkrankung verläuft meist unbemerkt und heilt oft von selbst wieder ab.

Bei circa jeder zehnten Infektion, heilt die Erkrankung nicht wieder von allein. Bei Frauen steigt dann das Risiko an Vorstufen bis hin zu Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Aber auch Männer können gefährdet sein. Die Viren können sich im Mund- und Rachenraum ansiedeln und dort Tumore, sogenannten Mundkrebs, verursachen. Deswegen sollte bei häufig wechselnden Partnern auf ausreichende Verhütung vor Geschlechtskrankheiten geachtet werden.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Abgabe nur solange der Vorrat reicht. Nur online.

Deutschlands bekanntester Erotikkatalog